01.04.2016, 07:38 Uhr

Zwei Tote nach Motorradunfall in Bad Leonfelden

Ein schwerer Verkehrsunfall mit einem Motorrad forderte Donnerstagabend auf der B126 in Bad Leonfelden gegen 17 Uhr zwei Todesopfer.

BAD LEONFELDEN. Ein 39-jähriger Bad Leonfeldner war mit seiner Lebensgefährtin, ebenfalls 39 Jahre und aus Bad Leonfelden, mit dem Motorrad so schwer gestürzt, dass beide noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen erlagen.
Die beiden Opfer waren mit ihrem Motorrad von Weigetschlag Richtung Bad Leonfelden unterwegs. Sie stürzten 50 Meter vor dem Kreisverkehr aus nicht bekannter Ursache. Der Fahrer und seine Beifahrerin prallten gegen den Randstein des Kreisverkehrs. Das Motorrad schlitterte durch den Kreisverkehr und schleuderte anschließend in eine Wiese.

Unverzüglich rückte die Freiwillige Feuerwehr Laimbach unter der Einsatzleitung von Zugskommandant Gerald Martetschläger, ein Rettungswagen des Roten Kreuzes Bad Leonfelden, das Notarzteinsatzfahrzeug von Zwettl an der Rodl und ein Notarzthubschrauber zum Unfallort aus. Leider konnte die 39-Jährigen trotz des raschen und massiven Rettungsaufgebotes nicht mehr geholfen werden. Der genaue Unfallhergang wird von der Polizei noch ermittelt.

Fotos: Manfred Rehberger | Pressestelle BFK UU
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.