01.10.2014, 21:58 Uhr

KICK INTERN

In unserer Serie "Kick intern" gibt Peter Tiefling Woche für Woche einen Überblick darüber, was sich intern bei den Villacher Fußball-Vereinen abspielt und geplant ist.

Wernberg (1. B1) hatte spielfrei. „Für uns kam die witterungsbedingte Absage gegen Töplitsch zum ungünstigsten Zeitpunkt. Wir hatten nach der Niederlage (Admira Villach/3:5), mit dem Sieg über Kleinkirchheim (3:2) wieder zu unseren Spielrhythmus gefunden“, so Werberg-Trainer Christian Erlacher. Der Meistermacher konnte aber der nichtgwollten Matchpause trotzdem Positives abgewinnen. Er konnte die Konkurrenz im Kampf um das Oberen Play-Off beobachten. „Diese Ziel steckte sich meine Elf selbst. Es war kein Fingerzeig seitens des Vorstandes von Nöten“, freut sich Erlacher über den Teamgeist und die ausgezeichnete Entwicklung der Jungspunde Frank Niklas (17 Jahre), David Kargl (19). Samstag (16.30 Uhr) ist Magdalen in Werberg zu Gast.


In der Sommerpause hat Trainer Herbert Franz den SC Arriach (2. B) neu übernommen und lachte nach drei Runden schon von Platz zwei. „Uns war klar, es wird auch anders kommen", spricht Trainer Franz die Spiele Bodensdorf (1:2) und Bleiberg (0:2) an. "Diese Negativerlegbnise können uns aber nicht hindern, bei guter Trainingsbeteiligung (80 Prozent) unser taktisches Verhalten und die Viererabwehrkette zu perfektionieren. Zuversichtlich stimmt mich auch, dass Neuzugang Asim Certin bereits bei sieben Saisontreffern hält und sein Visier richtig eingestellt ist.". Sonntag (16 Uhr) ist Arriach bei Landskron 1b zu Gast.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.