23.01.2018, 12:27 Uhr

Obergailtaler wollen Meistertitel holen 

OEAV Obergailtal möchte sich für die erfolgreiche Arbeit in der Vergangenheit mit dem Titel belohnen. (Foto: OeAV Obergailtal/KK)

DER OEAV Obergailtal ist in der Kärntner Eishockey Landesklasse das Maß aller Dinge. Samstag startet die Finalserie um den Titel gegen Virgen.

KÖTSCHACH (Peter Tiefling). Viele Jahre ist es schon her, seit sich die die Eishockeyfans des ÖAEV Obergailtal (Kötschach) über Serienerfolge ihrer Kampfmannschaft freuen durften. „Das stimmt. Als wir damals um den Kärntner Meistertitel mitspielten, hatten wir aber eine richtige Legionärstruppe. Diesmal besteht die Mannschaft ausschließlich aus einheimischen Spielern. Die konsequente Nachwuchs- und Vereinsarbeit unter Obmann Sepp Lederer trägt Früchte“, sagt Sektionsleiter Hannes Thurner. Sichtbares Zeichen ist die aktuelle Tabellenführung (22 Zählern/10 Spiele) im heurigen Grunddurchgang und der gesicherte Einzug ins Meisterschaftsfinale gegen Virgen. „Wir führen zwar die Tabelle an, aber Virgen könnte und das Heimrecht für das 1. Finalmatch (Samstag, 27. Jänner, 19 Uhr) noch mit einem Sieg in deren ausstehenden zwei Meisterschaftsspielen wegnehmen. Egal, dann sind wir eben in Runde 2 (Mittwoch, 31. Jänner, 20 Uhr) Gastgeber“, rechnet OEAV-Kapitänstellvertreter Markus Lamprecht.

Die Erfolgsfaktoren

Zwei herausragende Erfolgsfaktoren im Kötschacher Mannschaftsgefüge von Trainer Wolfgang Wilscher sind Lukas Santer und Oliver Tillian. Lukas führt die Landesliga West Topscorerliste mit 25 Punkten (9 Treffer/16Assist) an. Oliver mit 12 Saisontreffern der Toptorjäger der Liga. Ein weiterer Faktor ist Torhüter Kevin Kristler. Der Mann im Drahtkasten mußte zwar die meisten Gegentreffer der Liga zulassen. Für Lamprecht jedoch ein unwichtigter Statistikwert. „Viel wichtiger ist, dass Kevin uns immer dann Rückhalt gibt, wann wir es benötigen und dass hat bisher auch immer funktioniert und wird auch in der Finalserie auch so sein“, sagt Trainer Wolfgang Wilscher.

Lieblingsfarbe rot

Große Finalhoffungen setzen die Obergailtaler in ihrem Verteidiger mit rotem Outfit. Stefan Gratzer hat als Markenzeichen rote Handschuhe und eine rote Spielerhose. In seinen Adern fließt rotes KAC Blut. Das möchte er damit nach außen signalisieren. Der Instalateur hat bis zu U16 im KAC Bundesliga-Nachwuchs gespielt. „Seine Erfahrung wird uns auch im Finale gegen Virgen zu Gute. Gemeinsam mit ihm, werden wir als Verteidigerpaar hinten dicht machen und den Titel holen“, sagt Lamprecht.


Zur SACHE:

Kader EC OEAV Obergailtal: Lukas Thurner, Roland Robatsch, Hermann Kofler, Pascal Dittrich, Julian Pichler, Michael Klaus, Markus Lamprecht, Fabian Rosenke, Oliver Tillian, Ben Kofler, Kefin Kristler, Thomas Dittrich, Lukas Trittinger, Stefan Gratzer, Florian Kofler, Markus Kofler, Thomas Oberortner, Hannes Thurner, Lukas Santner, Carli Gressel.
Trainer: Wolfgang Wilscher
Obmann und Eismeister: Sepp Lederer,
Finalspieltermin (Best-of-three): Samstag: 27. 01.2018; Mittwoch, 31.01.2018, 20 Uhr, falls nötig wird das dritte Spiel optional vereinbart.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.