Nächtlicher Reif .... von Ingo Baumgartner

2Bilder

Ein Baum geht schlafen,; braun die Zweige.
Kaum geht das letzte Licht zur Neige,
haucht Vater Frost den Atem aus;
der legt sich über Zaun und Haus.

Die bitterkalten Raureifküsse verzaubern;
streuen Zuckergüsse.
Sobald der Nebel dann verfällt;  
betört das Weiß der Glitzerwelt.

Wo tiefe Schatten Strahlen hindern,
erblüht der Reif mit seinen Kindern.
So gibt er ein Geheimnis preis;
voll Leben steckt das Wunderbare.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen