800 Liter Diesel traten aus defektem LKW-Tank aus

Stundenlange Arbeit war nötig, um den Dieselschaden zu beheben
2Bilder
  • Stundenlange Arbeit war nötig, um den Dieselschaden zu beheben
  • Foto: Hauptfeuerwache Villach
  • hochgeladen von Wolfgang Kofler

VILLACH. Die Hauptfeuerwache Villach und die FF Judendorf hatten heute, Montag, mit einem massiven Dieselaustritt im Stadtteil Auen zu kämpfen. Ein Sattelzug hatte sich beim Verlassen eines Betriebsgelände, bei einer Schachtabdeckung, den Dieseltank aufgerissen. Rund 800 Liter Diesel traten aus dem Tank aus und drohten in das Kanalnetz zu fliesen.

Rasch reagiert

Die Feuerwehrmänner brachten Kanalabdeckungen an und konnten so ein Eindringen des Diesels verhindern, berichtet Brandmeister Alexander Scharf, Zugskommandant der Hauptfeuerwache. Der restliche Betriebstank wurde provisorisch abgedichtet, um einen weiteren Austritt zu verhindern. Mittels Ölbindemittel musste der Diesel auf der Fahrbahn gebunden werden, um das kontaminierte Bindemittel kümmerte sich eine Entsorgungsfirma.

Stundenlange Arbeit war nötig, um den Dieselschaden zu beheben
800 Liter Diesel waren aus dem defekten Tank ausgetreten

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen