Keine Bremsbelege! Polizei zieht Schrott-LKW aus dem Verkehr

ARNOLDSTEIN. Am Montag gegen 20.30 Uhr zog die Villacher Autobahnpolizei auf der Südautobahn bei Arnoldstein das Schrott-Sattel-KFZ eines 37-jährigen Griechen aus dem Verkehr.

Folgende Mängel wurden festgestellt:
Beim mit 24.000 Kilo Sammelgut (Autoteile – Stoßdämpfer) beladenen Sattel-KFZ gab es keine Ladungssicherung. Beim Öffnen der Laderaumtür fielen bereits Ladungsteile auf die Fahrbahn, ebenso beim Öffnen der seitlichen Plane.

Drei Reifen waren bis zum Stahlgewebe abgefahren, die restlichen Reifen wiesen lediglich eine Profiltiefe von 0,5 mm auf.

An der 3. Achse des Sattelanhängers war die Betriebsbremse funktionslos, da die Bremsbeläge ausgebaut waren. Es waren lediglich die leeren Bremstrommeln mit den Rädern montiert.

An der 1. Achse war die Achsaufhängung derartig ausgeschlagen, dass die Aufhängungsbolzen mit der bloßen Hand herausgezogen werden konnten.

Die Beamten nahmen die Kennzeichentafel und den Zulassungsschein ab. Es wurde eine Sicherheitsleistung eingehoben und die Weiterfahrt untersagt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen