KOLUMNE: Kärnten ist nicht Griechenland

Herr Kofler schreibt regelmäßig Kolumnen für die WOCHE. Sie befassen sich mit den kleinen Dingen des Lebens und sind nicht ganz ernst gemeint.
  • Herr Kofler schreibt regelmäßig Kolumnen für die WOCHE. Sie befassen sich mit den kleinen Dingen des Lebens und sind nicht ganz ernst gemeint.
  • hochgeladen von Herr Kofler

Kärnten, hört man, sei das Griechenland Österreichs. In Sachen Finanzen mag das vielleicht stimmen, in der Gastronomie sicher nicht. Leider.

Ich habe zuletzt eine Woche auf Zakynthos geurlaubt und dabei ausnahmslos freundliche Kellner und Innen erlebt. AUS-NAHMS-LOS!

Irgendwann hat es mir dann gereicht und ich habe zwei der höflichen Damen gefragt, warum sie nicht herumgranteln, wie das bei uns unselten der Fall ist. „Weil man zu Gästen freundlich ist“, hat mir die eine geantwortet. „Weil der Tag, wenn man muffig ist, auch nicht schneller vergeht, das Trinkgeld aber weniger wird“, die andere.

Samos sich ehrlich: Was diese Einstellung betrifft, könnten wir gerne um ein ouzerl, pardon, eitzerl griechischer sein.

Herr Kofler schreibt regelmäßig Kolumnen für die WOCHE. Sie befassen sich mit den kleinen Dingen des Lebens und sind nicht ganz ernst gemeint.

Herr Kofler hasst die Autokorrektur am Handy. Lesen Sie hier, warum

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen