10.10.2017, 17:30 Uhr

Spezielle Seh-Hilfe für behinderte Studentin

Kirsten Ratheiser-Pirker arbeitet im Sinne der Diversität (Foto: KK/FH)

Am 12. Oktober ist der Welttag des Sehens. An der FH Kärnten hilft man sehbehinderten Studenten.

VILLACH, KLAGENFURT (aju). Am 12. Oktober wird weltweit der Tag des Sehens begangen. So wird auch auf die vielen Menschen aufmerksam gemacht, die ihr Augenlicht ganz oder teilweise verloren haben. Besonderen Einsatz für diese Menschen zeigt die FH Kärnten.

Individuelle Lösung

"Eine unserer Studentinnen hat eine starke Sehbehinderung. Sie wird von mir begleitet und unterstützt, um ungehinderte Teilhabe am Studium zu gewährleisten", sagt Kirsten Ratheiser-Pirker, Beauftragte der Fachhochschule Kärnten für Gleichbehandlung und Vielfalt. Da jede Sehbehinderung und der Umgang damit so individuell ist wie die betroffene Person selbst, braucht es immer spezielle Lösungen. Manche Menschen mit Sehbehinderung sind visuell orientiert, andere auditiv – und manche nutzen beide Sinneskanäle. „Unsere Studentin sieht bis zu einem gewissen Grad, muss allerdings alles stark vergrößern", sagt Ratheiser-Pirker.

Spezielles Lesegerät

Es wurde daher – unter anderem – ein besonderes Lesegerät angeschafft, das individuell einstellbar ist und so das Lesen von Büchern aus der Unibibliothek möglich macht. Auch eine Vorlesefunktion hat dieses Gerät, das bei Bedarf an die verschiedenen Standorte der FH Kärnten verliehen wird. "Derweil ist es zwar noch selten, dass wir Studierende mit Sehbehinderung bei uns haben. Es werden jedoch immer mehr", sagt Ratheiser-Pirker.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.