07.09.2016, 14:36 Uhr

WOCHE exklusiv: Das ist der neue Pächter der Kärnten Therme

Schön, aber ein finanzielles Sorgenkind: die Kärnten Therme in Warmbad. (Foto: Villach Tourismus/Schellander)
VILLACH. Der neue Pächter der Kärntner Therme in Villach-Warmbad steht fest – und die Überraschung hält sich in Grenzen: denn der Neue ist der Alte. Die europaweite Ausschreibung hat ergeben, dass die bisherigen Betreiber, die Warmbader Hoteliers, auch künftig die Therme führen werden. Insgesamt gab es sechs Interessenten, am Ende wurden aber nur zwei ernstzunehmende Angebote gelegt. Eine davon, aus Deutschland, wies Formalfehler auf, womit nur die Warmbader Hoteliers übrig geblieben sind, wie der von der Stadt Villach mit der Abwicklung der Ausschreibung betraute Rechtsanwalt Oliver Sturm mitteilte.

FInanzprobleme

Die Neuausschreibung war im Zuge der massiven Finanzprobleme der Therme nötig geworden. In Folge zu hoher Pachtforderungen von Seiten der Stadt sahen sich die Betreiber nicht mehr im Stande weiterzumachen. Mittlerweile hat die Stadt Villach mit einem Kunstgriff eine niedriger Pacht ermöglicht: Sie tritt künftig selbst als Pächterin auf und verpachtet zu günstigeren Konditionen weiter. Die Verluste durch die auf rund 550.000 Euro reduzierte Pacht betragen mehr als vier Millionen Euro, die der Steuerzahler in den kommenden Jahren kompensieren muss.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.