30.11.2016, 21:21 Uhr

WASSERREICHES ÖSTERREICH!

Man glaubt es kaum! Wenn man so mit offenen Augen durch die Gegend geht, kann man viel unglaubliches entdecken. So gesehen beim Spaziergang in Opatija. Ich ging so meines Weges, bestaunte die Gegend und die Landschaft, ließ den Blick übers Meer bis zum Horizont schweifen und staunte plötzlich, mein Blick hatte Österreich erspäht. Ja, wirklich ich sah mein Land im Wasser, bis zur Hälfte untergetaucht und von Wellen umspült.
Ich dachte das kann gar nicht sein, aber nach genauer Betrachtung und dem Vergleich auf der Landkarte, kam ich zu dem Schluss, dies sind die Umrisse von meinem Heimatland. Gar nicht so abwegig, denn vor vielen Jahren gehörte diese Region auch noch zu Österreich. Jetzt aber liegt das Land im Wasser, vom Salz ausgehöhlt, von Winden zerzaust und verlassen. Jeder kann diesen nassen Fels bewundern.
Nach dieser gedanklichen Feststellung, wendete ich meinen Blick von dem Stein und setzte meinen Spaziergang fort.
Ja, die vorweihnachtliche Zeit lässt solche Bilder im Kopf entstehen, dieser muss dann die Verarbeitung bewältigen bis es klar wird, du gehst nur spazieren. In Erwartung einer geruhsamen Weihnachtszeit ging mein Spaziergang zu Ende. Es war ein Erlebnis, dass es nur im Kopf gibt. Ein frohes Fest für Alle wünsche ich euch.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.