06.11.2017, 13:44 Uhr

Die Firma Willroider gibt es seit 190 Jahren

Josef Willroider führt die Firma in fünfter Generation (Foto: Sissi Furgler)

Eines der bekanntesten Bauunternehmen Villachs, die Firma Willroider, feiert heuer ihr 190-Jahr-Jubiläum.

VILLACH (aju). Im Jahr 1827 brachte Josef Willroider das Unternehmen nach Villach.  Mittlerweile wird das Unternehmen schon in der fünften Generation geführt.


Viele Entwicklungen

"Mein Urgroßvater baute damals das Haus am Quai Nummer 16, der heutigen Draupromenade. Noch heute dient es der Familie als Wohnsitz", sagt Josef Willroider, heutiger Geschäftsführer des Unternehmens. Seit der Gründung hat die Firma so einige Entwicklungen, darunter beide Weltkriege, die Erbauung der Eisenbahn in Villach durch den Kaiser und die Entwicklung des Ortes Villach in eine Stadt durchgemacht.

Existenzbedrohung

Im Jahr 1966 sorgte ein Brand in den Firmengebäuden für eine existenbedrohende Situation. "Das war sicher einer der Momente, an denen man zerbricht oder gestärkt daraus hervorgeht", sagt Willroider. Damals wurde der Grundstein für die heutige, modernisierte Firma Willroider gelegt. Aus dem Brand und dem darauffolgenden Hochwasser ging das Unternehmen gestärkt hervor. "Aufgrund der für einen Betrieb ungewöhnlich langen Lebensdauer hat es natürlich schon viele existenzbedrohende Zeiten gegeben", sagt Josef Willroider. 

Geschichte der Stadt

Besonders stolz ist er aber auf die lange Tradition und einen immer wieder wandlungsfähigen Betrieb. "Obwohl immer schon Bauunternehmen, wandelt sich unser Angebot an Leistungen von Jahr zu Jahr", sagt Willroider.  So gehört zu den wohl bekanntesten Projekten der Firma heute das Holiday Inn in Villach oder der Robinsonclub am Nassfeld und in Landskron. Doch das sind nur einige der aktuellen Beispiele, denn in Wahrheit gibt es in Villach fast keine Straße, in der die Firma Willroider nicht ein Gebäude errichtet hat. "Wird einem das bewusst, so ist es schön, die Geschichte der Stadt anhand der Bauwerke der eigenen Firma zu erleben", sagt Willroider.


Lange Zukunft

Mittlerweile hat sich auch das Kerngeschäft der Firma verlagert. War es zuvor noch der öffentliche Wohnbau, so ist die Firma heute Spezialist für Eigentumswohnungen und den Häuslbauer. Ein wesentlicher Teil des Umsatzes kommt aber auch aus den Holzbetrieben, in denen Möbel, Fenster, Türen und ganze Holzhäuser hergestellt werden. "Wir haben also doch ein sehr umfangreiches aber auch im einzelnen sehr spezielles Betätigungsfeld", sagt Willroider. Für die Zukunft wünscht sich der Bauunternehmer deshalb nicht viel. "Es möge möglichst lange so gut weitergehen, dann bin ich sehr zufrieden", sagt Willroider.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
1.961
Arnulf Aichholzer aus Villach | 08.11.2017 | 18:26   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.