Eröffnung
Treffpunkt Klimt-Garten

35Bilder

Mit einem großen Fest wurde der neu errichtete Garten bei der Marina Kammer eröffnet.

SCHÖRFLING (csw). "Klimt hat sich mit Vorliebe in der Welt der Blumen und Pflanzen verloren", betonte Sandra Tretter, Stv. Direktorin der Klimt-Foundation bei der Eröffnung des neuen Klimt-Gartens und der Sonderschau "Florale Welten – Blühender Jugendstil". Bis 14. Juli ist zudem Klimts Original-Gemälde "Litzlberg Keller" zu bewundern. Dies tat am ersten Tag auch Sandra Schmiedleitner vom Restaurant Litzlberger Keller. Peter Weinhäupl, Vorstandsvorsitzender der Klimt-Foundation, ist mit der Entwicklung des Klimt-Zentrums zufrieden: "Mit 10.000 Besuchern im Jahr ist es eine erfolgreiche Sache." Judith Burgstaller-Legat, Obfrau des Vereins Klimt am Attersee, betonte: "Es ist uns wichtig, dass wir Projekte entwickeln, die sowohl Einheimische als auch Gäste ansprechen." Angelina Eggl, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Attersee-Attergau: "Kultur ist ein großes Thema." Bürgermeister Gerhard Gründl bezeichnete den neuen Garten als "wunderbaren Ort der Begegnung". Bei der Eröffnung mit dabei waren Landeshauptmann Thomas Stelzer, Maria Fekter, Bezirkshauptmann Martin Gschwandner und sein Vorgänger Peter Salinger, Doris Schreckeneder, Geschäftsführerin Stern & Hafferl Verkehr, die Bürgermeister Johann Reiter (Seewalchen) und Herbert Brunsteiner (Vöcklabruck) und Regatta-Geschäftsführer Leo Gander.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen