"GeZuWa" – Lenzings neuer Dorfentwicklungsverein

"GeZuWa" am Lenzinger Christkindlmarkt.
2Bilder
  • "GeZuWa" am Lenzinger Christkindlmarkt.
  • Foto: GeZuWa
  • hochgeladen von Alfred Jungwirth

LENZING. Der Name "GeZuWa" bedeutet nicht nur „Komm näher! Mach mit“, sondern ist auch die Abkürzung für "Gemeinschaft: zusammen-wachsen". Acht Lenzingerinnen und Lenzinger engagieren sich seit November 2017, um das Gemeinschaftsgefühl in der Gemeinde zu stärken und miteinander etwas zu bewegen. Das Kernteam von "GeZuWa" mit dem Obmann Markus Ratzenböck beschreibt sich selbst als aktiv, unabhängig und offen. Gemeinsam versuchen sie die Lenzinger Bevölkerung zu motivieren, sich im Gemeindeleben einzubringen, Projekte mitzugestalten und offen aufeinander zuzugehen.

Ideen-Plakat für den Hauptplatz

Im Dezember nutzte der Verein die Chance, sich beim 35. Lenzinger Christkindlmarkt zu präsentieren. Der Stand von "GeZuWa" bot den Besuchern neben selbstgemachtem Glühwein, Supper Suppen und Pralinen auch ein Ideen-Plakat. Auf diesem Plakat konnten Wünsche und Vorschläge für die Neugestaltung des Lenzinger Hauptplatzes aufgeschrieben oder aufgezeichnet werden. Die Ideen werden dem Planungsausschuss vorgelegt.

Neben Ideen für den neuen Hauptplatz bringt sich "GeZuWa" auch bei anderen Projekten der Gemeinde Lenzing ein – zum Beispiel beim Ager-Mühlen-Weg oder dem Friedenstag 2018. Aber der Verein hat auch zahlreiche Einfälle für eigene Konzepte: So soll es in nächster Zeit nicht nur diverse neue Veranstaltungen, sondern auch Erweiterungen für den Ferienspaß 2018, ein Dorflokal oder einen Gemeinschaftsacker geben.
"GeZuWa" freut sich über neue Mitglieder. Weitere Informationen unter www.gezuwa.at.

"GeZuWa" am Lenzinger Christkindlmarkt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen