Noch nicht geständig
Zwei mutmaßliche Dealer festgenommen

Die Ermittlungen seit 16. Juli 2020 führten zu zwei Festnahmen.
  • Die Ermittlungen seit 16. Juli 2020 führten zu zwei Festnahmen.
  • Foto: Gina Sanders/Fotolia
  • hochgeladen von Jürgen Pouget

Die Polizei Vöcklabruck hat zwei junge Männer ausgeforscht, die im Verdacht stehen, im Großraum Mondsee und Unterach einen längeren Zeitraum mit Suchtgift gehandelt zu haben. 

MONDSEE, UNTERACH. Die Polizei Vöcklabruck konnte in Ermittlungen seit dem 16. Juli 2020 einen 22-Jährigen aus Unterach als Dealer von mehreren Jugendlichen ausforschen. Bei einer gerichtlich angeordneten Hausdurchsuchung im Elternhaus des jungen Mannes stellten die ermittelnden Beamten in etwa 120 Gramm Kokain und 70 Gramm Cannabiskraut sicher. Als weiterer Dealer des 22-Jährigen konnte ein 23-jähriger Student ausgeforscht werden. Dieser flüchtete vorerst und stellte sich dann am 3. August 2020 im Beisein seines Rechtsanwaltes bei der Polizei Mondsee.

Beide Männer sind nicht geständig und wurden über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wels in die Justizanstalt Wels eingeliefert.

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen