Judoka Max Schirnhofer meldet sich eindrucksvoll zurück

MONDSEE. Nach der verpassten Olympia-Qualifikation macht Judokämpfer Max Schirnhofer wieder von sich reden. Einen Tag nach dem Weltcup-Sieg seines Vereinskollegen Ludwig Paischer kämpfte sich auch der 90-kg-Mann aus Mondsee bis in das Finale von Rom vor, wo er sich dem Franzosen Alexandre Iddir mit Ippon geschlagen geben muss. Davor gewann er nach einem Freilos drei Kämpfe. "Die Enttäuschung über die verpasste Olympia-Quali habe ich weggesteckt. Mein Ziel heißt nun ganz klar Olympia 2016", sagt der 25-jährige Mondseer Max Schirnhofer.

Autor:

Jürgen Löberbaur aus Vöcklabruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.