Bezahlte Anzeige

aqotec ist vorbildlicher Lehrbetrieb

Zu einer Veranstaltung der besonderen Art wurden die Fernwärmespezialisten der aqotec GmbH aus Weißenkirchen eingeladen. Im Rahmen der INEO Gala in der Messe Wels wurde das europaweit tätige Unternehmen als vorbildlicher Lehrbetrieb ausgezeichnet. Bewertet wurden unter anderem Kriterien wie das Verhalten bei schwierigen Ausbildungssituationen, die Ausbildung der AusbildnerInnen oder der Stellenwert des Unternehmens in Sachen Persönlichkeitsentwicklung von Lehrlingen.
Mit Hinblick auf die Zukunft von Lehrberufen, ist aqotec Geschäftsführer Christian Plainer überzeugt.
„Unsere Branche benötigt Fachkräfte mit besondren Kenntnissen, die am Arbeitsmarkt leider rar geworden sind. Deshalb sind wir ständig auf der Such nach motivierten und zukunftsorientierten jungen Menschen, mit dem Ziel diese perfekt auszubilden und nach der Lehrzeit als festen Bestandteil von aqotec zu übernehmen.“

Die Fernwärmespezialisten bieten jungen Menschen einen Ort der Innovation und der Nachhaltigkeit, in welchem sie eine Lehre als Elektroanlagentechniker/in, Lagerlogistiker/in, Konstrukteur/in oder Bürokauffrau/-mann absolvieren können.
Je nach Lehrberuf werden Lehrlinge bei aqotec in 3 bis 4 Jahre detailliert auf die Arbeitswelt vorbereitet und können auch besondere Lehrlingsseminare besuchen. Ein ausgezeichneter Lehrabschluss wird ebenso belohnt, wie innovative Ideen zur laufenden Verbesserung von Abläufen.

Der Kampf am Lehrlingsmarkt wird von Jahr zu Jahr „aggressiver“, was für KMUs eine besondere Herausforderung bei der Lehrlingsrekrutierung bedeutet. Dessen ist sich auch Thomas Streicher, Marketingleiter bei aqotec, sicher: „Großunternehmen werden von potentiellen Lehrlingskandidaten ganz klar bevorzugt. Diese Situation erfordert von uns viel Einfallsreichtum und eine noch intensivere Auseinandersetzung mit dem Thema „Lehre“. Darum ist es für aqotec eine besondere Freude die Auszeichnung „vorbildlicher Lehrbetrieb“ erhalten zu haben, da dies unsere Bemühungen um eine ordentliche und zukunftsorientierte Ausbildung nochmals unterstreichen und uns die Möglichkeit gibt, uns von anderen Lehrlingsbetrieben zu differenzieren.“.

Das Portfolio des stets inhabergeführten Unternehmen reicht von der Produktion von Wärmeübergabestation mit eigener Regelungstechnik, der Leit- und Kommunikationstechnik, dem kostenreduzierenden Wärme- und Hydraulikmanagement bis hin zur Planung und Projektierung von Biomasseanlagen, revolutionären Wohnungsstation und Trinkwasserlösungen. Mit dem Sonderanlagenbau rundet aqotec das breite Angebot ab und sichert sich somit auch zurecht den Titel „Marktführer“.

Wo: aqotec GmbH, Vocklatal 35, 4890 Weißenkirchen im Attergau auf Karte anzeigen
Autor:

Tom Streicher aus Vöcklabruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.