Umwelttechnik
Probig baut in Vöcklamarkt aus

Augustin Perner, geschäftsführender Gesellschafter von Probig.
  • Augustin Perner, geschäftsführender Gesellschafter von Probig.
  • Foto: Probig
  • hochgeladen von Alfred Jungwirth

Internationale Großaufträge und Betriebserweiterung am Standort.

VÖCKLAMARKT. Das Jahr 2020 hat für das Umwelttechnik-Unternehmen Probig mit dem Abschluss mehrerer internationaler Großaufträge mit einem Volumen von mehr als 3,2 Millionen Euro sehr erfolgreich begonnen. Mit einer Vergrößerung des Standorts Vöcklamarkt und zusätzlichen Mitarbeitern verstärkt sich Probig für die kommenden Herausforderungen am globalen Markt für Umwelttechnik. Mit der Entwicklung von Schutzmasken leistet das Unternehmen darüber hinaus einen wichtigen Beitrag zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie.

Probig entwickelt, plant und produziert hochwertige Kettenräumer aus Hightech-Kunststoffen für kommunale und industrielle Wasseraufbereitungs- und Abwasserreinigungs-Anlagen. Das Unternehmen ist ein weltweit anerkannter Spezialist für nachhaltige Lösungen in der Wasser- und Abwassertechnik.

Volle Auftragsbücher

„Die Auftragsbücher sind schon jetzt bis Mitte 2021 gefüllt und ich gehe davon aus, dass wir in den nächsten Wochen weitere Verträge in den Bereichen Raffinerie und Petrochemie unterschreiben werden“, schaut der geschäftsführende Gesellschafter Augustin Perner optimistisch in die nächsten Monate. Die Corona-Situation stelle das Probig-Team vor große Herausforderungen in der Projektkoordination: So muss die Installation von Anlagen verschoben werden, bis die jeweiligen Reisebeschränkungen aufgehoben sind. „Die globale Entwicklung deutet darauf hin, dass einige Projekte vermutlich erst 2021 installiert werden können“, so Perner.

Um im globalen Wettbewerb auch langfristig an der Spitze zu bleiben, wurde bereits im Vorjahr ein mehr als 10.000 Quadratmeter großes Grundstück zugekauft. Noch heuer soll hier eine neue moderne Produktionshalle mit über 1.000 Quadratmeter errichtet werden. „Wir werden an unserem Standort in Vöcklamarkt erneut fast zwei Millionen Euro investieren“, so Perner.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen