Spediteure sind gefragt

Norbert Forstinger gründete die Nowa GmbH.

REDLHAM (csw). "Wenn heute um 14 Uhr in Vöcklabruck jemand draufkommt, dass er ein technisches Gerät morgen um 9 Uhr in Madrid benötigt, dann organisieren wir das", erklärt Norbert Forstinger, der 2002 mit Walter Klein die Firma Nowa in Redlham gründete. Ende des Jahres wird Florian Klein seinen Vater ablösen.
"Die Firmen haben die Lagerhaltung sehr minimiert. Sie verlassen sich darauf, dass sie in 24 bis 48 Stunden alles da haben. Das ist die große Herausforderung für uns", so Forstinger. Am wichtigsten sei ein gutes Netzwerk. Die Nowa bedient sich unterschiedlicher Subfrächter, Kurier- und Expressdienste sowie See- und Luftfahrt, um weltweit Waren zu bewegen. Die Aufträge würden von einem Dokument, das von hier nach Wien muss, bis zu Ersatzteillieferungen nach Shanghai reichen, so Forstinger, dem das Organisieren Spaß macht.

Beruf zu wenig bekannt

Die Nowa Spedition GmbH beschäftigt 15 Mitarbeiter, darunter sechs Spediteure und einen Lehrling. "Es ist sehr schwierig, Spediteure zu finden", sagt Forstinger. "Der Beruf ist zu wenig bekannt." Derzeit würde wieder ein Lehrling gesucht. Das sei nicht leicht. "Hier geht es uns wie den anderen Betrieben." Was macht einen guten Spediteur aus? "Er ist kommunikativ, flexibel, offen für Herausforderungen, besitzt ein Organisationstalent und ist kontaktfreudig." Gutes Englisch sei vonnöten, erklärt der Geschäftsführer, der diesen Beruf selbst von der Pike auf gelernt hat. Drei Jahre dauert die Lehre als Speditionskaufmann/-frau, danach kann man ein Jahr anhängen, um Logistiker/-in zu werden. Die Nowa ist auch in diesem Bereich tätig: Gemeinsam mit Betrieben werden Logistikkonzepte ausgearbeitet, um den Warenfluss termingerecht und kostengünstig zu gestalten. Denn darum geht es schließlich.

Newsletter Anmeldung!

Anzeige
5

United Optics
Wie Ihre alte Brille ein Leben verändern kann!

UNITED OPTICS sammelt alte Brillen für Nigeria und belohnt Kunden mit 30 Prozent Rabatt beim Kauf eines neuen Modells. „Es ist beeindruckend, was für einen Effekt eine gebrauchte Brille in meiner Heimat haben kann“, erzählt der in Nigeria geborene Pfarrer Dr. Emeka Emeakaroha. Sein Verein „One Heart Umunohu“ bekommt im Oktober tatkräftige Unterstützung von UNITED OPTICS. Das Konzept ist so einfach wie bestechend: Alte Brillenfassungen werden bei allen Partnern der österreichweiten...

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen