01.09.2016, 09:34 Uhr

Kammermusik und junge Komponisten beim Festival

(Foto: Kammermusik im Vituskircherl)
REGAU. Bereits zum zwölften Mal findet heuer in der idyllischen Vituskirche in Oberregau das Festival "Kammermusik im Vituskircherl" statt. "Im Mittelpunkt steht heuer P. I. Tschaikowsky. Als Besonderheit gibt es bei jedem der drei Konzerte eine Uraufführung eines kurzen Auftragswerkes von jungen oberösterreichischen KomponistInnen", erklärt Initiator Andreas Pölzlberger aus Regau. Das Festival beginnt am Samstag, 10. September, unter dem Titel "Souvenir de Florence". Neben Tschaikowskys wunderbarerer Erinnerung an Florenz gibt es eine Uraufführung für Streichsextett der Vöcklabrucker Kulturmanagerin und Komponistin Simone Zaunmair. Den Abschluss bildet ein Stück von Max Bruch. Am Mittwoch, 14. September, treten das "Quartetto Serioso" und die Pianistin Elena Nemtsova auf. Neben Werken von Tschaikowsky und Dvorak ist eine Uraufführung von Flora Geißelbrecht zu hören. Das Abschlusskonzert am 17. September bestreitet das "Trio Fontaine" mit Sabine Nova als Gast. Uraufgeführt wird ein Werk des erst 18-jährigen Tobias Weiß.
Die Konzerte beginnen jeweils um 19.30 Uhr. Karten (Erwachsene 15 Euro, Studenten 7 Euro): Tel. 07672/24008 oder 0664/1435147.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.