17.01.2018, 10:22 Uhr

Pflaster am Marktplatz erinnert an Würfelspiel

Zur Erinnerung ans Frankenburger Würfelspiel wurden ins neu verlegte Pflaster am Marktplatz Würfel eingelegt. (Foto: Willi Frickh)
FRANKENBURG. Fast fertig ist der Marktplatz in Frankenburg. Die Pflasterarbeiten wurden mit dem Einsetzen mehrerer roter Würfel abgeschlossen. Sie erinnern an die Geschehnisse vom 12. Mai 1625, als auf diesem Platz das Schloss belagert wurde. Der Platz wurde technisch auf alle größeren Veranstaltungen der Marktgemeinde vorbereitet. Mit breiteren Wegen bietet er nun auch mehr Raum für Begegnungen. Nach der „Möblierung“ mit Bänken, Laternen und Pflanzentrögen soll der Marktplatz noch „wohnlicher“ und wieder mehr zum Treffpunkt der Frankenburger werden. Die Neugestaltung geht auf eine Initiative des Ortsentwicklungsvereins „Gemeinsam für Frankenburg“ zurück. Die Bürgermeister Franz Sieberer und Johann Baumann setzten sie in drei Etappen um.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.