13.06.2017, 09:43 Uhr

Vier Verletzte nach Frontalcrash

Während der Aufräumarbeiten war die B1 in Frankenmarkt gesperrt. (Foto: FF Frankenmarkt)

Laut Polizei geriet ein Taxilenker auf der B1 in den Gegenverkehr. Er krachte in einen Kleintransporter.

FRANKENMARKT. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich gestern, Montag, um 14.20 Uhr auf der B1 in Frankenmarkt. Ein 49-jähriger Taxilenker geriet aus unbekannter Ursache mit seinem Taxi auf die linke Fahrbahnseite, berichtet die Polizei. Dabei kollidierte er mit zwei entgegenkommenden Fahrzeugen. Das Taxi und ein Kleintransporter stießen laut Feuerwehr Frankenmarkt frontal zusammen, ein weiterer Pkw wurde leicht beschädigt.

Taxilenker schwer verletzt

Die FF Frankenmarkt musste den Taxilenker aus dem Auto befreien, konnte dies aber ohne Einsatz von hydraulischem Rettungsgerät durchführen. Der laut Polizei erheblich Verletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen. Seine beiden Fahrgäste und der Lenker des Kleintransporters konnten sich selbst beziehungsweise mit Hilfe des Roten Kreuzes aus den Fahrzeugen befreien. Sie wurden mit leichten Verletzungen ins Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck gebracht.

Während der Rettungsarbeiten und Unfallaufnahme durch die Polizei war die B1 komplett gesperrt, eine Umleitung wurde eingerichtet. Die FF Frankenmarkt unterstützte im Anschluss den Abschleppdienst und reinigten die Fahrbahn.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.