12.06.2017, 16:10 Uhr

ARBÖ modernisierte das Prüfzentrum in Mondsee

Matthias Schwaighofer, Prüfzentrumsleiter Rudolf Soriat und Rene Hönekl bei der Eröffnung. (Foto: ARBÖ/Chris Hofer)
MONDSEE. Der ARBÖ Salzburg modernisierte das seit 1984 an der Südtiroler Straße in Mondsee liegende Prüfzentrum um rund 500.000 Euro. Nach siebenmonatiger Bauzeit wurde es nun eröffnet. „Besonders freut es mich, dass wir durch den Umbau unsere Mitglieder technisch sowie personell bestmöglich versorgen können“, so Georg Ringerthaler, Betriebsleiter des ARBÖ Salzburg. „Man verbringt täglich mehrere Stunden an seinem Arbeitsplatz, da macht es besondere Freude, wenn alles so modern und neu ist", freut sich Prüfzentrumsleiter Rudolf Soriat. Am Standort Mondsee sind derzeit drei Techniker beschäftigt, die rund 2.000 ARBÖ-Mitglieder betreuen. Jährlich bewältigt der ARBÖ Mondsee etwa 900 Pannen und davon rund 200 Abschleppungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.