06.04.2016, 17:20 Uhr

Mit neuem Trainer auf der Siegerstraße

Daniel Christl (r.) brachte den SK Kammer gegen Stadl-Paura in der 18. Spielminute mit 1:0 in Führung. (Foto: Helmut Klein)

In der 1. Klasse Süd kommt der SK Kammer rechtzeitig vor dem Derby gegen Attergau in Schwung.

BEZIRK. Mit einem 1:3 gegen Rüstorf hatte Titelanwärter SK Kammer den Start in die Frühjahrsrunde verhaut. Noch vor dem nächsten Spiel in Gosau trennte sich der Verein von Coach Peter Dessl. Seither schwingt Markus Schneidhofer das Trainerzepter beim SKK und will sich künftig ganz diesem Amt widmen. Und das mit Erfolg: Dem 0:0 in Gosau folgte in der jüngsten Runde ein verdienter 2:0-Heimsieg gegen Tabellenführer ATSV Stadl-Paura Juniors. Die Tore erzielten Daniel Christl (18.) und Petar Cotic (55.).
"Und dabei haben wir vier Spieler vorgeben müssen", freut sich Schneidhofer über den Erfolg. Dass Kammer, derzeit fünf Zähler hinter Tabellenführer Stadl-Paura, als Titelanwärter gehandelt werde, erzeuge bei den Spielern auch ein gewissen Druck. "Meine Aufgabe ist es auch, diesen Druck von den Spielern zu nehmen. Wir müssen von Spiel zu Spiel denken", sagt der Ex-Bundesligaprofi.
Und da denkt der 38-Jährige bereits an die nächste Partie: Am Sonntag, 10. April, 16.30 Uhr, steigt in St. Georgen das Derby gegen den USC Attergau, aktuell auf Platz vier. Dieser hielt sich zuletzt mit einem 2:1-Sieg in Ebensee ebenso schadlos wie der ATSV Rüstorf, der beim VBSC einen 1:0-Erfolg feierte.

In der Bezirksliga Süd gewann Union Mondsee gegen die UVB Juniors mit 5:2. Bereits am Freitag, 8. April, 19.30 Uhr, kommt es zum Spitzenspiel beim aktuellen Tabellenführer Viktoria Marchtrenk.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.