06.10.2014, 15:32 Uhr

Neue Schwimmsaison mit 23 Medaillen erfolgreich eröffnet

Die erfolgreiche Vöcklabrucker Mannschaft mit Trainer Robert Schurm
VÖCKLABRUCK. Bereits drei Wochen nach Trainingsbeginn für die neue Schwimmsaison 2014/15 traten die Vöcklabrucker Schwimmtalente die Reise zu den ersten Wettkämpfen der Saison, dem 24. Internationalen Gäuboden-Schwimmfest in Straubing sowie den Österreichischen Mastersmeisterschaften in Steyr, an.
Über 320 Schwimmer aus Deutschland, Österreich und Tschechien nahmen am diesjährigen Gäubodenschwimmfest teil, wobei die 9-köpfige Vöcklabrucker Mannschaft dort hervorragende Leistungen zeigte und sich daher über insgesamt 20mal Edelmetall freuen durfte. Und auch bei den Österreichischen Mastersmeisterschaften war der SVV mit Part Michael und 3 erschwommenen Medaillen stark vertreten.

Dass er noch lange nicht zum alten Eisen gehört, bewies Michael Part mit seinen hervorragenden Leistungen in Steyr. Aufgrund seiner starken Performance konnte er Bronze in der nationalen und internationalen Wertung über 100 m Freistil holen. Auch im Bewerb 100 m Rücken schwamm Michael auf der Erfolgswelle und schnappte sich die Bronzemedaille in der nationalen AK 40 Wertung.

Herausragend waren einmal mehr die Leistungen der 13-jährigen Franziska Ruttenstock in Straubing. Über alle vier 100-m-Strecken sicherte sich Franziska den überlegenen Sieg in ihrem Jahrgang. Zudem erhielt Franziska für ihre schnelle Zeit über die 100 m Freistil den Pokal für die gesamt punktebeste weibliche Leistung bei diesem Wettkampf!

Dreimal Rang 1 erschwamm Patrik Lenzeder in seinem sehr gut besetzten Jahrgang über 100 m Freistil, Rücken und Schmetterling. Ein hervorragendes und spannendes Rennen lieferte der 15-jährige auch über 200 m Freistil, wo er sich schlussendlich über Silber in der Allgemeinen Klasse freuen durfte.

Sehr gute Leistungen zeigte weiters Madita Untersberger, und dafür wurde sie auch mit zwei Goldmedaillen im Jahrgang 1998 sowie einer Bronzemedaille belohnt.
Neuzugang Gergö Kovats erkämpfte je einen ersten, zweiten und dritten Platz in der Klasse der über 18-jährigen. Mit einer schnellen Schwimmzeit sicherte sich Gergö außerdem über 200 m Brust den Silberrang in der Allgemeinen Klasse.
Der jüngste Vöcklabrucker Teilnehmer bei diesem Bewerb, Yorik Anzengruber, erreichte über alle vier 100-m-Strecken den zweiten Rang im Jahrgang 2003.
Komplettiert wurde die Vöcklabrucker Medaillensammlung durch eine Bronzemedaille von Alexander Ohler im Bewerb 100 m Freistil.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.