23.11.2016, 22:45 Uhr

Turnen: Mit Saltos und Flanken zum Erfolg

Der dreizehnjährige Vöcklabrucker Paul Schmölzer gehört zu den größten Turntalenten des Landes. (Foto: Wolfgang Benedik)

Der dreizehnjährige Vöcklabrucker Paul Schmölzer ist ein Kunstturner aus Leidenschaft.

VÖCKLABRUCK. Es waren glückliche Umstände und engagierte Betreuer und Trainer, die dazu geführt haben, dass Paul sich zum Vorzeigeturner entwickeln konnte. Schon bei den ersten Turnstunden in der Jahnturnhalle in Vöcklabruck hatte die damalige Vorturnerin des Allgemeinen Turnvereines Vöcklabruck dem heue 13-Jährigen ein außergewöhnliches Talent attestiert. Bald landete der Youngster im oberösterreichischen Kunstturnerteam des Leistungszentrums auf der Linzer Gugl.

Silbermedaille im Team

Nach mehreren Siegen und Stockerlplätzen bei Landes- und Staatsmeisterschaften wurde er 2013 erstmals vom österreichischen Nationaltrainer in den Nachwuchskader einberufen. Sein jüngster Erfolg auf nationaler Ebene war die Silbermedaille im OÖ-Team bei den diesjährigen Jugendstaatsmeisterschaften.
Mittlerweile fährt Paul fünf- bis sechsmal pro Woche mit dem Zug nach Linz, wo er im neuen TGW-Turnleistungszentrum unter Anleitung von hochqualifizierten Betreuern sein Training absolviert. Dank seiner Zielstrebigkeit und Disziplin kommt trotz des hohen Trainingsaufwands auch die Schule nicht zu kurz. Getreu seinem Motto „Believe in yourself“ und „Don’t dream it, do it“ wird der 13-Jährige ab nächstem Jahr auch seine schulische Ausbildung nach Linz ins Sport-BORG verlegen, das auf Leistungssportler spezialisiert ist.

Olympische Spiele als großes Ziel

„Es sind sein Bewegungsdrang, Enthusiasmus für Kunstturnen und die von ihm selbst gesetzten Ziele, die er erreichen möchte, die ihn immer anspornen“, erzählt seine Mutter Janice. Sein größtes Ziel ist die Nominierung und Teilnahme an internationalen Wettbewerben wie den Olympischen Spielen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.