07.02.2018, 20:00 Uhr

Wenige Bewerbungen als Techniker

Lehrlinge erhalten beim Roither spezifische Fachkenntnisse. (Foto: Roither)

Firma Roither Maschinenbau setzt auf Lehrlingsausbildung gegen den Mangel an Technikern.

SEEWALCHEN. "Wir suchen vor allem Metallbautechniker und Zerspanungstechniker", sagt Philipp Roither, Geschäftsführer der Roither Maschinenbau GmbH in Seewalchen. Gemeinsam mit Seniorchef Franz Roither ist er zuständig für die Ausbildung der Mitarbeiter im Familienbetrieb.

45 Mitarbeiter in Seewalchen

"Der Betrieb wurde heuer vor 65 Jahren als kleine Schlosserei von meinen Opa gegründet", erzählt Roither. "Vor 45 Jahren hat mein Vater unter der Marke 'Austropressen' die ersten Ballenpressen für Reststoffe wie Kartonagen, Papier und Kunststoffe entwickelt. Darunter auch jene, die heute in jedem Altstoffsammelzentrum eingesetzt werden." Heute entwickeln, konstruieren und produzieren 45 Mitarbeiter alle Produkte des Familienbetriebes in Seewalchen. Der Fachkräftemangel betreffe das Unternehmen teilweise, berichtet der Geschäftsführer.

70 Prozent intern ausgebildet

"Mein Vater, Franz Roither, hat immer schon Lehrlinge ausgebildet und sehr vorausschauend geplant. Das bedeutet, ich durfte einen Betrieb übernehmen, in dem fast 70 Prozent der Arbeiter bei uns intern eine Ausbildung abgeschlossen haben." Dennoch musste Roither im vergangenen Jahr Positionen zum Teil intern umbesetzen, da kein geeigneter Bewerber gefunden werden konnte. "Wir wären bereit gewesen, noch weitere Mitarbeiter aufzunehmen", bedauert der Geschäftsführer. "Die Anzahl der Bewerber könnte durchaus höher sein und auch die notwendige Vorkenntnisse sind leider oft nicht vorhanden."

Ausbildung hat Priorität

Gefordert sei eine abgeschlossene Lehre im Bereich Maschinenbau, Metallbau oder Zerspanungstechnik. "Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Anlagenbau sind natürlich hilfreich", ergänzt Roither, der auch heuer wieder zwei Lehrlinge aufnehmen wird. "Auch für mich hat die Ausbildung eigener Fachkräfte Priorität. Unsere Produkte werden vielfach an Kundenanforderungen angepasst und wir befinden uns damit im Sonderanlagenbau. Qualifizierte Mitarbeiter mit spezifischen Fachkenntnissen sind somit die Basis für unsere hohe Produktqualität."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.