150 Jahre
BG/BRG Waidhofen ist älteste AHS des oberen Waldviertels

Schulleiter-Stv. Alexander Frank, FI Jutta Prohaska, Bildungsdirektor Johann Heuras, Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister,​ Manfred Wimmer.
  • Schulleiter-Stv. Alexander Frank, FI Jutta Prohaska, Bildungsdirektor Johann Heuras, Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister,​ Manfred Wimmer.
  • Foto: BG/BRG Waidhofen/Thaya
  • hochgeladen von Katrin Pilz

Das Gymnasium Waidhofen an der Thaya feiert sein 150jähriges Bestehen. Bildungs-Landesrätin Teschl-Hofmeister gratuliert zum Erfolg und wünscht weiterhin alles Gute.

WAIDHOFEN/THAYA. Das BG/BRG Waidhofen an der Thaya feierte sein 150.  Jubiläum im Rahmen eines Festaktes. Das Waidhofner Gymnasium ist damit die älteste allgemeinbildende höhere Schule des oberen Waldviertels. „Erfolg im Beruf geht Hand in Hand mit einer soliden vorhergehenden Ausbildung, die auf Talente eingeht und auf Fähigkeiten aufbaut. Das Waidhofner Gymnasium bereitet Niederösterreichs Schülerinnen und Schüler seit nun 150 Jahren erfolgreich auf die Anforderungen im Studium oder am Arbeitsmarkt vor und ist damit wichtiger Teil von Niederösterreichs breiter Bildungslandschaft“, so Bildungs-Landerätin Christiane Teschl-Hofmeister im Rahmen ihrer Festrede.

Zukunftsorientierte Ausbildung

Im nördlichsten Gymnasium Österreichs lernen rund 600 Schülerinnen und Schüler, die von mehr als 50 Professorinnen und Professoren unterrichtet werden. Mit seinem breit gefächerten Qualitätsprogramm und seinen vielfältigen Schwerpunkten vermittelt das Waidhofner Gymnasium nicht nur solide Grundausbildung, sondern eine umfassende höhere Allgemeinbildung. Ziel des pädagogischen Konzeptes ist eine zukunftsorientierte Ausbildung für ein erfolgreiches Studium oder Berufsleben, bei dem auch soziale und humanistische Schlüsselqualifikationen nicht zu kurz kommen sollen.

Eine Erfolgsgeschichte

„Für das Land Niederösterreich ist Bildung das zentrale Zukunftsthema. Gut gebildete junge Menschen garantieren eine hohe Lebensqualität für Niederösterreich und seine Bevölkerung und so arbeiten wir stetig daran, das Bildungsangebot in Niederösterreich laufend auszubauen und zu verbessern. Es ist schön, wenn zwischendurch langjährige Erfolgsgeschichten wie das 150-jährige Bestehen des BG/BRG Waidhofen an der Thaya gefeiert werden können“, so Teschl-Hofmeister abschließend.

Was brennt dir unter den Fingernägeln? Nutz die Chance und stell genau deine Frage persönlich Johanna Mikl-Leitner.Was brennt dir unter den Fingernägeln? Nutz die Chance und stell genau deine Frage persönlich Johanna Mikl-Leitner.Was brennt dir unter den Fingernägeln? Nutz die Chance und stell genau deine Frage persönlich Johanna Mikl-Leitner.
Video 3

Bezirksblätter Regionsgespräche
Gesucht: Deine Frage an Johanna Mikl-Leitner!

Hat Johanna Mikl-Leitner Sebastian Kurz überredet zurückzutreten? Wieviel Geld fließt in die ländlichen Gemeinden? Und können wir uns den ökologischen Wandel überhaupt leisten? NIEDERÖSTERREICH. Egal, welche Frage dir unter den Nägeln brennt, die BEZIRKSBLÄTTER sorgen dafür, dass du Antworten bekommst. Und zwar direkt  von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner. Näher dran - Sondersendung zu den RegionsgesprächenChefredakteur Christian Trinkl erklärt in der Näher dran-Sendung vom 12. Oktober...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen