Marvin Lamprecht und Eva Kollmann sind top motiviert

5Bilder

MERKENGERSCH - (wak) Marvin Lamprecht und seine Co-Pilotion Eva Kollman vom Bezirksblätter Racing Team haben bereits in den letzten Jahren bewiesen, dass sie sehr schnell unterwegs sind und vorne mitmischen können. Beachtliche Erfolge gehen bereits auf ihr Konto. Das junge Team ist auch dieses Jahr wieder bestens gerüstet um der Konkurrenz das Fürchten zu lernen. Geplant sind 2018 drei bis vier Challenge Läufe. Der erste Lauf zur ARC findet in Kärnten statt, an dem aus Zeitgründen (Hausbau) die Teilnahme nicht möglich ist.

Die erste Rallye für die beiden ist der 2. Lauf „Rallyesprint Langenlois“. Für diesen wurde bereits am 15. April im Zuge vom “Gravelday“ von RaceRentAustria im dynamite park Rappolz intensiv getestet, da Marvin noch sehr wenig Erfahrung auf Schotter hat und diese auf Schotter stattfindet. „Wir fühlen uns auf losen Untergrund allerdings sehr wohl und Test verlief ohne Probleme“, verkündeten die beiden voll Zuversicht.

Gefahren wird die Saison wieder mit Eva Kollmann am Beifahrersitz im eigenen mittlerweile 15 Jahre alten Mitsubishi Lancer EVO VII.

Fix im Terminkalender von Lamprecht/Kollmann ist natürlich die Herbstrallye Dobersberg, der Finallauf zur ARC. Eine SP dieser „Heimrallye“ führt sogar durch Wohnort.
Wenn durch die Saison alles gut läuft, wäre auch eine Teilnahme an der Waldviertelrallye ins Auge gefasst.

Andere Läufe werden dann spontan entschieden, da Budget und Zeit für dieses Jahr sehr knapp.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen