04.11.2016, 10:09 Uhr

B5-Begleitweg: Straßenarbeiten abgeschlossen

Eine wichtige Zufahrtstraße entlang der Bundesstraße 5 wurde saniert und durch die Entschärfung des Kurvenbereiches für mehr Verkehrssicherheit gesorgt. V.l.n.r. Vizebürgermeister Gottfried Waldhäusl, Sachbearbeiter Gerhard Lamatsch, Stadtrat Martin Litschauer und Bürgermeister Robert Altschach bei der Begutachtung der fertiggestellten „Henkelstraße“. (Foto: Stadtgemeinde Waidhofen)

Zufahrtsweg "Henkelstraße" wird sicherer

WAIDHOFEN. Die Sanierungs- und Erweiterungsarbeiten am LB 5-Begleitweg, umgangssprachlich als „Henkelstraße“ bekannt, konnten nun erfolgreich abgeschlossen werden. Die Einbindung in die Vestenöttinger Straße wurde vergrößert und die unübersichtliche Kurve durch Verbreiterung und Verlegen des Straßenverlaufs entschärft.

Der schadhafte Straßenaufbau wurde abgetragen und der Unterbau neu hergestellt. Nach den Asphaltierungsarbeiten und der Fertigstellung des Banketts konnten mit dem Versetzen der Leitpflöcke die Arbeiten abgeschlossen werden. Hier eine Besonderheit: 20 Stück der 39 versetzten Leitpflöcke sind mit integrierten Schneestangen ausgestattet. Da separates Montieren von Schneestangen entfällt, werden hier langfristig Zeit und Kosten gespart.

Rund 225.000 Euro investierte die Stadtgemeinde Waidhofen an der Thaya in die Sanierungs- und Umbauarbeiten und blieb somit noch unter den im April veranschlagten Kosten von 250.000 Euro.

Der nun ausgebaute Begleitweg erleichtert die Zufahrt zur Firma Henkel und zur bestehenden Reihenhaussiedlung und erhöht die Verkehrssicherheit auf dieser wichtigen Zufahrtsstraße. „Bedanken möchte ich mich bei den Anrainern und der Firma Henkel, die viel Geduld und Verständnis während der Bauphase hatten“, so Bürgermeister Robert Altschach bei der Begutachtung der fertiggestellten Strecke.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.