Waidhofen/Ybbstal
Ehre, wem Ehre gebührt: Ybbstaler im Ehrenamt

D'Urltaler: J. Forster, A. Losbichler, A. Schlögelhofer, F., W.  und F. Schenkermayr, H. Schlögelhofer, J. Unterbuchschachner.
2Bilder
  • D'Urltaler: J. Forster, A. Losbichler, A. Schlögelhofer, F., W. und F. Schenkermayr, H. Schlögelhofer, J. Unterbuchschachner.
  • Foto: weinfranz.at
  • hochgeladen von Eva Dietl-Schuller

243 Vereine gibt es im Ybbstal. Sie sind die schlagenden Herzen des Ehrenamts in unserer Gesellschaft.

WAIDHOFEN/YBBSTAL. Feuerwehrmann am Wochenende, Platzwart aus Leidenschaft für den Fußball und Sängerrunde-Obmann, um anderen eine Freude zu machen.
Sie alle schenken anderen ihre wertvolle Zeit, ganz ohne Gegenleistung. Kurz vor der NÖ Freiwilligenmesse (siehe Artikel links) holen wir drei Freiwillige aus dem Bezirk vor den Vorhang.

Platzwart mit 80 Jahren

Mehrmals die Woche 14.000 Quadratmeter mähen, Markierungen erneuern, Zaun schneiden, Reparaturen aller Art, Grillmeister und "mentale" Unterstützung der Kematner Kicker. Mit 80 Jahren ist Johann Bruckschwaiger der wahrscheinlich älteste Platzwart des Landes und für das Waldstadion ASK Metran Kematen zuständig. "Ich mach' es einfach gern und ich bin körperlich fit genug dafür. So kann ich mich einbringen, bin in der Gesellschaft drin, habe eine Aufgabe und Kontakt zu vielen Menschen", so Johann Bruckschwaiger.

Feuerwehr für Kinder

"Es ist bereichernd, sich zu engagieren", erzählt Benjamin Wagner von der FF Zell/Ybbs. Speziell die neu gegründete Kinderfeuerwehr ist ihm ein Anliegen. "Je größer Orte werden, desto mehr gerät Ehrenamt in den Hintergrund. Mit der Kinderfeuerwehr versuchen wir das wieder herzuholen und früh anzusetzen. Kinder sind so begeisterungsfähig", so der Sozialpädagoge. "Singen macht halt einfach Freude und man macht damit auch anderen eine Freude", so Josef Forster, Obmann der Urltaler Sängerrunde. Er setzt dabei auch auf die Vorbildwirkung für die Jugend. "Wenn es vorgelebt wird, ist es auch für die Kinder selbstverständlich, zu helfen und Verantwortung zu übernehmen", erklärt der Ertler Ortschef. "Ehrenamt hält unsere Gemeinden zusammen", sind sich die drei einig.

Zur Sache

243 Vereine (www.vereine-noe.at) gibt es im Ybbstal, 45 Vereine in Waidhofen. Allhartsberg 18, Biberbach 17, Ertl 13, Hollenstein 34, Kematen 17, Sonntagberg 43, St. Georgen/Reith 3, Opponitz 19, Ybbsitz 34 Vereine.

D'Urltaler: J. Forster, A. Losbichler, A. Schlögelhofer, F., W.  und F. Schenkermayr, H. Schlögelhofer, J. Unterbuchschachner.
Platzwart Johann Bruckschwaiger aus Kematen.
Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen