150.000-Euro-Topf
Welser Solidaritätsfonds ist nun fix

Rabl (l.) und Raggl-Mühlberger garantieren: Keiner soll alleingelassen werden.
  • Rabl (l.) und Raggl-Mühlberger garantieren: Keiner soll alleingelassen werden.
  • Foto: Stadt Wels
  • hochgeladen von Mario Born

Einstimmig wurde in Wels nun die Einrichtung eines Hilfsfonds für Bürger beschlossen.
Hier die Details.

WELS. Die Coronakrise trifft jeden, aber unterschiedlich schwer. Nach der Geldspritze für die Wirtschaft wurde nun endlich auch für "Normalbürger" eine handfeste Unterstützungsmaßnahme in Wels eingeführt. Der Stadtsenat gab nun grünes Licht für einen Sonderhilfen-Topf, den sogenannten "Solidaritätsfond". Dotiert ist er vorerst mit 150.000 Euro.

Hilfe für Normalbürger

Damit soll Privatpersonen, die aufgrund von Umsatzrückgängen und Produktionseinschränkungen von Arbeitslosigkeit betroffen sind, unter die Arme gegriffen werden. Die Gelder aus diesem Fonds sollen bei Engpässen helfen, die im alltäglichen Leben auftreten – "schnell und unbürokratisch", so Bürgermeister Andreas Rabl (FPÖ). „Wir lassen in dieser Krise niemanden im Stich. Die Stadt hilft jenen, die unverschuldet durch die Coronakrise in eine Notlage geraten sind", sagt Vizebürgermeisterin Christa Raggl-Mühlberger (FPÖ).

Die Voraussetzungen

• Hauptwohnsitz/Lebensmittelpunkt in Wels
• Kündigungsschreiben aufgrund der Coronakrise
oder
• Kurzarbeitsanmeldung aufgrund der Coronakrise
oder
• Nachweis für eine sonstige eingetretene Notlage
Die letzten beiden Lohnzettel oder ein sonstiger Einkommensnachweis

Anträge sind ausschließlich online über das Formular „Solidaritätsfonds“ hier möglich.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen