Gelebte Tradition beim Schützenfest in Lans

Salve der Schützenkompanie Sistrans: Kein kriegerischer Akt, sondern ein Gruß zur Ehre!
79Bilder
  • Salve der Schützenkompanie Sistrans: Kein kriegerischer Akt, sondern ein Gruß zur Ehre!
  • hochgeladen von Manfred Hassl

„Es wurde wieder eindrucksvoll gezeigt: Dafür steht unser Heimatland Tirol – für echte Gastfreundschaft und gelebte Tradition!“, freute sich Bataillons-Kommandant Major Anton Pertl. Der Obmann der veranstaltenden Schützenkompanie Lans, Landeskommandant-Stellvertreter Major Christian Meischl, der mit seinem engagierten Team für eine reibungslose Festorganisation sorgte, fasste erleichtert zusammen: „Die harte Arbeit hat sich schließlich gelohnt, auch wenn das Wetter nicht immer mitgespielt hat! Alle Gäste haben sich wohlgefühlt, das Fest war ein voller Erfolg!“

Ehrungen

Hptm. Werner Graus aus Mutters wurde die Ehrenmitgliedschaft des Bataillons verliehen. Er war viele Jahre lang als Bat.-Kdt.-Stellvertreter tätig. Auch die Kompanie Lans hat mit Hansjörg Schapfl und Ulrich Buchegger zwei neue Ehrenmitglieder. Franz Landi, Major des Welschtiroler Schützenbundes, wurde für seine Verdienste um das Tiroler Schützenwesen vom Tiroler Lds.-Kdt. Fritz Tiefenthaler die Silberne Verdienstmedaille überreicht.

„Schützen bekennen Farbe zur Heimat!“

Der Batailonskommandant freute sich: „Unsere Schützen tragen Farbe, sie bekennen Farbe – Farbe zur Tradition, Farbe zu unseren Bräuchen, Farbe zu unserem Heimatland!“ Nach dem „Tag der Jugend“ am Freitag konnten am Samstag, dem „Tag der Europaregion Tirol“, rund 750 TrachtenträgerInnen aus allen Landesteilen Tirols zum 64. Bataillonsfest begrüßt werden.

Verbindendes Bild

Mit dem „Tag der Europaregion“ wurde ein besonderer Höhepunkt gefeiert: Die in voller Stärke angetretenen Schützenkompanien aus Waidring, Hippach, Landeck, Absam, Kals/Großglockner, Neumarkt, Montan, Brixen, Rhendena und Vielgereuth-Folgaria repräsentierten eindrucksvoll die Tiroler Landesteile und zeichneten ein verbindendes Bild von Tiroler Volkskultur und Landesidentität.
Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher und Tirols Landesrat Bernhard Tilg konnten im Rahmen des Landesüblichen Empfanges gemeinsam mit den Landeskommandanten der Schützenbünde die unglaublich lange Front von fast einem Kilometer Länge abschreiten.

Gedenkstein enthüllt

Weithin hörbar waren auch die sechs Ehrensalven, die im Zuge des Festaktes die Einweihung eines besonderen Gedenksteines umrahmten: Ausbruchmaterial des – unter anderem unter der Gemeinde Lans – entstehenden „Brenner Basistunnels“, der längsten unterirdischen Eisenbahnverbindung der Welt.

Anbei gibt es die Bilder vom Aufmarsch und der Feldmesse am Sonntag. Alle Fotos vom Samstag finden Sie auf https://www.meinbezirk.at/westliches-mittelgebirge/lokales/europaregion-tirol-beim-bataillonsfest-in-lans-d2176140.html

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen