Othmar Peer ist wieder auf VTV-Tour

Solche Bilder sorgen für Freude: Othmar Peer ist nach seiner Verletzungspause wieder auf VTV-Tour!
  • Solche Bilder sorgen für Freude: Othmar Peer ist nach seiner Verletzungspause wieder auf VTV-Tour!
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Manfred Hassl

Mit Ende Mai startete Othmar Peer aus Mutters sein Projekt -"Visit Tyrolian Villages" – kurz VTV Tour genannt. Dann kam es zu einem Sturz mit schweren Verletzungen. Dass ein derartiges Ereignis einen wie ihn höchstens ein-, aber niemals ausbremsen kann, wissen alle, die ihn kennen.
Nach zweimonatiger Verletzungspause informiert Othmar Peer über den Stand der Dinge:
Ich habe bis Ende August bei 17 Tagesausfahrten 145 Gemeinden, bislang vorwiegend in Nordtirol, mit 1.440 km und 15.900 Höhenmeter absolviert.  Viele Touren habe ich solo bestritten, da ich nach meinem Sturz eine mehrwöchige Pause einlegen musste und nun erst schön langsam in Schwung komme."
Antrieb und Reiz an der Sache war das "Kennenlernen" des Landes, so Peer weiter. "In der Zwischenzeit habe ich viele Erfahrungen gemacht. Den Leuten, die ich in verschieden Orten treffe, gefällt die Aktion und sie informieren mich dann auch gerne über Sehenswürdigkeiten in ihrem Ort. Ich fahre generell in jeder Gemeinde zum Ortszentrum und dies wird mittels meines GPS-Systems am Radcomputer dokumentiert. Die absolvierten Touren werden dann in eine Tirol-Karte eingebaut, sodass man immer über den Stand der Dinge informiert ist.

Faszination Radurlaub

Auch im sozialen Netzwerk (https://www.facebook.com/othmar.peer) erfreut sich die Geschichte großer Beliebtheit, weil die  beeindruckenden Landschaftsbilder auch Sportler und Interessierte aus den anderen Bundesländern und dem Ausland faszinieren und animieren, in Tirol Radurlaub zu machen.
Othmar Peer: "Genau das ist der Sinn meiner Aktion, Radfahren in Tirol aktiv und attraktiv zu präsentieren und mit der Mähr aufzuräumen, dass wir in erster Linie ein Transitland sind.

Weitere Ziele

Eigentlich wollte ich die Tour durch 279 Nord/OstTiroler und 116 Südtiroler Gemeinden mit der Radio U1 Ausfahrt auf der WM Strecke von Kufstein nach Innsbruck am 12. September abschließen - allerdings muss ich da nach meinem zwischenzeitlichen Ausfall die Geschichte verlängern. Ob es sich noch heuer ausgeht wage ich es zu bezweifeln - aber ich werde dann die Geschichte eben saisonübergreifend bis Ende Juni 2019 finishen. Mein Ziel war ja ursprünglich, die genannten Orte innerhalb eines Jahres zu erledigen. Und das werde ich auch zu Ende führen."

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen