06.10.2017, 21:01 Uhr

Rekruten in Birgitz angelobt

220 Rekruten des Jägerbataillons 6 und der Stabskompanie wurden in Birgitz angelobt.

Dorfplatz in Birgitz bot einen prächtigen Rahmen für den militärischen Festakt!

Einen großen Militäraufmarsch gab es am Freitagnachmittag vor zahlreichen Zuschauern in der Gemeinde Birgitz. 220 Rekruten des Jägerbataillons 6 und der Stabskompanie des Militärkommandos Tirol des Einrückungstermins August und September 2017 wurden feierlich angelobt. Den Auftakt gestaltete die Militärmusik Tirol unter der Leitung von Oberst Prof. Hannes Abfolterer.
Besondere Wertschätzung zollte der Bürgermeister von Birgitz, Markus Haid in seiner Rede den RekrutInnen für ihre Bereitschaft, den Dienst beim Österreichischen Bundesheer abzuleisten und damit einen wertvollen Beitrag zur Sicherheit der Allgemeinheit zu erbringen.

Treueverhältnis

Der Militärkommandant von Tirol, Generalmajor Mag. Herbert Bauer, betonte in seiner Rede dass eine Angelobung von Rekruten des Österreichischen Bundesheeres immer wieder etwas Besonderes ist. "Durch das Sprechen der Angelobungsformel wird das besondere Treueverhältnis der jungen Staatsbürger als Soldaten zur Republik Österreich zum Ausdruck gebracht“. Der militärisch Höchstanwesende betonte weiters. “Jedes Jahr leisten mehrere tausend junge Österreicher ihren Präsenzdienst. Diese Zeit widmen sie dem Dienst an der Republik Österreich, der Gemeinschaft unseres Volkes, unseren gemeinsamen Werten sowie der Demokratie und der Freiheit.“
Landesrat Mag. Johannes Tratter überbrachte die Grüße des Landes Tirols und hob in seiner Rede hervor: „Wir brauchen ein gutes und selbstbewusstes Bundesheer, das sowohl Sicherheit nach außen, wie auch für den inneren Bereich garantiert.“

"Ich gelobe"

In Anwesenheit ihrer Verwandten und zahlreicher Zuseher sprachen die Soldaten in Birgitz ihr Gelöbnis auf die Republik Österreich und bejahten damit ihren Dienst beim Österreichischen Bundesheer. Die über 80 Kaderanwärter darunter 13 Frauen, die ihre Ausbildung bei der Lehrkompanie des Jägerbataillons 6 in Absam absolvieren, dokumentieren die derzeitige Attraktivität des Österreichischen Bundesheeres. 75 Soldaten werden ab nun ihre militärischen Verwendungen bei der Militärmusik Tirol sowie bei der Stabskompanie des Militärkommandos Tirol finden.
Nach der Angelobung gab es auch eine schneidige Ehrensalve der Schützenkompanie Birgitz unter dem Kommando von Hauptmann Hans Hosp!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.