10.11.2017, 13:55 Uhr

SAAC – 20 Jahre Gefahrenbewusstsein

Der Verein zur Information über alpine Gefahren informiert seit 20 Jahren in Theorie und Praxis! (Foto: SAAC)

Zwei Jahrzehnte kostenlose Camps zum Thema Risikominimierung in den Bergen!

20 Jahre kostenlose Camps, bei denen Teilnehmer/innen durch Vorträge und Praxis erfahren, dass Sport in den Bergen Risiken mit sich bringt, die mit der richtigen Einstellung, dem nötigen Wissen und professioneller Ausrüstung optimiert werden können.

Faszination Freeriden und Gefahr

Unberührte Natur, Berge und Sport – eine Kombination, die auf viele Menschen eine enorme Anziehungskraft ausübt, besonders im Winter und besonders auch in Bereichen abseits der gesicherten Pisten. Aber die Faszination Freeriden in unberührten Pulverhängen ist immer schon mit Gefahren verbunden, was von jährlich wiederkehrenden Berichten über Lawinentote tragisch dokumentiert wird. Natürlich könnte man sagen, dass die Menschen, die sich solchen Gefahren aussetzen, ja genau wissen worauf sie sich einlassen – sie wissen es tatsächlich aber nicht. Und an dieser Stelle setzt SAAC an. Die seit nunmehr 20 Jahren angebotenen, kostenlosen "Snow & Alpine Awareness Camps" setzen beim Bewusstsein an, beim Bewusstsein, dass Risiko am Berg nie eliminiert werden kann, nie verdrängt werden darf, aber mit dem richtigen Wissen und der richtigen Ausrüstung optimiert werden kann.

20 Jahre SAAC Camps

Der Verein zur Information über alpine Gefahren wurde 1998/99 in Innsbruck nach einem tragischen Unfall auf der Nordkette gegründet mit dem Ziel, Menschen über Gefahren aufzuklären, ihr Bewusstsein für Risiko am Berg zu schärfen und ihnen die mentalen und physischen Werkzeuge mitzugeben, mit denen Risiko optimiert werden kann. Das wichtigste Mittel um dieses Bewusstsein zu schärfen: die kostenlosen zweitägigen SAAC-Camps. Ohne erhobenen Zeigefinger wird dabei über Vorträge und einen Praxistag Know-how in konzentrierter, jedoch verständlicher Weise vermittelt.

570 kostenlose Camps

In Zahlen heißt das: In den letzten 20 Jahren wurden insgesamt mehr als 570 kostenlose SAAC Camps angeboten mit mehr als 25.000 Teilnehmer/innen und mehr als 3.600 Bergführertagen. Auch in dieser Saison 2017/2018 wird der Verein wieder 26 kostenfreie Camps in Tirol, Vorarlberg, Salzburg, Niederösterreich, im Allgäu und in Südtirol anbieten. Der Erfolg der Camps ist schwer messbar, da Unfälle, die nicht stattfinden, ja nicht in den Schlagzeilen auftauchen, aber die Nachfrage nach den Camps steigt kontinuierlich seit Jahren. Dazu Geschäftsführer Lucky Rauscher: „Wenn jährlich hunderte Interessierte ungeduldig warten bis die SAAC-Website zur Camp-Anmeldung freigeschaltet wird, dann wissen wir, dass 20 Jahre Gefahrenbewusstsein wirken."

Erfolg, Kontinuität und Wandel

Der Erfolg von SAAC besteht aus vielen Komponenten – wobei die SAAC-Bergführer den wichtigsten Anteil daran haben. Bei SAAC kommen ausschließlich staatlich geprüfte Berg- und Skiführer zum Einsatz, die sich in regelmäßigen Fortbildungs- und Koordinationstreffen austauschen und neueste Erkenntnisse des alpinen Gefahrenmanagements vermittelt bekommen. Sie sind die zentralen Bindeglieder zwischen der SAAC-Philosophie und den Camp Teilnehmer/innen. Ihre Glaubwürdigkeit ist die Basis für die Bewusstseinsbildung bei den Teilnehmer/innen. Unterstützt wird SAAC seit 20 Jahren durch Regionspartner, Tourismusverbände und Sponsoren und – von Anfang an – durch das Land Tirol, die alle ihren wertvollen Betrag leisten, damit die Camps kostenlos angeboten werden können. Kontinuität und Qualität auf allen Ebenen ist die Basis des Erfolgs von SAAC.

SAAC - das Original

SAAC als Vorbild hat einen weiteren positiven Effekt: Es gibt mittlerweile eine ganze Reihe von Organisationen, die ebenfalls Gefahren-, Lawinen und Freeride-Camps (wenn auch nicht immer kostenlos) anbieten. Der Verein zur Information über alpine Gefahren begrüßt alle professionellen Anbieter, die ebenso mithelfen, die Anzahl von Lawinentoten und Bergunfällen zu vermindern. Nichtsdestotrotz ist der Verein stolz darauf, in diesem Bereich eine wichtige Vorreiterrolle eingenommen zu haben. Als das Original wird SAAC alles daransetzen, die Philosophie der Bewusstseinsbildung und Risikooptimierung mindestens die nächsten 20 Jahre weiterhin nachdrücklich zu verfolgen. Weiterführende Informationen: www.saac.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.