06.04.2017, 21:01 Uhr

"Crankwork" im Juni: Volunteers gesucht!

Wer als Volunteer bei "Crankworx" dabei sein will, findet hier alle Details zur Anmeldung! (Foto: Crankworx)

Top-Mountainbike Veranstaltung in Mutters/Götzens: Wer dabei sein will, muss sich anmelden!

Innsbruck und Tirol sind in regelmäßigen Abständen Gastgeber von Sportgroßveranstaltungen, die ohne den engagierten Einsatz von freiwilligen Helfern nicht durchführbar wären. Eine davon ist „Crankworx“ - das größte Mountainbike-Festival der Welt, das von 21. bis 25. Juni im Bikepark Innsbruck in Mutters/Götzens zu Gast sein wird. Das "volunteer team tirol" der innsbruck-tirol sports GmbH ist wieder mit vollem Einsatz mit dabei.

Superlativen

Seit bekannt ist, dass "Crankworx" mit Innsbruck nun einen vierten Tourstopp einlegt und damit in eine vierte und nächste Dimension aufbricht, schlagen die Herzen vieler Mountainbikefans höher denn je.
"Crankworx" geht 2017 bereits in die vierzehnte Runde und wird inzwischen weltweit unmittelbar mit Superlativen verknüpft. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass im Juni 2017 nur die besten Biker der Welt beim Whip-Off, Dual Speed & Style, Pumptrack, Downhill und Slopestyle gegeneinander antreten werden. Das bedeutet fünf Tage „Action pur“, die ohne den engagierten Einsatz des "volunteer team tirol" nicht möglich wären.

„Dabei sein“ ist die Devise!

Rund 150 Volunteers erhalten die Chance, bei "Crankworx" Innsbruck einen einzigartigen Blick hinter die Kulissen zu werfen und bei allen fünf Bewerben in der ersten Reihe hautnah mit dabei zu sein. Wer einen dieser 150 Plätze ergattern möchte, kann sich ganz einfach auf der Online-Plattform anmelden. Anmeldefrist ist der 30.04.2017. Anfang Mai entscheidet sich, wer als Volunteer bei "Crankworx 2017" dabei ist und in welchem Bereich er/sie das Organisationsteam unterstützen kann.

Zwölf Bereiche

Insgesamt zwölf spannende Einsatzbereiche stehen zur Auswahl. Wer gerne mit Listen und Zahlen jongliert oder handwerklich begabt ist, wer „Improvisation“ bereits als zweiten Vornamen führt und unter Zeitdruck immer einen kühlen Kopf bewahrt, ist definitiv ein „Event Operator“. Wer jedoch totaler Sportfreak ist, Regen, Sturm und andere Wetterkapriolen nicht als Problem, sondern als Herausforderung ansieht und bereit ist anzupacken, wird sich im Bereich „Sport“ sofort zu Hause fühlen. Besonders nahe am Geschehen mit dabei sein und die Bestleistungen der Athleten aus der ersten Reihe miterleben können jene Volunteers, die sich als Streckenposten anmelden.

Die Beschreibungen der weiteren Kerneinsatzbereiche wie Client Services, Media & Communications oder General Management sowie die Rahmenbedingungen für Volunteers und weitere Details zu Crankworx unter: www.crankworx.com/innsbruck/volunteers/

Und das steht am Programm:

"Crankworx" Innsbruck startet am Mittwoch, 21. Juni mit dem „Whip-Off“- Wahnsinn. Dabei sind coole Sprünge wie Backflips oder Supermans, begleitet von Partystimmung garantiert. Am Donnerstag, dem 22. Juni liefern sich beim „Dual Speed & Style“ jeweils zwei Fahrerinnen oder Fahrer ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Hier zählen Geschwindigkeit und der „beste Style“. Am Freitag, dem 23. Juni gilt es, den Pumptrack zu bestaunen. Dabei müssen die Athleten ohne zu treten durch den Rundkurs kommen. Der Downhill am Samstag, 24. Juni verspricht nicht weniger Action. Wer die Strecke am schnellsten hinter sich lässt und durchs Ziel rauscht, gewinnt. Die "Crankworx" Innsbruck Woche endet am Sonntag, dem 25. Juni mit den coolsten Tricks und den besten Slopestylern der Welt. Der Event ist Teil der "Crankworx Slopestyle World Tour". Wer drei der Slopestyle-Bewerbe gewinnt, erhält die „Triple Crown of Slopestyle“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.