"Die Echten": Vier Vokal-Künstler auf Tour

"Die Echten": Alexander Wartha, Stephan Gleixner, Chris Kisielewsky und Franz Alexander Langer (v.l.).
  • "Die Echten": Alexander Wartha, Stephan Gleixner, Chris Kisielewsky und Franz Alexander Langer (v.l.).
  • Foto: Iris Camaa
  • hochgeladen von Mathias Kautzky

"Haarmonian Comedists" heißt das neue Programm der vier Vokal-Künstler. Worum geht es dabei genau?

LANDSTRASSE. Wie klingt "Mein kleiner grüner Kaktus" als A-Cappella-Hard-Rock Song? Diese und andere musikalische Fragen lösen "Die Echten" bei ihren Auftritten am 7. November und am 12. Januar in der Wiener Kulisse.
Ihre vokale "Haarmony" stellten die vier Landstraßer Stimm-Akrobaten auch schon bei der "Großen Chance der Chöre" unter Beweis, wo die A-Cappella-Gruppe als "Band" fungierte. Auch als musikalische Dauer-Verstärkung beim "Kabarett-Gipfel" sind sie aus dem Fernsehen bekannt.

In ihrem neuesten Coup entführen Christine Kisielewsky, Stephan Gleixner, Franz Alexander Langer und Alexander Wartha auf eine musikalische Zeitreise.
"Was, wenn Mozart oder Jon Bon Jovi 'Stille Nacht' komponiert hätten? Oder beide zusammen?" fragt sich Chris Kisielewsky, die als geborene Salzburgerin nun schon seit 20 Jahren im dritten Bezirk wohnt.
Ebenso Stephan Gleixner, der auch am Institut für Popularmusik an der Universität für Musik und darstellende Kunst unterrichtet.

Artistik und Komik

Gemeinsam singen, schlagzeugen, gitarren, trompeten und posaunen sich "Die Echten" durch die Epochen. "Als 'Haarmonian Comedists' verbinden wir unterschiedlichste Elemente, etwa Zirkusartistik, Gesang und Verbalkomik, zu einem Abend, der prall gefüllt mit Unterhaltungskunst ist", schwärmt Franz Alexander Langer.

Auch das Thema Comedy wird von den vier Stimmwundern mehr als nur abgedeckt: "Dort, wo alles seinen gewohnten Gang zu nehmen scheint, da tanzen die 'Haarmonian Comedists' im Dienste der lustigen Sache herzhaft aus der Reihe", sagt Stephan Gleixner. Inspiriert vom Flair eines 20er-Jahre Nachtclubs präsentieren "Die Echten" Songs aus ihrem reichhaltigen Repertoire. Freunde der Artistik kommen auch auf ihre Kosten, verspricht Stephan Gleixner. Alle Infos gibt es unter www.dieechten.com

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen