Das Christkind kommt ins Rathaus

Bürgermeister-Stellvertreter Sozialstadtrat Michael Schnedlitz, Christkind Nina Venus und Jugendstadtrat Udo Landbauer freuen sich auf zahlreiche Briefe.
  • Bürgermeister-Stellvertreter Sozialstadtrat Michael Schnedlitz, Christkind Nina Venus und Jugendstadtrat Udo Landbauer freuen sich auf zahlreiche Briefe.
  • hochgeladen von Bianca Werfring

WIENER NEUSTADT. Auf Initiative von Bürgermeistermeister-Stellvertreter Sozialstadtrat Michael Schnedlitz und Jugendstadtrat Udo Landbauer kommt auch heuer wieder das Christkind in die Räumlichkeiten des Alten Rathauses und wird Geschenke an Kinder verteilen.

Alle Wiener Neustädter Kinder haben dabei bis zum 10. Dezember 2017 die Möglichkeit, ihren Brief an das Christkind beim Portier im Alten Rathaus (Hauptplatz 1-3) abzugeben und darin mitzuteilen, warum gerade sie so gerne bei der Geschenkübergabe dabei sein und ein Geschenk vom Christkind erhalten wollen. Die Verfasserinnen und Verfasser der besten Briefe werden dann zur Bescherung mit Bürgermeister-Stellvertreter Sozialstadtrat Michael Schnedlitz, Stadtrat Udo Landbauer und dem Christkind im Stadtsenatssitzungssaal des Alten Rathauses eingeladen. Wichtig dabei: Der Brief muss Name, Anschrift und Alter enthalten.

Der projektverantwortliche Bürgermeister-Stellvertreter Michael Schnedlitz freut sich auf zahlreiche Einsendungen: „Als Sozialstadtrat steht für mich das ganze Jahr über, aber insbesondere zu Weihnachten das Miteinander im Vordergrund. Deshalb freue ich mich sehr auf die Bescherung mit unseren Kindern, die ja immerhin die Zukunft dieser Stadt sind – denn es gibt nichts Schöneres, als Kinderaugen zum Strahlen zu bringen.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen