Gleichenfeier am BFI-Bauareal in Wr. Neustadt

v.l.n.r.: BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl, PORR Bau GmbH Niederlassungsleiter Prok. Ing. Dieter Haderer, Vize-Bürgermeister Horst Karas, BFI NÖ Vorstandsvorsitzender LAS KR Christian Farthofer, Vize-Präsidentin des Bundesrats Ingrid Winkler, AK NÖ Präsident und ÖGB NÖ Vorsitzender Markus Wieser, Vize-Bürgermeister Dr. Christian Stocker und BFI NÖ Geschäftsführer Mag. Michael Jonach.
3Bilder
  • v.l.n.r.: BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl, PORR Bau GmbH Niederlassungsleiter Prok. Ing. Dieter Haderer, Vize-Bürgermeister Horst Karas, BFI NÖ Vorstandsvorsitzender LAS KR Christian Farthofer, Vize-Präsidentin des Bundesrats Ingrid Winkler, AK NÖ Präsident und ÖGB NÖ Vorsitzender Markus Wieser, Vize-Bürgermeister Dr. Christian Stocker und BFI NÖ Geschäftsführer Mag. Michael Jonach.
  • Foto: BFI
  • hochgeladen von Bianca Werfring

WIENER NEUSTADT. Das Bauprojekt für zukunftsorientierte Aus- und Weiterbildungen des BFI NÖ in der Lise-Meitner-Straße in Wr. Neustadt schreitet zügig voran. Rund 20 Arbeiter der Porr Bau GmbH haben den Rohbau innerhalb weniger Monate errichtet. Aus diesem Anlass wurde auf dem Bauareal zur traditionellen Gleichenfeier geladen.
Die Nachfrage an Aus- und Weiterbildungen steigt, das BFI platzt aus allen Nähten, darum wird laufend expandiert. Der BFI NÖ Vorstandsvorsitzende LAS KR Christian Farthofer erläutert in Zahlen: „Das BFI NÖ stellt heute flächendeckend 170 Kursräume an 140 Kursstandorten in ganz Niederösterreich zur Verfügung. Die Josef-Staudinger-Bildungsakademie koordiniert und betreut als zukunftsträchtiger Bildungsstandort Schulungen des gesamten Industrieviertels. Das sind rund 4.500 TeilnehmerInnen und mehr als 42.000 Unterrichtseinheiten jährlich – und der Bedarf steigt weiterhin.“

Mit der Erweiterung schafft das BFI NÖ einen ganzheitlichen Bildungsstandort, welcher allen Bedürfnissen der bildungsinteressierten ArbeitnehmerInnen sowie den Anforderungen von zukunftsorientierten Bildungsmaßnahmen gerecht wird.
„Das wichtigste sind die Qualifikationen, die für die ArbeitnehmerInnen erforderlich sind, um Arbeitsplätze zu sichern und neue Zukunftsperspektiven zu eröffnen. Dabei steht die Ausbildungsqualität an oberster Stelle“, so AK NÖ Präsident und ÖGB NÖ Vorsitzender Markus Wieser.
Die Gesamtnote „Sehr gut“ der KundInnenzufriedenheitsbefragung bestätigt die Qualität der hochwertigen Aus- und Weiterbildungen.

Die beiden Vize-Bürgermeister der Stadtgemeinde Wr. Neustadt, Dr. Christian Stocker sowie Horst Karas, betonen die Bedeutung des BFI NÖ für die Region und Schulstadt Wr. Neustadt. Seit 2011 wurden insgesamt 14 Millionen Euro in die Bildungsakademie investiert.
Die KundInnen und MitarbeiterInnen des BFI NÖ erwartet zukünftig ein moderner und nachhaltiger Bildungsstandort. „Nach Fertigstellung des Bauprojekts im Sommer 2018 stehen allen KundInnen 520 topmoderne Schulungsplätze und 25 lernfreundliche Seminarräume auf einer Fläche von 5.000 m2 zur Verfügung“, informieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen