Gratis Schivergnügen für die Piestingtaler Schulkinder: Ein Vorzeigeprojekt mit Weitblick!

Die Gratis-Kinderschikarte Piestingtal wurde am 31.10. in Rohr/Gebirge vorgestellt.
  • Die Gratis-Kinderschikarte Piestingtal wurde am 31.10. in Rohr/Gebirge vorgestellt.
  • hochgeladen von Eva Wiedersich

Das Piestingtal ist mit seinen vier Schigebieten (Unterberg, Furtnerlifte Rohr im Gebirge, Quellenwiese Neusiedl, Schiwiese Markt Piesting) ein echter Nahversorger in Sachen Wintersport!

Nah genug für Pistenspaß auch an nur einem halben Tag am Wochenende oder für die Kids sogar einfach nach der Schule. Furtnerlifte verfügen über eine Beschneiungsanlage und in Markt Piesting kann auf Matten gefahren werden - so ist man jedenfalls zum Teil sogar von der Schneelage unabhängig.

Dass dennoch Rückgänge zu verzeichnen waren, am Unterberg sogar von Liftschließung die Rede war, liegt nicht nur am Wetter: Skifahren auf der ortseigenen Wiese ist heutzutage bei den Kids oft nicht mehr so in.

Im Piestingtal wird da nicht einfach zugesehen und so haben die acht Gemeinden der Interessensgemeinschaft Piestingtal, gemeinsam mit den Schiliftbetreibern und unterstützt vom Land Niederösterreich, ein vorbildliches Projekt auf die Beine gestellt:

Für alle schulpflichtigen Kinder der Piestingtalgemeinden wird heuer

eine in allen vier Schigebieten gültige Gratis-Kinderschikarte ausgegeben. Immerhin sind es etwa 1.700 6-14jährigen Schüler, die in dieser Weise gefördert werden. Die 0-6-Jährigen fahren sowieso gratis - auch die Gäste.

"Die IG-Piestingtal feiert heuer 20-jähriges Jubiläum und wir freuen uns besonders, dass wir mit diesem innovative Vorzeigeprojekt in Sachen regionaler Zusammenarbeit noch einen weiteren Grund zum Feiern haben." - erklärt nicht ohne Stolz Bürgermeister Roland Breimeier (Obmann der IG-Piestingtal), der am 31.10. im Gasthof Furtner in Rohr/Geb. gemeinsam mit dem Pernitzer Unternehmer und WK-Bezirkstellenobmann Erich Panzenböck und dem Vizepräsidenten des NÖ-Landesskiverbands, Herbert Köberl das Projekt offiziell vorstellte.

Die Tragweite dieser vorbildhaften Aktion erklärte H. Köberl: In vielen anderen Gebieten Niederösterreichs haben die kleinen Schilifte bereits geschlossen. Doch haben diese kleinen lokalen Schigebiete unglaubliche Bedeutung, denn hier ist es wo die Kinder meist die Liebe zum Schisport entdecken. Und wenn nur mehr weniger Menschen das Schifahren erlernen, kommen auch weniger in die großen Schigebiete. Es dauert dann erfahrungsgemäß Generationen bis dieses Manko aufgeholt wird.

Angeregt wird noch ein Sammeltaxi oder eine zusätzlicher Bus, um die Anfahrt innerhalb des Tales zu erleichtern. Vielleicht kommt das auch noch und schlussendlich muss man nur mehr auf den Schnee hoffen. Doch - so hörte man am 31.10. in Rohr - deutet vieles in der Natur auf einen strengen Winter hin. Die Liftbetreiber freut es!

Autor:

Eva Wiedersich aus Wiener Neustadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Unsere Kampagnen => | Wir helfen | Mein Hund

Lokales
Aktion  2 Bilder

Gewinnspiel: Mein Hund und ich
Gewinne mit deinem besten Hundefoto jede Menge Leckerlis

Dein Hund ist der Süßeste, Beste, Liebste, Coolste? Dann zeig es uns! Lade ein Foto deines Vierbeiners hoch und gewinne jede Menge Hunde-Leckerlis. Parallel zu unserer großen Hunde-Serie "Mein Hund und ich" verlosen wir jede Menge Gourmet-Leckerlis, die deinem Hund das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen werden. Mach einfach ein Foto deines Lieblings und lade es hier auch. So landet dein Foto vielleicht nicht nur als "Bild der Woche" in deiner Bezirksblätter-Ausgabe, du – und dein bester...

Lokales
Stefan Pannagl kämpft, damit sein Leben so normal wie möglich verlaufen kann. Seine Familie gibt ihm dabei Kraft.

Wir helfen im Jänner 2020
Küchenumbau nach Querschnittslähmung: Stefan war ein Helfer, jetzt braucht er Hilfe!

Wir helfen im Jänner: Küchenumbau nach plötzlicher Querschnittslähmung eines Rot Kreuz-Sanis. TULLN. Stellen Sie sich vor, Sie sind glücklich, Ihr Leben verläuft "normal". Sie haben eine Familie mit zwei Kindern, ein Haus, haben einen guten Job, engagieren sich aktiv in der Kirche und beim Roten Kreuz. Dann bekommen Sie Rückenschmerzen. So starke, dass Sie ins Krankenhaus gebracht werden. Und als Sie am nächsten Tag aufwachen, sind Sie querschnittsgelähmt. Betroffener "zweiter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.