19.11.2016, 19:42 Uhr

Bergretter proben bei der Burgstallofenbahn Seilbergung

Angenommen wurden bei der Liftbergeübung technische Probleme der Burgstallofenbahn auf der Koralpe im Vollbetrieb (Foto: KK)

Die Kameraden der Bergrettung St. Andrä im Lavanttal rückten trotz widrigem Wetter zur Liftbergeübung auf die Koralpe aus.

KORALPE. Ein fixer Bestandteil im Ausbildungskalender der Bergrettung St. Andrä ist alljährlich die Liftbergeübung auf der Koralpe im November. Dabei übten die Kameraden die Seilbergung von Insassen des Sesselliftes Burgstallofenbahn, die der Übungsannahme nach wegen technischer Probleme im Vollbetrieb stehen bleiben musste. Trotz widrigem Wetter übten die Lavanttaler Bergretter die Bergung bei der Talstation und auf den hohen Stützen. "Nach unserem Unfall mit dem Einsatzauto sind wir jetzt wieder überglücklich unser Fahrzeug im Einsatz zu sehen", so Ortsstellenleiter Marko Schulnig, der sich bei der Betriebsleitung der Koralpen SW GmbH für die Zusammenarbeit bedankt.

ZUR SACHE:
Derzeit hält die Bergrettung St. Andrä im Lavanttal bei 35 aktiven Mitgliedern. Laut Ortsstellenleiter Marko Schulnig freut man sich über jeden Neuzugang.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.