Bergretter

Beiträge zum Thema Bergretter

Lokales
Die richtige Absicherung ist entscheidend, umso wichtiger ist es, die Kniffe zu kennen.
2 Bilder

Sommerübung
Bergretter Tennengau machen sich fit für den Ernstfall

Die Überschreitung der Barmsteine war auch für die Tennengauer Bergretter eine Herausforderung. HALLEIN. Im August wurde die diesjährige Sommerbezirksübung der Tennengauer Bergretter auf den Barmsteinen in Hallein/Kaltenhausen durchgeführt. Die Übung wurde von der Ortsstelle Hallein unter der Führung von Bezirksleiter-Stellvertreter Werner Quehenberger und dem Halleiner Ortsstellenleiter Christian Schartner geplant. Barmsteine überwinden Ziel der Übung, die im Stationsbetrieb von allen...

  • 10.09.19
Lokales
Biker nach Unfall - die richtige Erstversorgung ist ein erstes und wichtiges Element.
3 Bilder

Bergrettung Tirol auch für neue Trends bestens gerüstet
Bergretter übten für schweren Bike-Unfall

SÖLDEN. Trendsportarten wie Canyoning oder „Biken“ in den verschiedensten Formen stellen auch die bodengebundene alpine Rettung vor neue Herausforderungen. 53 Bergretter und Bergretterinnen aus sieben Ortsstellen des Bezirkes IMST beschäftigten sich im Rahmen einer Übung in SÖLDEN daher speziell mit dem Thema „Bike-Rettung“. Hauptamtliche Bergretter im Einsatz Der Übungsort SÖLDEN wurde bewusst gewählt. In Kooperation mit der Bergrettung TIROL bzw. der Bergrettungsortsstelle SÖLDEN wurde...

  • 28.08.19
Lokales
Helfer in der Not: Leiter der Bergrettung Saalbach Hinterglemm Sepp Mitterer, Wolfgang Breitfuß und Manfred Kendler.

Glemmtaler Bergretter leisten schnelle Hilfe

SAALBACH HINTERGLEMM. Bei ihrer Arbeit als Außendienstmitarbeiter des Tourismusverbandes Saalbach Hinterglemm sind Manfred Kendler, Stefan Kendler und Tom Riedlsperger meist in den Bergen des Glemmtals unterwegs. Deshalb können sie oft schnell beim Unfallort eintreffen und erste Hilfe leisten. Steht ein Einsatz an, sind sie ohne Rückfrage von ihrer Arbeit freigestellt und können schnellstmöglich am Unfallort sein. Nun wurden die Dienstautos vom Tourismusverband mit Erste Hilfe Rucksäcken...

  • 26.08.19
Lokales
Hans Warter (Bürgermeister von Piesendorf), Peter Padourek (Ehemaliger Bürgermeister von Zell am See), Balthasar Laireiter (Landesleiter, Österreichischen Bergrettungsdienst), Rainer Straub (Ortsstellenleiter Bergrettung Zell am See), Barbara Huber (Bürgermeisterin von Bruck), Andreas Wimmreuter (Bürgermeister von Zell am See).
2 Bilder

Zell am See
Eröffnung und Einweihungsfeier Bergrettungsheim

In Zell am See wurde das neue Bergrettungsheim feierlich eröffnet und eingeweiht. ZELL AM SEE. Im Rahmen einer kleinen Feier wurden am Samstag, den 17. August, die neuen Räumlichkeiten für die Bergrettung eröffnet und eingeweiht. Das Bergrettungsheim befindet sich jetzt am Areal des Alois-Latini-Stadions Schüttdorf. Vorheriges Gebäude veraltet Die bisherigen Räumlichkeiten im Grundwasserwerk Prielau entsprachen weder dem Stand der Technik noch den Bedürfnissen den 35 Bergrettern....

  • 22.08.19
News
Großeinsatz für Wasserretter, Bergretter und Feuerwehrleute bei der Suche nach den Verunglückten Sportlern in Golling.

Polizeimeldung
Verunglückte Rafter starteten in Tenneck

Bei den Salzachöfen in Golling kam es zu einem Unfall mit einem Raftingboot bei dem zwei Raftingsportler ums Leben kamen. GOLLING/TENNECK. Wie die Landespolizeidirektion vor kurzem bekannt gab, verunglückten zwei Sportler bei einer Raftingtour auf Höhe der Salzachöfen in Golling. Laut Zeugenaussagen seien zwei männliche Personen mit einem privaten Boot auf der Salzach, vermutlich im Bereich Tenneck, aufgebrochen. Einstieg in Tenneck Wie auf einer am Boot montierten Action-Kamera...

  • 05.08.19
Lokales
Sechs Bergretter wurden in Palfau vom Blitz getroffen.

Einsatz im Bezirk Scheibbs
Bergretter wurden in Palfau vom Blitz "gestreift"

Zwei Einsätze für die Bergretter in Göstling und Palfau: Nach dem zweiten Einsatz wurden sechs Kameraden vom Blitz getroffen. GÖSTLING/PALFAU. Auf einem Klettersteig am Hochkar verletzte sich ein Mann am Bein, sodass die Bergrettung aus Palfau und Göstling mit 16 Mann ausrücken musste, um den Mann zu bergen. Im Anschluss wurde der Wanderer mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Sechs Bergretter vom Blitz getroffen Unmittelbar danach gab es einen weiteren Alarm in der...

  • 28.07.19
Lokales
Ein Alpinist wurde am Donnerstag von drei Bergrettern der Ortsstelle Fusch bei winterlichen Verhältnissen rasch geborgen und sicher ins Tal gebracht.

Hoher Tenn
Bergsteiger saß auf vereistem Felsgrat fest

Ein Alpinist wurde von drei Bergrettern der Ortsstelle Fusch bei winterlichen Verhältnissen rasch geborgen und sicher ins Tal gebracht. Dies vermeldete die Bergrettung: FUSCH. Ein Bergsteiger aus Deutschland, der am Donnerstag über den Gleiwitzer Höhenweg auf den Hohen Tenn (3.368m) gestiegen war, konnte auf dem Rückweg am Grat nicht mehr weiter, weil ihm die winterlichen Verhältnisse zu gefährlich erschienen. Der Felsen war teilweise verschneit und vereist. Ungünstige...

  • 11.07.19
  •  1
Lokales
Zwei Deutsche verirrten sich beim Abstieg von der Passauer Hütte in den Leoganger Steinbergen und alarmierten die Bergrettung.
2 Bilder

Nächtliche Suchaktion
Zwei Burschen in Dunkelheit verirrt

Zwei junge Männer verirrten sich  am Mittwoch beim Abstieg von der Passauer Hütte in den Leoganger Steinbergen. Bergretter der Ortsstelle Leogang konnten sie sicher und unverletzt ins Tal bringen. LEOGANG. Zwei Burschen im Alter von 17 und 22 Jahren aus Deutschland wollten am 10. Juli um 13 Uhr von der Passauer Hütte in Leogang über das sogenannte Ritzenkar ins Tal absteigen. Weg per App Jedoch trugen sie nur leichte Sportschuhe und leichte Bekleidung, ebenso waren sie ohne...

  • 11.07.19
Lokales

Rax
Selbstüberschätzung: Einsatz in Königschusswand

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Am 2. Mai, 15 Uhr, bekam ein Klettersteiggeher Probleme in der Königschusswand. Den Mann verließen aufgrund von Konditionsproblemen in dem, als D/E eingestuften, Kletterteig die Kräfte. Er wurde mit dem Hubschrauber des BMI gerettet und bei der nahen Seehütte abgesetzt.

  • 02.05.19
Lokales
Lawinensuchübung in Lackenhof: Einmal im Jahr trainieren die Kameraden der Bergrettung am Ötscher den Ernstfall.
101 Bilder

Lebensretter
Lawinensuchübung der Bergrettung am Ötscher

35 Lebensretter sorgten im Zuge einer Lawinensuchübung in Lackenhof am Ötscher für ein richtiges Spektakel. LACKENHOF. Nach den arbeitsintensiven Wochen, die das Schneechaos in unserer Region den 35 Mitgliedern der Bergrettung in Lackenhof bereitet hatte, kehrte nun wieder der Alltag bei den Lebensrettern ein und man machte sich am Eibenkogel am Fuße des Kleinen Ötschers im Skigebiet dazu auf, eine groß angelegte Lawinensuchübung durchzuführen. Training ist das Um und Auf "Diese Übungen...

  • 18.02.19
Lokales
Romana, die vor Kurzem von den Bergrettern geborgen wurde, bedankt sich bei einem Besuch.
2 Bilder

Ski-Tourengeherin vom Wetterkogel bei Waidhofen geborgen

BEZIRK AMSTETTEN. Eine Skitourengeherin stürzte am Wetterkogel bei Waidhofen und erlitt eine Unterschenkelfraktur. Die Bergung erfolgte durch den Notarzthubschrauber C15 aus Ybbsitz und der Dienstmannschaft der Bergrettung Amstetten und Waidhofen in kürzester Zeit, da die Bergretter vor Ort auf der Forsteralm waren. Ein Zwischenlandeplatz war in unmittelbarer Nähe zur Bergrettungsdiensthütte eingerichtet worden, von wo aus die Rettungsaktion erfolgreich abgewickelt wurde. Im Dezember kam es...

  • 15.02.19
Lokales
4 Bilder

Winterübung der Bergrettung Mürzzuschlag
Mürzer Bergrettung mit alternativer Winterübung

Wegen der sehr anspruchsvollen Einsätze der letzten Woche, sah sich die Bergrettung Mürzzuschlag veranlasst, eine Winterübung der etwas anderen Art durchzuführen. Im Rahmen der traditionellen Winterortsstellenübung wurde ein alternatives Trainingsprogramm organisiert. In dem sehr arbeitsintensiven Tag, abseits vom klassischen Einsatztraining, wurden die insgesamt 23 Mürzer Alpinretter sowohl physisch als auch psychisch gefordert. Die Übung fand im Bereich der Schneealm statt und bestand aus...

  • 13.02.19
Lokales

Neue Gebietsleitung der Bergrettung NÖ West

BEZIRK AMSTETTEN. Die Bergrettungen Amstetten, Göstling, Hollenstein, Lackenhof, Lunz und Waidhofen bilden die Bergrettung NÖ West. Bei Großereignissen arbeiten diese Ortsstellen eng zusammen und ergänzen sich einander. Die Leitung im Gebiet haben für die kommenden drei Jahre die Bergretter Rainer Prager und Peter Wagner, beide Ortsstelle Waidhofen, übernommen und die Gebietseinsatzleitung liegt bei Werner Fohringer von der Ortsstelle Hollenstein. Die Bergrettung Niederösterreich/Wien (ÖBRD...

  • 04.02.19
Lokales
Team der Loipenrettung der Olympiaregion.
17 Bilder

Loipenrettung: Rasche Hilfe für LanglaufsportlerInnen am Seefelder Plateau
"Gelbe Engel" in den Loipen der Olympiaregion

REGION. Rund 245 km Loipenkilometer bietet die Olympiaregion Seefeld, diese werden vom Tourismusverband gepflegt und bewirtschaftet. Ein eigenes Serviceteam kümmert sich darum – und ein großer und wichtiger Teil dieses Teams ist die Loipenrettung: Acht bestens ausgebildete Angestellte des Tourismusverbandes kümmern sich im Notfall um die Langlaufsportler, das dafür ausgearbeitete Einsatz-System ist einzigartig in Österreich. Eigene "Loipenrettung" zwei Jahre im Einsatz Die Loipenrettung...

  • 31.01.19
Lokales

Bergrettung
Winterübung auf der Forsteralm

WAIDHOFEN/YBBSTAL. Bergretter und andere Freiwillige standen in diesem Winter schon mehrfach im Fokus des Geschehens, sie schaufeln, analysieren Gefahren – tagelang war das Land im Ausnahmezustand. Nur durch ständiges Üben kann ein Bergretter den vielfachen Anforderungen gerecht werden. 44 Bergretter und Bergretterinnen der Ortsstellen Amstetten und Waidhofen/Ybbs, darunter auch vier Aufnahmekandidaten, absolvierten gemeinsam zweitägige Schulungen am vergangenen Wochenende mit Bezug auf...

  • 29.01.19
Leute

Dirndln tanzten ab

PERNITZ. Der 59. Dirndlball der Bergrettungsortsstelle Pernitz war wieder ein toller Erfolg. Zur Deko ließen sich die Bergretter Spezielles einfallen: So schnitzten sie selbst 245 dekorative Holz- Edelweiße. Bei der Eröffnungsrede von Ortsstellenleiter Rainer Lechner wurde anlässlich des 60-jährigen Bestandsjubiläum der Reserlhütte die Notwendigkeit dieser Diensthütte am Unterberg betont. Weiter wurde von der Ortsstelle ein neuer Defibrillator für den neuen Einsatzrucksack am Unterberg...

  • 28.01.19
Freizeit
Schneeprofil
14 Bilder

Bergretter frischen Wissen auf
Jährliche Winter und Lawinen Übung der Bergrettung Ötz

ÖTZ(bek). Bergretter der Ortsstelle Ötz trafen sich zur jährlichen  Winter und  Lawinen Übung. Die Ausbildungsleiter  Alex Riml und Gerald Senn konnten 14 Bergretter/innen zum theoretischen Teil im Bergettungsheim recht herzlich begrüßen. Neben dem Umgang mit den Hilfsmitteln am Berg wurde heuer auch die neue Lawinen App vorgestellt und umfangreich erklärt. Üben am BergUm das erlernte auch am Berg richtig umzusetzen gings dann auf den Schafzoll. Bereits im Aufstieg der 700 Höhenmeter wurde...

  • 25.01.19
Lokales
Wurden für ihre Mitgliedschaft geehrt: Siegfried Trauner und Hansl Rainer (2.u.3. v.l.) mit Ortsstellenleiter Christoph Waldhart, GR Alexander Schatz und Bruno Berloffa von der Landesleitung Tirol
3 Bilder

Jahreshauptversammlung der Bergrettung Telfs 2019
Bergrettung Telfs zieht Bilanz und ehrt langjährige Mitglieder

TELFS. Am 11. Jänner 2019 hat die Bergrettung Telfs ihre Jahreshauptversammlung abgehalten. Neben der Mannschaft waren auch Vertreter der Marktgemeinde Telfs, der Polizei, der Freiwilligen Feuerwehr Telfs, des Roten Kreuzes und benachbarter Bergrettungsortsstellen anwesend. Die Landesleitung der Bergrettung Tirol wurde von Bruno Berloffa vertreten. Ehrung von zwei langjährigen MitgliedernNeben einem umfassenden Tätigkeitsbericht von Einsätzen, Übungen und gesellschaftlichen Ereignissen...

  • 25.01.19
Lokales
Gerfried Walser beim Einsatz am 15. Jänner. Ein jungen Kanadier ist  trotz Warnungen mit seinem Snowboard ins nicht gesicherte Gelände gefahren.

Im BB-Gespräch
Bergretter Gerfried Walser aus Hollersbach

OBERPINZGAU (cn). Der Hollersbacher Gerfried Walser ist einer von vielen Bergrettern landesweit. Schon seit über 20 Jahren ist er Mitglied bei der Ortsstelle Mittersill, welche auch für die Gemeinden Stuhlfelden, Hollersbach und Bramberg zuständig ist. Die Gruppe umfasst rund 55 Männer. Zehn der vierzig aktiven Mitglieder sind als Einsatzleiter ausgebildet - dies deshalb, weil ja nicht immer jeder kurzfristig Zeit hat. Vermissten Snowboarder gefunden Bei der letzten Ausrückung am 15....

  • 17.01.19
  •  1
Lokales
Auch die Polizei war im Einsatz.

Polizeimeldung
In Saalbach wurde ein verirrter Skifahrer geborgen

SAALBACH HINTERGLEMM. Am späten Nachmittag des 11.Jänner 2019 verständigte ein 36-jähriger niederländischer Schifahrer die Polizei in Zell am See und gab an, dass er beim Skifahren in Saalbach von der Piste abgekommen sei und nun in einen Graben stehe und nicht mehr weiterkomme. Der Standort des Schifahrers konnte via Handy ermittelt werden. Der Mann blieb unverletzt Die Bergrettung von Saalbach und ein Alpinpolizist konnten gegen 19 Uhr den 36-jährigen Schifahrer in einem Graben ca. 100...

  • 12.01.19
Lokales
Xandi Fuchs aus Saalfelden kritisiert, dass ein Mitglied des Salzburger Skischullehrerverbandes bei Lawinenwarnstufe 4 eine Skitour unternommen hat.

Leserbrief
Thema: Wenn sogar ein "Profi" bei Warnstufe 4 eine Skitour geht...

Die folgenden Zeilen stammen von Xandi Fuchs aus Saalfelden: Was gedenkt der Salzburger Berufsskilehrerverband mit seinem Mitglied zu tun? Wenn ein vermeintlicher Profi bei Lawinenwarnstufe 4 sich im freien Gelände bewegt und über 40 Retter in Lebensgefahr bringt, wäre es das mindeste, diesen vom Verband auszuschließen und die Lizenz zu entziehen, um das Image der Skilehrer nicht zu schädigen. Es gibt genug Idioten im freien Gelände , aber dass sich ausgerechnet  ein so genannter...

  • 11.01.19
  •  3
  •  3
Lokales
2 Bilder

Bergrettungspionier Hermann Altenhuber feierte 90er

BAD GASTEIN (rau). Im Kreise seiner Kameraden feierte der rüstige Alt Obmann der Bergrettungsdienststelle Bad Gastein, Hermann Altenhuber kürzlich seinen 90. Geburtstag. Von 1966 bis 1996 war der ehemalige Alpingendarm engagierter Obmann der Ortsstelle. So konnte die Bergrettungs-Ortsstelle Bad Gastein im Jahre 1974 unter Altenhuber als erste Ortsstelle im Bundesland Salzburg einen geländegängigen Puch Haflinger als eigenes Einsatzfahrzeug in Betrieb nehmen. Hermann Altenhuber gilt...

  • 10.01.19
Lokales

Schnee schier ohne Ende
Rekordverdächtige Menge verlangt den Einsatzkräften Höchstleistungen ab

PINZGAU (cn). Die freiwilligen Mitglieder der Lawinenwarnkommissionen, der Feuerwehren, des Roten Kreuzes und der Bergrettung sind seit vergangenen Samstag voll gefordert. Unterstützt werden sie in ihrem Einsatz für unsere Sicherheit von den Winterdiensten der Gemeinden, von der Polizei und auch vom Bundesheer. Straßensperren Trotzdem lassen beziehungsweise ließen sich Straßensperren nicht vermeiden: Bis dato (7. Jänner abends) waren wegen der großen Lawinengefahr (Warnstufe 4) die...

  • 08.01.19
Sport
15 Bilder

Erste Klettererfahrungen am Fels
Wenn man über jeden Trittpunkt glücklich ist

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Aller Anfang ist schwer. Das gilt für alles. Auch für das Sportklettern im Fels. Das musste auch Bezirksblätter-Redaktionsleiter Thomas Santrucek bei seinen ersten Versuchen auf der Flatzer Wand erfahren. Gemeinsam mit dem Ternitzer Thomas Kratzer (Bergretter in Puchberg) ging es zur sogenannten Plattenfeh (5 bzw. 6) und zu Karlis Traum (4). "Eine Prüfung für den Kopf" "Das ist schon völlig anders als am Stahlseil in einem Klettersteig zu ziehen und mit den Füßen...

  • 08.11.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.