14.11.2017, 10:18 Uhr

Gutes Verkaufsjahr für "Lavanttaler Obst"

Berthold Radl, Betriebsleiter von Lavanttaler Obst, ist mit dem Jahr zufrieden (Foto: Lagerhaus Lavanttal)

Trotz dem Frost im Spätherbst ist die Obstabteilung im Lagerhaus Lavanttal mit dem vergangenen Jahr zufrieden.

LAVANTTAL. Ende Oktober beendete auch "Lavanttaler Obst" (die Obstabteilung im Lagerhaus Lavanttal) die Übernahme von Äpfel und Birnen. Der Frost im Spätherbst hat in ganz Europa drastische Schäden hinterlassen. Diese spezielle Frostsituation, als zweites Jahr in Folge, bedeutete eine besondere Herausforderung, da auch keine Vorratslager vorhanden waren, auf die man zurückgreifen hätte können. Das führte am Markt zu einer verstärkten Nachfrage nach Verarbeitungsobst sowie zu höheren Rohwarenpreisen. Besonders in Tallagen hatte der Frost, mit großen Ernteausfällen, stark zugesetzt, während höhere Lagen weniger betroffen waren. Berthold Radl, Betriebsleiter von "Lavanttaler Obst", blickt dennoch auf ein erfolgreiches Jahr zurück: „Trotz eines niedrigen Lagerstandes, hatten wir ein sehr starkes Verkaufsjahr mit vielen Höhepunkten wie beispielsweise den Landessieg in der Kategorie Fruchtsaft bei der Kärntner Landesmostkost 2017. Wir freuen uns schon auf die kommende Glühmost- und Winterzeit.“ Knapp 700.000 Kilogramm Äpfel und Birnen wurden bei Lavanttaler Obst angeliefert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.