Frostschäden

Beiträge zum Thema Frostschäden

LKW mit über 7,5t Gesamtgewicht dürfen jetzt drei Wochen auf sämtlichen Gemeindestrassen von Passail nicht fahren.

Gewichtsbeschränkung
Fahrverbot für LKW über 7,5 Tonnen in Passail

Zur Vermeidung von Frostaufbrüchen gilt wie in jedem Jahr ab dem 22. Februar 2021 für drei Wochen eine 7,5-Tonnen-Beschränkungen auf Gemeindestraßen im gesamten Gemeindegebiet von Passail. Die Kundmachung für die Verkehrsteilnehmer erfolgt mittels Verkehrszeichen im Bereich des Ortsanfangs Buchberg sowie in der Höhe vom Roten Kreuz Passail. Ansuchen für Ausnahmegenehmigungen können nur schriftlich erstellt werden. Die Adresse dazu lautet: marktgemeinde@passail.at Begründung, Datum und Anzahl...

  • Stmk
  • Weiz
  • Josef Hofmüller
Die Getreideernte ist auf der Zielgeraden.
2

Erntezeit
Gute Getreideerträge, große Ausfälle beim Obst

Die Getreideernte ist an diesem Wochenende quasi im Finale. Auch bei anderen Kulturen lässt sich bereits eine Bilanz ziehen. Fazit: Trends der vergangenen Jahre setzten sich fort. OÖ. Die heurige Getreideernte ist zum größten Teil eingebracht. Mit rund 840.000 Tonnen liegen Oberösterreichs Bauern beim Ertrag etwa sieben Prozent über dem Fünf-Jahres-Durchschnitt. Der klimabedingte, langfristige Trend zum Wintergetreide setzte sich dabei fort. Weizen und - gerste dominieren die Felder, typisches...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Blütenschutz durch Eis: Am Nachmittag war die Obstanlage der Familie Kaufmann in Raabau noch immer gefroren.
3

Obstbau
Südoststeirer bangen um ihre Äpfel

Extreme Anspannung herrscht unter den steirischen Obstbauern im Feldbacher und Radkersburger Raum. Minusgrade haben schweren Schaden angerichtet. "Nun sind zwei weitere Frostnächte prognostiziert", bangt Landwirtschaftskammerobmann Günther Rauch. Die Obstbauern zittern um ihre Früchte – und um ihre Zukunft. Apfelknospen könnten betroffen seinNachdem in den ersten Frostnacht vom 22. auf 23. März die Marillen schwer betroffen waren, dürfte die neuerliche Winterrückkehr auch etwa den Kirschen...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Heimo Potzinger
Auf manchen Flächen wurde in Kukmirn frostberegnet, um auf den Ästen einen schützenden Eispanzer entstehen zu lassen.
3

Nächte bis minus sieben Grad
Frostschäden im Kukmirner Obstbau

Mehrere aufeinander folgende Frostnächte haben in dieser Woche spürbare Schäden im Obstbaugebiet rund Kukmirn angerichtet. Vor allem die früh blühenden Marillen- und Pfirsichkulturen sind betroffen. "In manchen unserer Tallagen hatte es bis zu sieben Grad", berichtet Helene Nikles vom gleichnamigen Obstbaubetrieb. "Von der Marillenernte wird da nicht viel übrigbleiben." Frostberegnung als SchutzmaßnahmeDer Betrieb ihrer Familie war der einzige in Kukmirn, der auf einem Teil seiner Flächen...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Soweit wie auf dem Bild ist die Natur noch nicht, es zeigt Dietmar Schweiggl bei einem Lokalaugenschein im Obstgarten.
1 4

Südsteiermark kam beim Frost mit blauem Auge davon

Von 22. auf 23. März sind die Temperaturen auf gefährliche Minusgrade gesunken. In der Südsteiermark wird es dadurch heuer keine Marillen und Kirschen zu ernten geben. Bei den Äpfeln schaut es im Moment noch relativ gut aus.  Nach der jüngsten Frostnacht hoffen die Obstbauern jetzt auf steigende Temperaturen, denn die Minustemperaturen von Sonntag auf Montag haben in den Obstgärten leider viel angerichtet. "Bei Marillen und Kirschen ist heuer mit keiner Ernte zu rechnen und die Zwetschken hat...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Mit Ende des Winters beginnen bereits die Vorbereitungen auf die Sanierungsmaßnahmen.
2

Straßenmeistereien
Schwächste Wintersaison der vergangenen fünf Jahre

Nachdem in den vergangenen Winter die Streusalzmengen auf Rekordniveau lagen, zeigt sich der bisherige Winter von seiner milden Seite. Bis 3. März 2020 wurden OÖ-weit 25.756 Tonnen Streusalz verbraucht. OÖ, KIRCHDORF (sta). Verglichen mit dem letzten Jahr wurde in Oberösterreich lediglich rund die Hälfte an Streusalz benötigt. Witterungen sind dennoch nicht exakt vorhersehbar. Weshalb die Statistiken lediglich eine Momentaufnahme darstellen. Der bisher höchste Tagesverbrauch wurde aufgrund...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Immer mehr Betriebe schützen ihre Früchte mithilfe von Frostöfen oder Kerzen.
2

Minustemperaturen zu Frühlingsbeginn
Frost sorgte für schlaflose Nacht

Erste Frostnacht verursacht bei Marillen vereinzelt Schäden, große Verluste konnten verhindert werden. Der Weinbau ist aufgrund der späten Vegetationsentwicklung nicht betroffen. Die Minustemperaturen in der Nacht zum 21. März 2019 bis zu minus sechs Grad und in Extremfällen sogar noch tiefer, führten leider zu Frostschäden geführt. Diese Information verkündet die Landwirtschaftskammer. Das Ausmaß lässt sich derzeit nicht quantifizieren und kann erfahrungsgemäß erst nach der Blüte beurteilt...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Aufzupassengilt es bei Frostschäden auf den Straßen.

Warnung vor Frostschäden auf Straßen

Das Tauwetter und der Frost dazwischen machen die Straßen zur Zeit gefährlich. FLACHGAU. Langsam geht der heurige Winter, der sich in Salzburg mit großen Schneemengen und Frost präsentiert hat, zu Ende. "Durch den Wechsel von Frostperioden und Tauwetter kann es zu Löchern und Rissen im Straßenbelag kommen", warnt ÖAMTC-Juristin Martina Schlegl-Lanz. Das kann ärgerliche bis gefährliche Folgen für alle Straßenbenützer mit sich bringen. "Holpert man mit dem Auto über ein Schlagloch, können Reifen...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Die Holzarbeiten bei Pichl haben schon begonnen. Die Straßenführung soll sich hier ändern.

Unser St. Veit
Straßenarbeiten stehen in der ganzen Gemeinde an

Die St. Veiter Straßen haben im Winter gelitten, im Frühjahr stehen deshalb einige Arbeiten an. ST. VEIT (ama). Der warme Herbst lieferte ideale Bedingungen für Bauarbeiten, auch auf den Straßen. Doch der viele Schnee in kurzer Zeit hat den diesen stark zugesetzt. Masterplan steht an Im Frühjahr sollen die St. Veiter Straßen begutachtet und ein "Masterplan" erstellt werden. "Wir wissen, dass auf uns einiges zukommt. Vorerst müssen wir uns auf die Straßensanierungen konzentrieren", sagt...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber

Frostschäden auf den Straßen werden beseitigt

Auch wenn der vergangene Winter vergleichsweise milder ausfiel als in den Jahren zuvor, hinterließ die kalte Jahreszeit doch einen bleibenden Eindruck auf Eisenstadts Straßen und Gehwegen: Fahrbahnbeläge wurden in Mitleidenschaft gezogen, Schlaglöcher und Risse entstanden. Derzeit sind Reparaturzüge des Bauhofs in Eisenstadt unterwegs, um diese auszubessern. Die Instandsetzungsarbeiten sind bereits in vollem Gange: Mehrere Reparaturzüge des Bauhofs sind zurzeit in der Landeshauptstadt...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Sebastian Handler
Bei Streckenkontrollfahrten im Frühling nehmen Gemeinden und Straßenmeistereien Fahrbahnschäden auf.
2

"Der Frost richtet viele Schäden an"

Im Frühling stehen zahlreiche Straßensanierungen bei Gemeinden und Straßenmeistereien am Plan. BEZIRK (vom). Frostschäden treten in jedem Winter auf. Vor allem am Ende der Wintersaison und zu Beginn der Tauperiode machen sich die Straßenschäden und Schlaglöcher bemerkbar. Während der kalten Jahreszeit sind allerdings keine großflächigen Schadenssanierungen möglich. Aufgetretene Einzelschäden reparieren Gemeinden und Straßenmeistereien kurzfristig mit Kaltasphalt. Besonders getroffen hat es...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Sind Apfelblüten einmal erblüht, haben Schnee und Frost fatale Folgen für die Ernte.
1

Äpfel könnten bald sehr knapp werden

Zwei Jahre Spätfrost hintereinander sorgten für knappe Apfellager und höhere Preise bei heimischen Apfelsaft. Kommt es heuer zu einem dritten Jahr mit Spätfrostschäden, dann würde das viele Landwirte endgültig in Existenznöte bringen und die Apfelknappheit verschärfen. ÖSTERREICH. Der diesjährige Monat Februar wird mit den aktuellen Minusgradrekorden als einer der kältesten Februare in der jüngeren Meteorologie-Geschichte eingehen. 2017 und 2016 war der Monat Februar aber besonders mild, was...

  • Linda Osusky
Berthold Radl, Betriebsleiter von Lavanttaler Obst, ist mit dem Jahr zufrieden
2

Gutes Verkaufsjahr für "Lavanttaler Obst"

Trotz dem Frost im Spätherbst ist die Obstabteilung im Lagerhaus Lavanttal mit dem vergangenen Jahr zufrieden. LAVANTTAL. Ende Oktober beendete auch "Lavanttaler Obst" (die Obstabteilung im Lagerhaus Lavanttal) die Übernahme von Äpfel und Birnen. Der Frost im Spätherbst hat in ganz Europa drastische Schäden hinterlassen. Diese spezielle Frostsituation, als zweites Jahr in Folge, bedeutete eine besondere Herausforderung, da auch keine Vorratslager vorhanden waren, auf die man zurückgreifen hätte...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Kristina Orasche
Die Frostnächte im April richteten großen Schaden in Österreichs wichtigstem Apfelland, der Steiermark, an.
3

Schlechtes Wetter bringt teures Obst

Die Grazer müssen auch heuer wieder mehr für ihre Äpfel bezahlen. Schuld ist der Frost im Frühjahr. Der April macht ja bekanntlich, was er will. Auch dieses Jahr richtete er Unheil an und brachte Kälte ins Land – und das, nachdem der Frühling bereits eingekehrt war. Dies führte zu großen Einbußen bei der Apfelernte. "Schaden tuts auch dem Kunden, der nun mehr für seine Äpfel bezahlen muss", sind sich die Standler am Kaiser-Josef-Platz einig. Ernüchternde Erntebilanz Durch das massive...

  • Stmk
  • Graz
  • Barbara Schechtner
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
3

Damals & Heute

Auch Sie haben historische Aufnahmen aus der Region und das Gegenstück von heute dazu? Dann schicken Sie uns die Bilder mit einigen erklärenden Zeilen an neunkirchen.red@bezirksblaetter.at BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Frostschäden haben der Stiege beim Ternitzer Herrenhaus – Bereich Bücherei/Kulturkeller – kräftig zugesetzt. So arg, dass die bestehende Stiege abgerissen und durch eine neue ersetzt werden musste.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
1 3

Frostschäden im Weinbau rund um den Bisamberg!

Die Frostnacht vom 10. Mai hat an den Reben rund um den Bisamberg erhebliche Schäden zugefügt. Durch mehrere Feuer- und Räucherstellen, sowie das Ausbringen einer Baldriantinktur konnten Bisamberger Winzer das Schadensausmaß erheblich mindern. Je nach Sorte sind jedoch Schäden bis zu 50%, vereinzelt auch deutlich höher entstanden. Viele Winzer wurden von dieser Frostnacht eiskalt erwischt. Die verstärkten Niederschläge der letzten Tage, die den Wassergehalt der Reben deutlich erhöhten, sowie...

  • Korneuburg
  • Johannes Friedberger
Der späte Frost hat Obstbauer Alois Scharnböck aus Schardenberg den Großteil seiner Marillen gekostet.
6

Ein "blaues Auge" für Schärdings Obstbauern

Das frostige Wetter der vergangenen beiden Wochen macht Schärdinger Obstbauern schwer zu schaffen. BEZIRK (ebd). Bereits das zweite Jahr in Folge erwischte das späte Winterwetter den Schardenberger Obstbauer Alois Scharnböck mit voller Wucht. "Das ist bitter, weil es schon das zweite Jahr in Folge ist", beklagt Alois Scharnböck. "Schuld daran war der Strahlungsfrost, der laut Scharnböck an zwei Tagen herrschte. "Stark betroffen sind die Marillen. Ein Großteil davon ist kaputt", so der Landwirt...

  • Schärding
  • David Ebner
Hat eine eigene Technik für den Frostschutz seiner empfindlichen Weinreben: Gerald Neumaier
6

Ein warmer Tunnel für die Reben

Der Winzer Gerald Neumaier hat seinen eigenen Frostschutz entwickelt. LANDSKRON (ak). Die Weinbauern hatten es in den letzten Wochen wirklich nicht leicht. Der starke Frost setzte den noch jungen Knospen arg zu. Mit Räuchern wurde versucht, die ärgsten Schäden abzuwenden. Unter der Burg Landskron hat Winzer Gerald Neumaier seine Weinreben. Er hat eine ganz eigene Technik erfunden, um seine Knospen vor dem Frost zu schützen. Mit Vlies in Schwarz oder Weiß hat er mit Freunden über zwölf Stunden...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Astrid Kompan

Kein Blütenhonig wegen Spätfrost

REGION (km, ah). "Wir sind im Bezirk im Grenzbereich mit den Temperaturen", sagt Hermann Metz. Er führt in Enns einen Biohof, der Äpfel und Birnen zu Saft und Most verarbeitet. Die Obstbauern erleben bereits den zweiten kalten Frühling hintereinander. In der Region gibt es viele Landwirte, die ihm das Obst liefern. "Von einigen habe ich erfahren, dass ihnen die Hälfte der Ernte ausgefallen ist." Metz maß in den vergangenen Tagen Temperaturen um die null Grad – vergleichbar mit der Situation von...

  • Enns
  • Andreas Habringer
Bei diesem roten japanischen Schlitzahorn hilft leider nur mehr ein starker Rückschnitt damit er wieder neu austreibt
2

Frostschäden im Hausgarten

WERNBERG (ak). Nicht nur Obstbäume und Weinreben haben unter dem nächtlichen Frost in den letzten Wochen gelitten. Auch in so manchem Hausgarten haben die tiefen Temperaturen bei vielen Sträuchern Schaden angerichtet. Japanische Ahornsorten Die Blätter rollen sich ein und werden braun, wirken wie verbrannt. Aber was tun? Einfach abwarten und schauen was passiert, oder doch lieber zur Baumschere greifen? Gärntner Horst Lassnig aus Wernberg empfiehlt die zweite Variante. „Für alle Sträucher gilt...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Astrid Kompan
Anzeige

Forschung für Maßnahmen gegen Frost

Frostschäden. Rauchende Weinberge und Angst um die Ernte. „Viele Bauern im Burgenland mussten sich in den letzten Tagen um ihre Ernte für das heurige Jahr sorgen. Zum Teil kann das existenzbedrohend werden“, warnt Agrarsprecher Walter Temmel. Die burgenländischen Wein- und Obstbauern hatten es in den letzten Tagen nicht leicht. Aufgrund der kalten Nächte ist es vermehrt zu Frostschäden in der heimischen Landwirtschaft gekommen. „Bereits jetzt ist klar, dass es im Burgenland zu massiven...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
2

KOMMENTAR: Gemüseanbau ist der richtige Weg

Bedingt durch neue Anbaumethoden und den Klimawechsel kann man in Tirol immer früher mit dem Gemüsepflanzen beginnen. So gesehen sind die Gemüsebauern Opfer ihres eigenen Erfolges, wenn späte Wintereinbrüche, die es nach wie vor gibt und immer geben wird, die Ernte schädigen. Früher wäre das nicht passiert, weil man erst später ausgesät hat. Trotzdem sind die Gemüsebauern auf dem richtigen Weg. Auch jetzt ist nur ein kleiner Teil der Ernte betroffen, dort müssen die Bauern eben umackern und neu...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Stefan Fügenschuh

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.