Obstbau

Beiträge zum Thema Obstbau

Landesrat Johann Seitinger machte bei seinem Bezirksbesuch auch in der Ökoregion Kaindorf Station.
55

Landesrat auf Bezirksbesuch
"Regionale Versorgungssicherheit als oberstes Ziel"

Im Zeichen der Auswirkungen und Herausforderungen des Klimawandels stand der Besuch von Landesrat Johann Seitinger im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. HARTBERG-FÜRSTENFELD. Aus gutem Grund hatte Landesrat Johann Seitinger die Ökoregion Kaindorf für seinen Bezirksbesuch in Hartberg-Fürstenfeld gewählt, hat sich diese doch durch ihre Humusaufbauprogramm europaweit einen Namen gemacht. Im Zuge seines Besuches machte sich der Landesrat über weitere zukunftsweisenden Projekten zur Stärkung der...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Gartenbauschuldirektor Franz Fuger, Abteilungsleiter Obstbau Michael Emberger mit Landesgüterdirektor Josef Rosner bei einer Indianerbanane

Langenlois
Gartenbaufachschule geht neue Wege im Obstbau

LANGENLOIS. Bei "Gartenbauschule" denkt man zuerst an Zierpflanzen, Gemüse und Gehölze sowie an Gartengestaltung und Floristik. Im Bereich Obstbau wird seit mehr als 70 Jahren von der Anzucht über die Pflege, Schnittmaßnahmen bis zur richtigen Ernte und Verarbeitung der unterschiedlichen Obstarten in Langenlois eine umfassende Ausbildung geboten.   Biologische Bewirtschaftung Bei einer Visite in der Obstbauabteilung der Gartenbauschule Langenlois überzeugte sich Landesgüterdirektor Josef...

  • Krems
  • Doris Necker
Verleihung des „Fritz-König Preises“ im Rahmen der Abschlussfeier der Betriebsleiterklasse Obstbau in Silberberg. Mit Gottfried Lafer, Manfred Kohlfürst, Alexander Zorn und Reinhold Holler (v. l n.r.).

Fritz König Preis für einen Pucher Schüler

Die Fachschule Silberberg feierte 33 neue Betriebsleiter für Obst- und Weinbau. Zwei Schüler aus dem Bezirk Weiz wurden ausgezeichnet. Mit Ende dieses Schuljahres haben wieder 33 Schülerinnen und Schüler die Betriebsleiterklasse des steirischen Bildungszentrums für Obst- und Weinbau in Silberberg abgeschlossen. Damit gibt es 33 neue Facharbeiter für Obst- bzw. Weinbau. Zwei ausgezeichnete Obstbauer aus dem BezirkIm Rahmen der feierlichen Abschlusszeremonie wurde der Klassenbeste des...

  • Stmk
  • Weiz
  • Nadine de Carli
4

Landesprämierung 2020
"Wir sind Sortensieger!"

Sowohl die allseits beliebte Wacholderspirituose als auch der fruchtige Apfelbrand Delicious des ambitionierten Schnapsbrenners Josef Thurner aus Langeck wurden heuer durch die hochkarätige Jury zu den besten Produkten ihrer Kategorie auserkoren.  Die beiden Obstveredler Josef und Gerald Thurner aus der Naturparkgemeinde Lockenhaus nehmen schon seit nahezu zehn Jahren an der Landesprämierung des Burgenländischen Obstbauverbandes teil. Dabei wurden schon zahlreiche Destillate und Obstessige...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Gerald Thurner
Erfolgreiche Vermittlung: Die Bio-Gemüsebauern Stefan Maier und Christoph Reiter (am Traktor) aus Fürstenfeld fanden durch die Jobbörse bereits fleißige Arbeitskräfte.

Hartberg-Fürstenfeld
Lebensmittelhelfer sind dringend gesucht

Unsere Bauern im Bezirk suchen online nach "Lebensmittelhelfer" für Obst- und Gemüsebau. FÜRSTENFELD. Damit die Lebensmittelversorgung sichergestellt bleibt, gehen die Arbeiten in der Landwirtschaft in gewohnter Weise weiter. Wegen der Grenzschließungen dürfen jedoch Saison-Arbeitskräfte nicht mehr einreisen, sie bleiben auf den landwirtschaftlichen Betrieben aus. Gemeinsam mit dem Bundesministerium, der Wirtschaftskammer und dem Maschinenring (MR) hat die Landwirtschaftskammer nun eine...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Der neu gewählte Vorstand des Obst- und Gartenbauvereins Landeck: Hannes Makig, Gerhard Simperl, Obmann Gerhard Walter, Annelies Trenkwalder, Gerhard Müllauer und Werner Markl (v.l.).
5

Jahreshauptversammlung
2019 war in Landeck ein schlechtes Obstjahr

LANDECK (otko). Der Obst- und Gartenbauverein Landeck zog kürzlich bei Jahreshauptversammlung eine Bilanz. Bei den Neuwahlen wurde Obmann Gerhard Walter für weitere drei Jahre wiedergewählt. Frost, Trockenheit und Schädlinge Bei der Jahreshauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Landeck am 5. März zog Obmann Dr. Gerhard Walter Bilanz über das abgelaufene Jahr. "Nach dem Überertrag im Jahr 2018 und einem Erntesegen wie kaum zuvor, gab es im abgelaufenen Jahr wieder eine große...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Viele Faktoren sind entscheidend - Sebastian Reiter

Beregnung als Schutz für Obstkulturen
Bio-Bauer Sebastian Reiter trotzt dem Frost

STAINZ. - Als Beitrag ohne Corona-Bezug kann der vorliegende Bericht über den Bio-Obstbauern Sebastian Reiter angesehen werden. Er bewirtschaftet die 13 Hektar große Obstanlage, die das Schloss westlich und nördlich umschließt. Als verantwortlich für die Schutzmaßnahmen vor dem Abfrieren der Knospen muss wohl die bislang zu warme Witterung angesehen werden, welche die Vegetation zum frühen Austreiben veranlasste und für Minustemperaturen anfällig machte. Vorausschauend diente Sebastian Reiter...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Gerhard Langmann
Frostberegnung setzten Kukmirner Obstbauern wie Franz Hoanzl ein, um ihre Kulturen vor den gefährlichen Spätfrösten der letzten Woche zu schützen.
9

Schützende Frostberegnung
Drei weitere Frostnächte suchten Obstbaugebiet Kukmirn heim

Minus 4,5 Grad, minus 5,5 Grad, minus 6 Grad - so lauteten die Tiefstwerte, die Obstbauer Franz Hoanzl letzte Woche in drei aufeinanderfolgenden Nächten in seinen Obstkulturen in Kukmirn maß. Auf zwei Hektar seiner Flächen setzte er Frostberegnung ein, um die knospenden Obstbäume mit einer schützenden Eisschicht zu überziehen. Trotzdem sind Schäden unübersehbar. "Bei den Marillen schätze ich den Ausfall auf etwa 90 Prozent, bei den Pfirsichen könnte es bis 40 Prozent gehen", meint Hoanzl....

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Durch Frostberegnung, wie hier in der Anlage von Thomas Reisenhofer in Nestelbach (Marktgemeinde Ilz) versuchten die Obstbauern Frostschäden abzuwenden.
5

Hartberg-Fürstenfeld
Minusgrade richteten im Obstbau große Schäden an

Die Frostnächte in der vergangenen Wochen und den letzten Tagen richteten schwere Schäden an und lassen Obstbauern in Hartberg-Fürstenfeld bangen. HARTBERG-FÜRSTENFELD. In den vergangenen Wochen war das gesamte oststeirische Obstbaugebiet von kräftigen Minustemperaturen bestimmt. Je nach Höhenlage lagen die Tiefstwerte zwischen minus drei und minus fünf Grad Celsius, vereinzelt lagen die Minustemperaturen sogar bei acht Grad Celsius. Waren in der letzten Märzwoche vor allem die Höhenlagen...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Auf manchen Flächen wurde in Kukmirn frostberegnet, um auf den Ästen einen schützenden Eispanzer entstehen zu lassen.
3

Nächte bis minus sieben Grad
Frostschäden im Kukmirner Obstbau

Mehrere aufeinander folgende Frostnächte haben in dieser Woche spürbare Schäden im Obstbaugebiet rund Kukmirn angerichtet. Vor allem die früh blühenden Marillen- und Pfirsichkulturen sind betroffen. "In manchen unserer Tallagen hatte es bis zu sieben Grad", berichtet Helene Nikles vom gleichnamigen Obstbaubetrieb. "Von der Marillenernte wird da nicht viel übrigbleiben." Frostberegnung als SchutzmaßnahmeDer Betrieb ihrer Familie war der einzige in Kukmirn, der auf einem Teil seiner Flächen...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Durch die Frostschutzberegnung wird versucht, Schäden an den Knospen und Bäumen zu verhindern.
4

Frostnächte
Osttiroler Obstbauern kämpfen mit Feuer und Eis gegen den Frost

Der milde Winter und der damit einhergehende sehr frühe Austrieb der verschiedenen Obstarten lassen die Osttiroler Obstbauern zittern. Der Kaltlufteinbruch der vergangenen Tage fordert dabei viel Einsatz, um Schäden an den Knospen und Bäumen zu verhindern. OSTTIROL. Bereits die Nacht von Sonntag auf Montag brachte teils starken Spätfrost in ganz Osttirol. Prognostizierte Temperaturen für die Nacht von Montag auf Dienstag von bis zu minus 9°C im Lienzer Talboden könnten sowohl beim Steinobst...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Claudia Scheiber
Der neu gewählte und bestätigte Vorstand des Obstbau und Gartenpflegevereins Obertrum.
2

Vor Corona
Die "Gartler" aus Obertrum wählten Vorstand

Vor der Ausgehbeschränkung trafen am 10. März die Mitglieder des Obstbau, Garten- und Landschaftspflegevereins (OGLV) Obertrum zur Jahrenhauptversammlung zusammen. OBERTRUM. Dazu konnte Obfrau Maria Hofer konnte zahlreiche Mitglieder und Gäste begrüßen. Bei einem ausführlichen Rückblick auf das abgelaufene Vereinsjahr und einer Vorschau auf die geplanten Aktivitäten brachte sie die rege Tätigkeit des Vereines zum Ausdruck. Sie bedankte sich bei allen aktiven Mitarbeitern im Vorstand,...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Die erste Austro Vin Tulln war ein voller Erfolg.

Messepremiere
Austro Vin Tulln 2020

Die Austro Vin Tulln 2020 war für den Veranstalter Messe Tulln und für die 240 Aussteller schon mit der Messepremiere ein voller Erfolg. 9.413 Fachbesucher waren vom Angebot in den Bereichen Weinbau, Obstbau, Kellereitechnik und Vermarktung begeistert, das auf mehr als 18.000 m² Ausstellungsfläche 380 Marken aus 14 Ländern umfasste. TULLN (pa). Mit 9.413 Fachbesuchern wurde das Ziel für die Erstveranstaltung deutlich übertroffen. Besonders groß war der Anteil an Besuchern aus...

  • Niederösterreich
  • Katharina Gollner
Die feierliche Eröffnung der ersten Fachmesse für Wein und Obstbau.
1 73

Messepremiere
Austro Vin Tulln 2020

Unter dem Namen "Austro Vin Tulln" präsentieren 240 Aussteller auf 18.000 m2 alles Rund um das Thema Wein und Obstbau. Die Fachmesse findet von 30. Jänner bis 1. Februar am Messegelände Tulln statt. TULLN. Zum ersten Mal in Österreich findet eine Fachmesse für Wein- und Obstbau statt. Bürgermeister Peter Eisenschenk erklärt bei seiner Eröffnungsrede:"Ich freue mich, dass Tulln heute ein Zentrum für den Weinbau ist. Selbst kann ich ihnen zum Wein nicht erzählen, jedoch beraten sie die vielen...

  • Niederösterreich
  • Katharina Gollner
Für mehr Umweltschutz im Obst-und Weinbau: Johann Dreisiebner, Rupert Gsöls, Regina Lind, Wolfgang Matzer und Robert Matzer.
6

Neue Technik schont Ressourcen im Obst- und Weinbau

LEADER-Projekt zeigt Vorteile ressourcenschonender Technik im Obst- und Weinbau auf. Im Rahmen des LEADER-Projektes "Ressourcenschonende Technik im steirischen Obst-und Weinbau" wurde in der Fachschule Silberberg zur Abschlusstagung geladen. Insgesamt haben sich 140 Betriebe (100 Weinbau- und 40 Obstbaubetriebe) mit einer Gesamtfläche von mehr als 1.000 Hektar diesem Pilotprojekt angeschlossen. Start schon 2017Der Startschuss für das Projekt fiel schon im Jahr 2017. "Die Themen Klima-...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Eva Heinrich
Veransaltungsreihe Kulturerbe - Last und Leidenschaft

Kulturerbe - Last und Leidenschaft
Kulturlandschaften im Waldviertel

Die Veranstaltungsreihe "Kulturerbe - Last und Leidenschaft" wird auch im Jahr 2019 fortgesetzt. Im gewohnten Format werden Persönlichkeiten aus der Praxis und der Wissenschaft Impulsreferate zu ausgewählten Themen halten, welche im Anschluss mit dem Publikum diskutiert werden. Der sechste Vortrag der Veranstaltungsreihe widmet sich dem Thema "Kulturlandschaften im Waldviertel": Treffpunkt: 18:30 Uhr, Jaidhof Schlossallee Alternativ: Bustransfer ab Krems und zurück Treffpunkt: 17:45,...

  • Krems
  • Petra Hammer
Die Kukmirner Obstbauern bieten bei ihrer "Schnaps-Genussmeile" Hochpozentiges ebenso an wie Alkoholfreies oder Süßes.
4

Verkosten und Wandern
Auf Kukmirns Schnaps-Genussmeile herrscht am 14. September Hochbetrieb

Hochprozentiges und schöne Landschaft können die Besucher der Schnaps-Genussmeile am Samstag, dem 14. September, in Kukmirn konsumieren. Sieben Obstbaubetriebe stellen sich und ihre Produkte entlang einer Wanderroute durch das Zickentaler Hügelland vor: Zotter, Zinner, Nikles, Flieder, Freißmuth, Hoanzl und Lagler. "Bei dem kulinarischen Wandertag können nicht nur Schnäpse, sondern auch Säfte, Liköre, Uhudler, Most, Whisky und Gin aus Kukmirn verkostet werden", kündigt Tourismusvereinsobfrau...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
37

Bezirk Eferding
Vielfalt der Landwirtschaft

Der Bäuerinnebeirat und die Bezirksbauernkammer luden ins Schloss Starhemberg ein, wo vor allem der Stellenwert der Landwirtschaft im Bezirk Eferding besprochen wurde. EFERDING (gwz). Dienststellenleiter Thomas Jungreuthmayer, der die Moderation übernahm, eröffnete den Abend: "Es gibt seit jeher eine enge Verbindung zwischen Kirche und Landwirtschaft. Eferding ist der kleinste Bezirk Oberösterreichs. Das Besondere ist die Vielfalt der Landwirtschaft." Obmann der Bezirksbauernkammer, Ludwig...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Gwendolin Zelenka
Nina I. wurde von Obstbaupräsident Johann Plemenschits (Mitte), Agrarlandesrätin Astrid Eisenkopf und Landwirtschaftskammer-Präsident Nikolaus Berlakovich gekrönt.
1 15

Nina Nikles folgt Jennifer Freiszmuth
Auch die neue Obstkönigin kommt aus Kukmirn

Der größte Obstbauort des Burgenlands ist ein guter Boden für gekrönte Häupter. Als neue burgenländische Obstkönigin hat Nina Nikles die Nachfolge von Jennifer Freiszmuth, ebenfalls aus Kukmirn, angetreten. Gekürt und gekrönt wurde Nina I. bei der burgenländischen Obstgala in Eisenstadt, wo Obstbaupräsident Johann Plemenschits, Agrarlandesrätin Astrid Eisenkopf und Landwirtschaftskammer-Präsident Nikolaus Berlakovich der neuen Regentin die Krone aufs Haupt setzten. "Ich habe die Aufgabe,...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Obstbaumpflege auf höchstem Niveau – Großes Interesse am Schnittkurs

Verein LEADER-Region Kamptal
Obstbaumpflege auf höchstem Niveau in Lichtenau

LICHTENAU. Der Verein LEADER-Region Kamptal arbeitet seit 3,5 Jahren engagiert daran, dass der Bestand an Streuobstbäumen im östlichen Waldviertel erhalten bleibt und gut gepflegt wird. Dafür werden Schnitt- und Pflegekurse organisiert. Einer wurde auf Initiative von Bürgermeister Andreas Pichler in Lichtenau durchgeführt. 15 Interessierte nahmen teil und lernten in Theorie und Praxis was beim richtigen Schnitt zu beachten ist. Erste Erfahrungen konnten beim Schneiden der Jung- und Altbäume...

  • Krems
  • Doris Necker
2

"Grüngelbe Kriecherl" Die Einkommensmöglichkeit!
Mit den grüngelben Waldviertler Kriecherln läßt sich gutes Geld verdienen

Viele Gemeinden des Bezirkes Zwettl, gehören zur GenussRegion Waldviertler Kriecherl. Diese grüngelbe Waldviertler Kriecherl ist weltweit einzigartig. Daher bestehen für diese Frucht auch einzigartige Möglichkeiten im Anbau, Verarbeitung und Vermarktung. Wir suchen noch Landwirte, die mit kleiner Fläche auch einen guten Ertrag erwirtschaften wollen. Die GenussRegion Waldviertler Kriecherl bietet dazu ein intensive Beratung vom ersten Tag an sowie laufende Begleitung. Im Jahr 2018 wurden...

  • Zwettl
  • Christian Bisich
Im preisgekrönten Sortengarten von Rosalinde und Hans Lendl wachsen 158 Apfel-, 52 Birnen-, 34 Kirschsorten und weitere 24 Steinobstfrüchte.

Vorzeige-Obstgarten von Familie Lendl
Doppelte Auszeichnung für "Obstparadies" am Kalchberg

Auf zwei Auszeichnungen für ihr "Obstparadies" sind Rosalinde und Hans Lendl aus Kalch stolz. Ihr Sortengarten wurde im Rahmen der der Initiative "Blühendes Österreich" zum schönsten Streuobstgarten des Burgenlandes gewählt. Die Jury bewertete den obstbaulichen und ökologischen Wert der Wiese, die Bestandessicherheit, den Arten- und Sortenreichtum sowie die Nutzung als Erholungsraum. Zudem ist das "Obstparadies" als "Natur im Garten"-Betrieb zertifiziert wordenen. Bewertet wurden dabei unter...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Gute Ernte und beste Qualität: Anna Brugner, Obstbauberaterin der Landwirtschaftskammer Steiermark und Peter Koller, Obmann der Arbeitsgemeinschaft der Erwerbsobstbauern Hartberg überreichten Bezirkshauptmann Max Wiesenhofer einen Korb "steirischer Vitamine".

Tag des Apfels
"Bewusster Griff zum steirischen Apfel sichert heimische Produktion"

HARTBERG-FÜRSTENFELD. Warmes Wetter und ausreichend Niederschlag bescherten unseren Obstbauern im heurigen Jahr eine reiche Ernte. Am Tag des Apfels wurde Bilanz gezogen. Mit einer Obstfläche von 1.210 Hektar reiht sich der Bezirk Hartberg-Fürstenfeld an dritter Stelle der größten Obstbauregionen der Steiermark.  Gemeinsam mit Weiz und der Südoststeiermark ist die Oststeiermark mit 8.500 Hektar nicht nur führende Region der Steiermark, sondern auch Österreichs. Das am meisten angebaute Obst...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.