Obsternte

Beiträge zum Thema Obsternte

Betriebsleiter Berthold Radl und Gattin Rosita Radl-Jöbstl können den Anblick auf den heimischen Streuobstwiesen zwar wieder genießen, doch heuer wird nur ein mäßiger Ernteertrag erwartet.
3

Berthold Radl/Lavanttaler Obst
"Heuer zählt jeder Apfel und jede Birne"

Nach dem Rekordjahr 2020 müssen nun alle Ressourcen bei der Lavanttaler Obsternte ausgeschöpft werden. LAVANTTAL. In der vergangenen Woche hat der Betrieb bei der größten Obstpresse Kärntens mit der Obstübernahme wieder Fahrt aufgenommen und seit Montag läuft die Vollernte. In der Regel folgt auf ein Ertragsjahr ein sogenanntes Rastjahr, wie es heuer laut Berthold Radl, Betriebsleiter von "Lavanttaler Obst", der Fall ist. Mit den 2,5 Millionen Kilogramm geernteten Äpfeln und Birnen im Vorjahr...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Simone Koller
Manfred Reautschnig vom Rabahof bei den Kirschbäumen und mit Kerzen
3

Angst um Ernten
Obstbauern kämpfen um jede Blüte

Angst um Ernte: Ebenthaler Obstbauer Manfred Reautschnig vom Rabahof setzt auf Heizkerzen zum Schutz der sensiblen Blüten. EBENTHAL/KLAGENFURT. Ein Wintereinbruch, wie Anfang April, sorgt bei einem Obstbauern für schlaflose Nächte und jede Menge Sorgen um die Ernte. Der Ebenthaler Obstbauer Manfred Reautschnig vom Naturgarten Rabahof, der seine Obstspezialitäten auch am Klagenfurter Benediktiner Markt anbietet, hatte Anfang April einige schlaflose Nächte erlebt. Mit sogenannten Paraffin-Kerzen...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Mag. Stephan Fugger
Saftmacher Andreas mit dem "Lehrling" Clemens beim Apfeltratsch. Wie riesig doch ein Apfel sein kann
6

Naturpark Attersee-Traunsee
Das Gold der Streuobstwiesen veredelt

Auf gelungene Saftmacher-Tage blickt das Management des Naturparks Attersee-Traunsee zurück. Rekordverdächtig war heuer die Menge von 18.000 kg Birnen, Äpfel und Quitten, welche in nur 3 Tagen vom Saftmacher Andras Pillichshammer in einer mobilen Obstpresse zu ca. 12.000 Liter köstlichem Obstsaft umgewandelt wurden. Beim Erntemarkt in Altmünster startete der Saftmacher seine Naturpark-Tour. Nach einem Presstag am Attersee wurde dann im Ortszentrum von Neukirchen noch einmal richtig Dampf...

  • Vöcklabruck
  • Sabine Pumberger
Bio-Apfel für Strudel, Kompott, Frischverzehr und Einlagern
1 3

Bio-Apfel-Ernte im Bezirk Neunkirchen
Obsternte als Familienerlebnis

Derzeit findet bei angenehmen Herbstwetter die Obsternte statt.  Die Familie Simon, bekannt durch ihre Edelmostschenke in Mollram, lädt noch bis 11. Oktober zu den Obst-Pflücktagen in Göttschach, Grafenbach-St. Valentin. Von 11-17 Uhr kann man sich die Bio-Apfelsorten Topaz und Pinova selbst vom Baum pflücken.  Die bis zu 3m hohen Bäume tragen noch viele sonnengereifte Früchte und warten auf die zahlreichen Händen, die sie noch sanft vom Ast ernten werden - ein Erlebnis für Groß und Klein!  Da...

  • Neunkirchen
  • Barbara Willesberger
22 15 3

Erntezeit
Apfelernte

Vor zwei Wochen hatte ich unsere Äpfel geerntet und zu Apfelmus verarbeitet. Die Apfelsorte heißt "Roter Mond", das Fruchtfleisch ist weiß-rot, das Apfelmus wird deshalb rosa. Die Äpfel sind relativ klein und schmecken leicht säuerlich. Das Apfelmus schmeckt köstlich zum Tafelspitz (zwei Tage danach gegessen) und zu Mohnnudeln (Schupfnudeln).

  • Wien
  • Ottakring
  • Poldi Lembcke
Fleißige Schulkinder aus Neuhaus und Minihof-Liebau retteten 1.380 Kilo Äpfel vor dem Verrotten.

Gesunde Alternative
Neuhaus am Klausenbach: Schulkinder klaubten und pressten 1,3 Tonnen Äpfel

Wären die Kinder der Volksschule Minihof-Liebau und der Neuen Mittelschule Neuhaus am Klausenbach nicht gewesen, dann wären über eine Tonne Äpfel sinnlos auf dem Boden verrottet. Gemeinsam rückten zwölf Buben und Mädchen mit ihren Eltern in eine ehemalige und nun verwilderte Apfelplantage aus, um zu pflücken und zu klauben. Das Resultat: 1.380 Kilo Äpfel landeten in den Sammelkörben. Aus ihnen wurden bei einer mobilen Saftpresse 840 Liter Apfelsaft gepresst. Dieser wurde an das Pflegeheim...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Gute Ernte und beste Qualität: Anna Brugner, Obstbauberaterin der Landwirtschaftskammer Steiermark und Peter Koller, Obmann der Arbeitsgemeinschaft der Erwerbsobstbauern Hartberg überreichten Bezirkshauptmann Max Wiesenhofer einen Korb "steirischer Vitamine".

Tag des Apfels
"Bewusster Griff zum steirischen Apfel sichert heimische Produktion"

HARTBERG-FÜRSTENFELD. Warmes Wetter und ausreichend Niederschlag bescherten unseren Obstbauern im heurigen Jahr eine reiche Ernte. Am Tag des Apfels wurde Bilanz gezogen. Mit einer Obstfläche von 1.210 Hektar reiht sich der Bezirk Hartberg-Fürstenfeld an dritter Stelle der größten Obstbauregionen der Steiermark.  Gemeinsam mit Weiz und der Südoststeiermark ist die Oststeiermark mit 8.500 Hektar nicht nur führende Region der Steiermark, sondern auch Österreichs. Das am meisten angebaute Obst ist...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Saftmacher Andreas Pillichshammer (mit roter Schürze) mit Gabi und Klaus Strasser vom Obstsortengarten.
3

Ansturm auf Saftpressen
Rekordjahr für das heimische Obst

SALZKAMMERGUT (kk). Es war viel los bei der mobilen Obstpresse in Ohlsdorf: 25 Tonnen Obst wurden an drei Tagen zu wertvollen Säften gepresst, 80 Obstliebhaber nahmen dieses neue Angebot des Obstsortengartens (Osogo) in Anspruch. "Leider mussten wir aus Zeitgründen 150 Interessenten abweisen", so Initiator Klaus Strasser von Osogo, "aber wir werden dieses Angebot sicher nächstes Jahr wieder haben." Der große Ansturm lässt sich vor allem durch das heurige Rekordobstjahr erklären. "Nach zwei...

  • Salzkammergut
  • Katia Kreuzhuber
Will Bewusstsein für regionale Lebensmittel schaffen: Die gebürtige Lavanttalerin Doris Mitterbacher
4

Regionalität
Doris Mitterbacher schafft Bewusstsein für regionale Lebensmittel auf Facebook

SACHSENBURG (ven). Doris Mitterbacher ist ein Facebook-Hit. Mit einem Posting auf ihrer Seite will sie Bewusstsein für regionale Lebensmittel schaffen, und erreichte damit eine starke Community. Über 37.000 Mal wurde ihr Beitrag geteilt, 31.000 Likes, dazu gab es fast 3.600 Kommentare. Niedrige Obstpreise Konkret ging es in ihrem Posting um den Bauernhof ihrer Schwester im Lavanttal und die Apfelernte. "Ihr Mann, Familie, Freunde und Bekannte werden zusammengetrommelt, um bei der Ernte zu...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
LK-Präsident Johann Mößler, Kammerrätin Helga Leopold und Siegfried Quendler (Obst- und Weinbauzentrum der LK Kärnten) appellieren an die Bevölkerung, Kärntner Apfelsaft zu genießen.

Landwirtschaft
Die Apfelernte fiel heuer besonders gut aus

Im Vergleich zu den Vorjahren ist die Apfelernte 2018 rekordverdächtig und die Obstpressen laufen auf Hochtouren, so die Landwirtschaftskammer (LK). KÄRNTEN. Während die Streuobsternte in den letzten zwei Jahren wegen Hagel und Frost eher mager ausfiel, dürfen sich die Kärntner Bauern heuer über eine besonders gute Apfelernte freuen. Kärntner ApfelsaftIn den Kärntner Obstpressen herrscht aufgrund der sehr guten Pressobsternte Hochbetrieb. Siegfried Quendler vom Obst- und Weinbauzentrum der LK...

  • Kärnten
  • Kathrin Hehn
1 2

Windgföll: Obst kostenlos zum Selberpflücken

WEITERSFELDEN. Kriecherl, Mirabelle, Zwetschke, Ringlotte, Apfel und Birne – Ingo und Katharina Punkenhofer haben 60 Obstbäume rund um ihren Bauernhof in Windgföll. "Wir können gar nicht alles selber verarbeiten", sagen die beiden. Deswegen bieten sie ihr Obst kostenlos zum Selberpflücken und Mitnehmen an. "Es wäre schade, wenn das Obst verfaulen würde, es gibt ja so viele Möglichkeiten, es zu verarbeiten." Biohofladen Punkenhofer

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Thomas Ober ist Mostsommelier – seine Moste sind preisgekrönt.
2

Most in aller Munde

Die klassische Mostkost ist nahezu ausgestorben. Für Mostfans gibt es aber Alternativen. BRAUNAU (höll). Die klassische Mostkost am Dorf ist bei uns selten geworden. Den Grund kennt Mostsommelier Thomas Ober: "Früher hat jeder Bauer seinen eigenen Hausmost eingemacht. Durch die Nähe zu Bayern ist bei uns das Bier einfach viel beliebter. Auch deshalb haben viele damit aufgehört." Bei einer Mostkost war es üblicherweise die Ortsprominenz, wie Bürgermeister und Pfarrer, die die eingereichten Moste...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Berthold Radl, Betriebsleiter von Lavanttaler Obst, ist mit dem Jahr zufrieden
2

Gutes Verkaufsjahr für "Lavanttaler Obst"

Trotz dem Frost im Spätherbst ist die Obstabteilung im Lagerhaus Lavanttal mit dem vergangenen Jahr zufrieden. LAVANTTAL. Ende Oktober beendete auch "Lavanttaler Obst" (die Obstabteilung im Lagerhaus Lavanttal) die Übernahme von Äpfel und Birnen. Der Frost im Spätherbst hat in ganz Europa drastische Schäden hinterlassen. Diese spezielle Frostsituation, als zweites Jahr in Folge, bedeutete eine besondere Herausforderung, da auch keine Vorratslager vorhanden waren, auf die man zurückgreifen hätte...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Kristina Orasche

Obsternteheuriger in Öhling

Obsternteheuriger in Öhling Wann: 15.10.2017 17:00:00 Wo: Mostheuriger Memelauer, Öhling auf Karte anzeigen

  • Amstetten
  • Tamara Albrecht
9 22 9

"Obsternte in Opponitz"

Der heurige Sommer beschert unseren Bauern eine reiche Obsternte. Äpfel, Birnen, Zwetschken und Pflaumen werden zu spritzigem Most, fruchtigen Likören und hochprozentigen Schnäpsen verarbeitet.  Und ich kann nur sagen: Alles schmeckt lecker.........hickkssss!!!! :))))))))

  • Amstetten
  • Doris Schweiger
Leopold Groisböck fürchtet um seine Ernte. Im vergangenen Jahr hatte er einen Totalausfall bei den Beeren zu beklagen.

"Für uns Obstbauern wird es jedes Jahr schwieriger"

Wetter und Baumkrankheiten als Gegner: Die Obstbauern der Region kämpfen mit der Ernte. BEZIRKE (jmi). "Für uns Obstbauern wird es jedes Jahr schwieriger", erklärt Leopold Groisböck. Als Landwirt in Schlüßlberg hat er einiges zu tun. Die größten Herausforderungen bei seiner Arbeit: Wetter und Baumkrankheiten. "Die Schorfinfektion der Bäume nimmt jedes Jahr zu. Die Umweltbelastung begünstigt das. Wenn man den Pilzbefall nicht bekämpft, hat man bald nichts mehr." Auch der Obstbauwarndienst der...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Heinz Kofler zeigt die Folgen der Frostnacht.
16

Frost setzte Obst & Gemüse zu

Die frostige Nacht auf Freitag hat in der Tiroler Landwirtschaft erhebliche Schäden verursacht. BEZIRK LANDECK (joli). Temperaturen unter minus zwei Grad sind für Obstblüten und bestimmte Gemüsesorten unverträglich. Die Kombination aus tiefen Temperaturen und klaren Nächten stellen ohne Frostberegnung für die heimischen Obstkulturen eine große Gefahr dar. Im Bezirk Landeck sank in der Nacht von Donnerstag auf Freitag das Thermometer auf bis zu minus zehn Grad und führte großteils zu...

  • Tirol
  • Landeck
  • Jasmin Olischer
10 19 5

PHÄNOLOGISCHER KALENDER: die 10 Jahreszeiten der Natur

Den Beginn jeder Jahreszeit, signalisieren Entwicklungsstadien wie: Blütenbeginn und Reife bestimmter "Zeigerflanzen". Je nach Landschaftsgebiet, können sie unterschiedlich sein! VORFRÜHLING: ... startet mit den Blütenkätzchen der Haselnuß. ERSTFRÜHLING: ...startet mit der Blüte der Forsythien VOLLFRÜHLING:... startet mit der Blüte des Apfels. Es beginnt die Laubentfaltung bei Esche, Eiche und Hainbuche. FRÜHSOMMER: ... startet mit der Blüte des schwarzen Holunders. Die Blüte der Wiesengräser...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Klaus Egger
Bei einem tragischen Freizeitunfall verletzte sich am Samstag ein 56-jähriger Lavanttaler schwer

Lavanttaler verletzt sich beim Obstpflücken schwer

Die Rettung brachte den schwer verletzten 56-jährigen Mann nach dem Sturz von einem Obstbaum in das Landeskrankenhaus Wolfsberg. LAVANTTAL. Ein 56-jähriger Mann aus dem Bezirk Wolfsberg war am Samstag um die Mittagszeit am Anwesen seiner Frau mit dem Pflücken von Obst beschäftigt. Aus diesem Grund kletterte er auf den Baum, als unter ihm plötzlich ein Ast abbrach. Der Mann stürzte aus einer Höhe von zirka vier Metern zu Boden und erlitt dabei laut Polizeiinspektion (PI) St. Paul schwere...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Petra Mörth
Die Obsternte im Mostviertel liegt unter den Erwartungen.
2

Obsternte im Mostviertel fällt heuer gering aus

Die Obstbauern im Mostviertel haben mit den Wetterkapriolen zu kämpfen MOSTVIERTEL. Die rund 150 Mitgliedsbetriebe des Obstbauverbandes Mostviertel kämpfen immer mehr mit den in den letzten Jahren vermehrt auftretenden Wetterkapriolen. Birnbäume aus dem Gleichgewicht Wie Obstbauverbands-Präsident Andreas Ennser mitteilt, bringen Trockenheit und Frost die Birnbäume aus dem Gleichgewicht eines regelmäßigen Ertrages und sorgen für eine Schwächung der Bäume, die somit auch gegenüber Krankheiten...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Sorgenvoll blicken Alexander Spätauf (l.) und Anton Gangl auf die spärliche Ernte, die großteils Frostringe trägt.

100 Prozent Arbeit, 10 Prozent Ertrag

Die Obstbauern des Bezirks verbuchen im Katastrophenjahr 2016 enorme Ernteausfälle. Die Obstbauern hatten es im Jahr 2016 schwer. Ende April sorgten Frostnächte für den ersten Schock – in der Folge einsetzender Schneefall zerstörte einen Großteil der Hagelnetze. Wie es nun, Monate später, um die Obsternte steht, hat die WOCHE im Zuge eines Lokalaugenscheins im Bezirk erfragt. Der Rest trägt "Ringe" Von 100 Prozent Arbeit und 10 Prozent Ertrag spricht Obstbauer Alexander Spätauf. Er blickt am...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.