Alles zum Thema Obsternte

Beiträge zum Thema Obsternte

Lokales
Fleißige Schulkinder aus Neuhaus und Minihof-Liebau retteten 1.380 Kilo Äpfel vor dem Verrotten.

Gesunde Alternative
Neuhaus am Klausenbach: Schulkinder klaubten und pressten 1,3 Tonnen Äpfel

Wären die Kinder der Volksschule Minihof-Liebau und der Neuen Mittelschule Neuhaus am Klausenbach nicht gewesen, dann wären über eine Tonne Äpfel sinnlos auf dem Boden verrottet. Gemeinsam rückten zwölf Buben und Mädchen mit ihren Eltern in eine ehemalige und nun verwilderte Apfelplantage aus, um zu pflücken und zu klauben. Das Resultat: 1.380 Kilo Äpfel landeten in den Sammelkörben. Aus ihnen wurden bei einer mobilen Saftpresse 840 Liter Apfelsaft gepresst. Dieser wurde an das Pflegeheim...

  • 13.11.18
Wirtschaft
Gute Ernte und beste Qualität: Anna Brugner, Obstbauberaterin der Landwirtschaftskammer Steiermark und Peter Koller, Obmann der Arbeitsgemeinschaft der Erwerbsobstbauern Hartberg überreichten Bezirkshauptmann Max Wiesenhofer einen Korb "steirischer Vitamine".

Tag des Apfels
"Bewusster Griff zum steirischen Apfel sichert heimische Produktion"

HARTBERG-FÜRSTENFELD. Warmes Wetter und ausreichend Niederschlag bescherten unseren Obstbauern im heurigen Jahr eine reiche Ernte. Am Tag des Apfels wurde Bilanz gezogen. Mit einer Obstfläche von 1.210 Hektar reiht sich der Bezirk Hartberg-Fürstenfeld an dritter Stelle der größten Obstbauregionen der Steiermark.  Gemeinsam mit Weiz und der Südoststeiermark ist die Oststeiermark mit 8.500 Hektar nicht nur führende Region der Steiermark, sondern auch Österreichs. Das am meisten angebaute Obst...

  • 10.11.18
Lokales
Saftmacher Andreas Pillichshammer (mit roter Schürze) mit Gabi und Klaus Strasser vom Obstsortengarten.
3 Bilder

Ansturm auf Saftpressen
Rekordjahr für das heimische Obst

SALZKAMMERGUT (kk). Es war viel los bei der mobilen Obstpresse in Ohlsdorf: 25 Tonnen Obst wurden an drei Tagen zu wertvollen Säften gepresst, 80 Obstliebhaber nahmen dieses neue Angebot des Obstsortengartens (Osogo) in Anspruch. "Leider mussten wir aus Zeitgründen 150 Interessenten abweisen", so Initiator Klaus Strasser von Osogo, "aber wir werden dieses Angebot sicher nächstes Jahr wieder haben." Der große Ansturm lässt sich vor allem durch das heurige Rekordobstjahr erklären. "Nach zwei...

  • 30.10.18
Lokales
Will Bewusstsein für regionale Lebensmittel schaffen: Die gebürtige Lavanttalerin Doris Mitterbacher
4 Bilder

Regionalität
Doris Mitterbacher schafft Bewusstsein für regionale Lebensmittel auf Facebook

SACHSENBURG (ven). Doris Mitterbacher ist ein Facebook-Hit. Mit einem Posting auf ihrer Seite will sie Bewusstsein für regionale Lebensmittel schaffen, und erreichte damit eine starke Community. Über 37.000 Mal wurde ihr Beitrag geteilt, 31.000 Likes, dazu gab es fast 3.600 Kommentare. Niedrige Obstpreise Konkret ging es in ihrem Posting um den Bauernhof ihrer Schwester im Lavanttal und die Apfelernte. "Ihr Mann, Familie, Freunde und Bekannte werden zusammengetrommelt, um bei der Ernte zu...

  • 23.10.18
Lokales
LK-Präsident Johann Mößler, Kammerrätin Helga Leopold und Siegfried Quendler (Obst- und Weinbauzentrum der LK Kärnten) appellieren an die Bevölkerung, Kärntner Apfelsaft zu genießen.

Landwirtschaft
Die Apfelernte fiel heuer besonders gut aus

Im Vergleich zu den Vorjahren ist die Apfelernte 2018 rekordverdächtig und die Obstpressen laufen auf Hochtouren, so die Landwirtschaftskammer (LK). KÄRNTEN. Während die Streuobsternte in den letzten zwei Jahren wegen Hagel und Frost eher mager ausfiel, dürfen sich die Kärntner Bauern heuer über eine besonders gute Apfelernte freuen. Kärntner ApfelsaftIn den Kärntner Obstpressen herrscht aufgrund der sehr guten Pressobsternte Hochbetrieb. Siegfried Quendler vom Obst- und Weinbauzentrum...

  • 11.10.18
Lokales
2 Bilder

Windgföll: Obst kostenlos zum Selberpflücken

WEITERSFELDEN. Kriecherl, Mirabelle, Zwetschke, Ringlotte, Apfel und Birne – Ingo und Katharina Punkenhofer haben 60 Obstbäume rund um ihren Bauernhof in Windgföll. "Wir können gar nicht alles selber verarbeiten", sagen die beiden. Deswegen bieten sie ihr Obst kostenlos zum Selberpflücken und Mitnehmen an. "Es wäre schade, wenn das Obst verfaulen würde, es gibt ja so viele Möglichkeiten, es zu verarbeiten." Biohofladen Punkenhofer

  • 16.08.18
  •  1
Freizeit
Thomas Ober ist Mostsommelier – seine Moste sind preisgekrönt.
2 Bilder

Most in aller Munde

Die klassische Mostkost ist nahezu ausgestorben. Für Mostfans gibt es aber Alternativen. BRAUNAU (höll). Die klassische Mostkost am Dorf ist bei uns selten geworden. Den Grund kennt Mostsommelier Thomas Ober: "Früher hat jeder Bauer seinen eigenen Hausmost eingemacht. Durch die Nähe zu Bayern ist bei uns das Bier einfach viel beliebter. Auch deshalb haben viele damit aufgehört." Bei einer Mostkost war es üblicherweise die Ortsprominenz, wie Bürgermeister und Pfarrer, die die eingereichten...

  • 27.03.18
Wirtschaft
Berthold Radl, Betriebsleiter von Lavanttaler Obst, ist mit dem Jahr zufrieden
2 Bilder

Gutes Verkaufsjahr für "Lavanttaler Obst"

Trotz dem Frost im Spätherbst ist die Obstabteilung im Lagerhaus Lavanttal mit dem vergangenen Jahr zufrieden. LAVANTTAL. Ende Oktober beendete auch "Lavanttaler Obst" (die Obstabteilung im Lagerhaus Lavanttal) die Übernahme von Äpfel und Birnen. Der Frost im Spätherbst hat in ganz Europa drastische Schäden hinterlassen. Diese spezielle Frostsituation, als zweites Jahr in Folge, bedeutete eine besondere Herausforderung, da auch keine Vorratslager vorhanden waren, auf die man zurückgreifen hätte...

  • 14.11.17
Freizeit
9 Bilder

"Obsternte in Opponitz"

Der heurige Sommer beschert unseren Bauern eine reiche Obsternte. Äpfel, Birnen, Zwetschken und Pflaumen werden zu spritzigem Most, fruchtigen Likören und hochprozentigen Schnäpsen verarbeitet.  Und ich kann nur sagen: Alles schmeckt lecker.........hickkssss!!!! :))))))))

  • 04.09.17
  •  9
  •  22
Lokales
Leopold Groisböck fürchtet um seine Ernte. Im vergangenen Jahr hatte er einen Totalausfall bei den Beeren zu beklagen.

"Für uns Obstbauern wird es jedes Jahr schwieriger"

Wetter und Baumkrankheiten als Gegner: Die Obstbauern der Region kämpfen mit der Ernte. BEZIRKE (jmi). "Für uns Obstbauern wird es jedes Jahr schwieriger", erklärt Leopold Groisböck. Als Landwirt in Schlüßlberg hat er einiges zu tun. Die größten Herausforderungen bei seiner Arbeit: Wetter und Baumkrankheiten. "Die Schorfinfektion der Bäume nimmt jedes Jahr zu. Die Umweltbelastung begünstigt das. Wenn man den Pilzbefall nicht bekämpft, hat man bald nichts mehr." Auch der Obstbauwarndienst der...

  • 06.07.17
Lokales
Heinz Kofler zeigt die Folgen der Frostnacht.
16 Bilder

Frost setzte Obst & Gemüse zu

Die frostige Nacht auf Freitag hat in der Tiroler Landwirtschaft erhebliche Schäden verursacht. BEZIRK LANDECK (joli). Temperaturen unter minus zwei Grad sind für Obstblüten und bestimmte Gemüsesorten unverträglich. Die Kombination aus tiefen Temperaturen und klaren Nächten stellen ohne Frostberegnung für die heimischen Obstkulturen eine große Gefahr dar. Im Bezirk Landeck sank in der Nacht von Donnerstag auf Freitag das Thermometer auf bis zu minus zehn Grad und führte großteils zu...

  • 24.04.17
Freizeit
5 Bilder

PHÄNOLOGISCHER KALENDER: die 10 Jahreszeiten der Natur

Den Beginn jeder Jahreszeit, signalisieren Entwicklungsstadien wie: Blütenbeginn und Reife bestimmter "Zeigerflanzen". Je nach Landschaftsgebiet, können sie unterschiedlich sein! VORFRÜHLING: ... startet mit den Blütenkätzchen der Haselnuß. ERSTFRÜHLING: ...startet mit der Blüte der Forsythien VOLLFRÜHLING:... startet mit der Blüte des Apfels. Es beginnt die Laubentfaltung bei Esche, Eiche und Hainbuche. FRÜHSOMMER: ... startet mit der Blüte des schwarzen Holunders. Die Blüte der...

  • 20.02.17
  •  10
  •  19
Lokales
Bei einem tragischen Freizeitunfall verletzte sich am Samstag ein 56-jähriger Lavanttaler schwer

Lavanttaler verletzt sich beim Obstpflücken schwer

Die Rettung brachte den schwer verletzten 56-jährigen Mann nach dem Sturz von einem Obstbaum in das Landeskrankenhaus Wolfsberg. LAVANTTAL. Ein 56-jähriger Mann aus dem Bezirk Wolfsberg war am Samstag um die Mittagszeit am Anwesen seiner Frau mit dem Pflücken von Obst beschäftigt. Aus diesem Grund kletterte er auf den Baum, als unter ihm plötzlich ein Ast abbrach. Der Mann stürzte aus einer Höhe von zirka vier Metern zu Boden und erlitt dabei laut Polizeiinspektion (PI) St. Paul schwere...

  • 01.10.16
Lokales
Die Obsternte im Mostviertel liegt unter den Erwartungen.

Obsternte im Mostviertel fällt heuer gering aus

Die Obstbauern im Mostviertel haben mit den Wetterkapriolen zu kämpfen MOSTVIERTEL. Die rund 150 Mitgliedsbetriebe des Obstbauverbandes Mostviertel kämpfen immer mehr mit den in den letzten Jahren vermehrt auftretenden Wetterkapriolen. Birnbäume aus dem Gleichgewicht Wie Obstbauverbands-Präsident Andreas Ennser mitteilt, bringen Trockenheit und Frost die Birnbäume aus dem Gleichgewicht eines regelmäßigen Ertrages und sorgen für eine Schwächung der Bäume, die somit auch gegenüber...

  • 09.09.16
  •  2
Lokales
Sorgenvoll blicken Alexander Spätauf (l.) und Anton Gangl auf die spärliche Ernte, die großteils Frostringe trägt.

100 Prozent Arbeit, 10 Prozent Ertrag

Die Obstbauern des Bezirks verbuchen im Katastrophenjahr 2016 enorme Ernteausfälle. Die Obstbauern hatten es im Jahr 2016 schwer. Ende April sorgten Frostnächte für den ersten Schock – in der Folge einsetzender Schneefall zerstörte einen Großteil der Hagelnetze. Wie es nun, Monate später, um die Obsternte steht, hat die WOCHE im Zuge eines Lokalaugenscheins im Bezirk erfragt. Der Rest trägt "Ringe" Von 100 Prozent Arbeit und 10 Prozent Ertrag spricht Obstbauer Alexander Spätauf. Er blickt am...

  • 05.09.16
Freizeit
(c) Natur im Garten / Alexander Haiden

Fruchtgenuss - Obst und Beeren aus dem Museumsdorf

Vortrag im Freien und Erntestreifzug mit DI Anna Leithner - "Natur im Garten" Warum wächst aus einem Apfel- oder Kirschkern nicht wieder dieselbe Sorte? Wie tickt ein Baum, wann sollte man ihn schneiden und warum wird er überhaupt erzogen? Während des Streifzugs durch das Museumsdorf gibt es neben Antworten auf diese Fragen noch weitere Tipps zu Auswahl und Pflanzung, Ansprüchen und biologischem Pflanzenschutz bei Obstbäumen. Reife Früchte dürfen geerntet werden! Der Vortrag findet im...

  • 16.06.16
Lokales

Klimawandel mal anders herum

Mein Kommentar der Woche zu den Auswirkungen der Kälte auf die Landwirtschaft. Wissenschaftler und Wetterexperten klagen seit Jahrzehnten über den Klimawandel. Es wird immer wärmer. Das mag übers Jahr gesehen durchaus stimmen. Wenn es aber, wie es sich die Obst- und Gemüsebauern derzeit wünschen, mal wirklich warm sein soll, schickt der Wettergott stattdessen dicke Schneeflocken bei Eiseskälte vom Himmel. Verrückte Wetterwelt. Ein sprichwörtlicher April, wie wir ihn wohl schon lange nicht mehr...

  • 02.05.16
Lokales

Spargelernte wegen Kälte in Gefahr

Vor allem dem grünen Spargel macht die Kälte schwer zu schaffen – schwere Einbussen erwartet. EEFERDING (raa). Am liebsten wären dem grünen Spargel um die 20 Grad Celsius. "Er braucht 12 bis 15 Grad, aber erst ab 20 wächst er auch richtig", weiß Stefan Hamedinger vom Verband der Obst- und Gemüseproduzenten OÖ. Das aktuelle Wetter bietet alles andere als gute Voraussetzungen für den grünen Spargel. "Der wächst nämlich, im Gegensatz zu seinem weißen Kollegen nicht von Erde geschützt." Schon jetzt...

  • 02.05.16
Wirtschaft

Wo der Most zu "plaudern" beginnt

Hannes Zarl über die Obsternte und die Besonderheiten des Mosts MOSTVIERTEL. Der vor zwölf Jahren erfolgte Zusammenschluss von einem Dutzend Mostviertler Mostproduzenten zur Vereinigung der Mostbarone war der Beginn zu einer nachhaltigen Erfolgsgeschichte. Zunächst vielseitig belächelt und mitleidig beäugt, haben mittlerweile 20 Mostbaronbetriebe ein Qualitätsprodukt geschaffen, das bis in den süddeutschen Raum ausstrahlt und nach und nach immer mehr Anhänger findet. Most ist salonfähig...

  • 02.11.15
  •  1
Lokales
185 Bilder

Hier läuft alles wie geschmiert

Seit 2012 wird bei Dominik Oberressl in Rauth jeden Herbst das Obst gepresst. Von Iris Zirknitzer RAUTH. Auf der Schattseitn in Rauth bei Griminitzen, im Oberen Gailtal, läuft bei der Familie Oberressl derzeit die Obstpresse auf Hochtouren. Am Hof der Oberressls, auf rund 680 Meter Seeöhe, herrscht gerade reges Treiben. Nach und nach trudeln Männer, Frauen und sogar Kinder ein – manche kommen mit dem Auto, andere wieder mit dem Traktor, einige zu Fuß: sie alle haben eines gemeinsam: Bepackt...

  • 01.10.15
  • 1
  • 2