Alles zum Thema Erntehelfer

Beiträge zum Thema Erntehelfer

Freizeit
7 Bilder

Heimatgefühl zum Lesen ...
Oktober ...

Mein Baum trägt rote Blätter. Die Nächte werden lang, und stürmisch tobt das Wetter. Wir haben E*R*N*T*E*D*A*N*K ! Wir bringen Feldmelonen und Blumen wunderbar; Getreide, Brot und Bohnen als Gabe zum Altar. Wir häufen süße Trauben, des Feldes ganze Pracht. WIR LOBEN, FROH IM GLAUBEN, DEN HERRN; DER DIES VOLLBRACHT. (Text aus dem Internet) Das Erntedankfest ist ein fröhliches und ausgelassenes Tanzfest, an dem die Landleute mit ihren Erntehelfern nach langer...

  • 01.10.18
  • 3
Lokales
In einem Containerdorf in Eferding brannte es.

Brand in einem Containerdorf in Eferding

EFERDING. In Eferding brach am 23. Mai gegen 2.40 Uhr in einem Containerdorf ein Brand aus. In dem Containerdorf waren Erntehelfer untergebracht. Der Brand wurde von einem ukrainischen Erntehelfer bemerkte, der schließlich die anderen Bewohner weckte. Die insgesamt 21 Personen konnten sich in das Freie retten. Zwei Frauen wurden wegen Verdacht einer Rauchgasvergiftung in das Klinikum Wels-Grieskirchen eingeliefert. Die Brandursache ist derzeit noch unklar, die Ermittlungen laufen.

  • 23.05.18
Lokales
Alois und Birgit Greilinger bauen schon seit 18 Jahren Spargel an. Trotz einiger Absagen hat es heuer mit den Ernteheflern noch geklappt.       Foto: jm

Spargel-Erntehelfer Mangelware

Weil sie in Deutschland um drei Euro mehr Stundenlohn bekommen, wandern Erntearbeiter von Österreich ab. BEZIRK (jm). In der heimischen Landwirtschaft fehlen derzeit bis zu 350 Erntehelfer. Die Saisonarbeitskräfte, die vorwiegend aus Osteuropa kommen, sind nun in Nachbarländern wie Deutschland tätig, weil sie dort mehr Geld verdienen. Prekär ist die Lage derzeit aber vor allem bei den Spargelbauern.Erntehelfer kommen nicht mehr Stammleute ausgeblieben Spargelbauer Alois Greilinger aus Grund...

  • 22.05.18
Lokales
2 Bilder

KOMMENTAR: Bauern brauchen Erntehelfer

Die Einbringung der Gemüseernte ist sehr arbeitsintensiv. Die Bauern setzen beim Personal auf eine Mischung aus einheimischen Kräften, EU-Bürgern und Arbeitern aus sogenannten Drittstaaten wie der Ukraine. Für das heurige Jahr wurde aber das Kontingent für die "Drittstaatler" vom Sozialministerium halbiert. Man könne sich ja die fehlenden Arbeitskräfte am EU-Markt besorgen. Genau das wird aber immer schwerer. Die Polen oder Rumänen, die früher auf den Gemüsefeldern in Thaur und Umgebung...

  • 09.05.18
Wirtschaft
Die Gemüsebauern wollen mehr Arbeitsgenehmigungen für Landarbeiter aus Drittstaaten.
3 Bilder

Zu wenige Erntehelfer für die Gemüsebauern

Das Kontingent für Nicht-EU-Bürger wurde gekürzt, Ersatzkräfte sind kurzfristig schwer aufzutreiben. THAUR. Bei Andreas Norz, Bauer beim Ulrichshof in Thaur, ist in der Erntesaison Hochbetrieb. „Wir bauen als Spezialfrucht Erdbeeren auf fünf Hektar an. In kurzer Zeit ist die Erdbeere zu ernten. Wir brauchen für die Erntesaison 100 Helfer vom einfachen Hilfsarbeiter bis zur qualifizierten Fachkraft", so Norz. Die Arbeitskräfte der Gemüsebauern rekrutieren sich aus der eigenen Familie,...

  • 08.05.18
Lokales
Russischen Kriegsgefangenen Fielib und Bantilimann
2 Bilder

Saalfelden im Ersten Weltkrieg: Kriegsgefangene als Erntehelfer

Schwerpunkt 100 Jahre Republik SAALFELDEN. Mit dem Bau und der Eröffnung der Westbahnstrecke im Jahre 1875 begann für Saalfelden ein neues Zeitalter. Mit dem dadurch einsetzenden Wirtschaftsaufschwung wurde auch die Infrastruktur des Ortes wesentlich verbessert. Mit dem Beginn des Ersten Weltkrieges wurde diese positive Entwicklung jäh gestoppt, der Kampf ums tägliche Überleben war nun wichtiger. Der Ort blieb vom unmittelbaren Kampfgeschehen zwar weitgehend verschont, diese Jahre hatten aber...

  • 08.05.18
Lokales
"Bittere Orangen" ist eine Fotoausstellung gegen moderne Arbeitssklaverei in Europa.

Einladung zur Ausstellung "Bittere Orangen" im VZ

BREITENWANG. Im Veranstaltungszentrum Breitenwang findet am Samstag, den 10. Februar 2018 die Eröffnung zur Fotoausstellung "Bittere Orangen" statt. Die Ausstellung ist das Ergebnis eines dreijährigen photographischen und ethnographischen Forschungsprojekts, das die Arbeits- und Lebensbedingungen der migrantischen Erntehelfer auf den Zitrusplantagen in Süditalien dokumentiert. Die Ausstellung kann bis Ende Februar zu den Öffnungszeiten der Gemeinde besichtigt werden. Anmeldungen unter...

  • 09.02.18
Lokales
Werner Schuckert aus Wildendürnbach und LH-Stv.

Hohe Auszeichnung für ehrenamtliche Erntereferenten

Für ihre Verdienste um die heimische Landwirtschaft erhielten sechs ehrenamtliche Erntereferenten aus Niederösterreich in St. Pölten die Goldene Medaille der Republik Österreich. „Die Erntereferenten liefern durch ihre Erfahrung und Sensorik einen wichtigen Beitrag zur Beschreibung der heimischen Landwirtschaft. Deshalb ein herzliches Dankeschön allen, die sich dieser Aufgabe verpflichtet fühlen“, betonte LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf. Wichtige Arbeit für die heimische...

  • 27.11.17
Lokales

NÖGKK informiert über Erntehelfer

Herbstzeit ist Erntezeit. Das bedeutet viel und harte Arbeit auf den heimischen Feldern. Zahlreiche Betriebe holen sich Unterstützung durch ausländische Erntehelfer. Was dabei zu beachten ist, erfährt man bei der NÖ Gebietskrankenkasse (NÖGKK). Wolfgang Ebert, Service-Center-Leiter der NÖGKK in Gmünd: „Wer Erntehelfer aus Drittstaaten beschäftigen will, muss eine Bewilligung beim Arbeitsmarktservice (AMS) beantragen. Denn Erntehelfer sind laut Gesetz Fremde, die zur sichtvermerksfreien...

  • 19.09.17
Lokales

NÖGKK informiert über Erntehelfer

Herbstzeit ist Erntezeit. Das bedeutet viel und harte Arbeit auf den heimischen Feldern. Zahlreiche Betriebe holen sich Unterstützung durch ausländische Erntehelfer. Was dabei zu beachten ist, erfährt man bei der NÖ Gebietskrankenkasse (NÖGKK). Manfred Kolar, Service-Center-Leiter der NÖGKK in Krems „Wer Erntehelfer aus Drittstaaten beschäftigen will, muss eine Bewilligung beim Arbeitsmarktservice (AMS) beantragen. Denn Erntehelfer sind laut Gesetz Fremde, die zur sichtvermerksfreien Einreise...

  • 08.09.17
Wirtschaft Bezahlte Anzeige

NÖGKK informiert über Erntehelfer

Herbstzeit ist Erntezeit. Das bedeutet viel und harte Arbeit auf den heimischen Feldern. Zahlreiche Betriebe holen sich Unterstützung durch ausländische Erntehelfer. Was dabei zu beachten ist, erfährt man bei der NÖ Gebietskrankenkasse (NÖGKK). Ilse Klein, Service-Center-Leiterin der NÖGKK in Wr. Neustadt: „Wer Erntehelfer aus Dritt-staaten beschäftigen will, muss eine Bewilligung beim Arbeitsmarktservice (AMS) bean-tragen. Denn Erntehelfer sind laut Gesetz Fremde, die zur sichtvermerksfreien...

  • 07.09.17
Wirtschaft
Landwirte holen sich oft sogenannte Erntehelfer zur Unterstützung bei der harten Arbeit auf den Feldern und in den Weingärten.

Herbstzeit ist Erntezeit

Das bedeutet viel und harte Arbeit auf den heimischen Feldern. BEZIRK KORNEUBURG. Zahlreiche Betriebe holen sich Unterstützung durch ausländische Erntehelfer. Was dabei zu beachten ist, erklärt Bernhard Rauner, Service-Center-Leiter der NÖGKK in Korneuburg: "Wer Erntehelfer aus Drittstaaten beschäftigen will, muss eine Bewilligung beim AMS beantragen. Denn Erntehelfer sind laut Gesetz Fremde, die zur sichtvermerksfreien Einreise berechtigt sind und denen eine Beschäftigungsbewilligung von...

  • 06.09.17
Lokales
Symbolfoto

Was bei der Anstellung von Erntehelfern zu beachten ist

BEZIRK ZWETTL. Herbstzeit ist Erntezeit. Das bedeutet viel und harte Arbeit auf den heimischen Feldern. Zahlreiche Betriebe holen sich Unterstützung durch ausländische Erntehelfer. Was dabei zu beachten ist, erfährt man bei der NÖ Gebietskrankenkasse (NÖGKK). Emmerich Temper, Service-Center-Leiter der NÖGKK in Zwettl: „Wer Erntehelfer aus Drittstaaten beschäftigen will, muss eine Bewilligung beim Arbeitsmarktservice (AMS) beantragen. Denn Erntehelfer sind laut Gesetz Fremde, die zur...

  • 06.09.17
Leute Bezahlte Anzeige

NÖGKK informiert über Erntehelfer

Herbstzeit ist Erntezeit. Das bedeutet viel und harte Arbeit auf den heimischen Feldern. Zahlreiche Betriebe holen sich Unterstützung durch ausländische Erntehelfer. Was dabei zu beachten ist, erfährt man bei der NÖ Gebietskrankenkasse (NÖGKK). Wolfgang Marchart, Service-Center-Leiter der NÖGKK in Mistelbach: „Wer Erntehelfer aus Drittstaaten beschäftigen will, muss eine Bewilligung beim Arbeitsmarktservice (AMS) beantragen. Denn Erntehelfer sind laut Gesetz Fremde, die zur...

  • 05.09.17
Wirtschaft Bezahlte Anzeige

NÖGKK informiert über Erntehelfer

Herbstzeit ist Erntezeit. Das bedeutet viel und harte Arbeit auf den heimischen Feldern. Zahlreiche Betriebe holen sich Unterstützung durch ausländische Erntehelfer. Was dabei zu beachten ist, erfährt man bei der NÖ Gebietskrankenkasse (NÖGKK). Gerhard Klambauer, Service-Center-Leiter der NÖGKK in Neunkirchen: „Wer Erntehelfer aus Drittstaaten beschäftigen will, muss eine Bewilligung beim Arbeitsmarktservice (AMS) beantragen. Denn Erntehelfer sind laut Gesetz Fremde, die zur...

  • 05.09.17
Wirtschaft Bezahlte Anzeige

NÖGKK informiert über Erntehelfer

Herbstzeit ist Erntezeit. Das bedeutet viel und harte Arbeit auf den heimischen Feldern. Zahlreiche Betriebe holen sich Unterstützung durch ausländische Erntehelfer. Was dabei zu beachten ist, erfährt man bei der NÖ Gebietskrankenkasse (NÖGKK). Norbert Kreillechner, Service-Center-Leiter der NÖGKK in Baden: „Wer Erntehelfer aus Drittstaaten beschäftigen will, muss eine Bewilligung beim Arbeitsmarktservice (AMS) beantragen. Denn Erntehelfer sind laut Gesetz Fremde, die zur sichtvermerksfreien...

  • 05.09.17
Lokales
Die Asylwerber, Winzer und die Organisatoren freuen sich über das große Interesse an der ersten Jobbörse.
3 Bilder

Erste Jobbörse für Asylwerber in der Fachschule Silberberg

Ein Pilotprojekt ermöglicht es Asylwerbern, sich als Erntehelfer zu betätigen. In der Fachschule für Obst- und Weinbau Silberberg fand dieser Tage die erste Jobbörse statt. Hintergrund dafür ist das steiermarkweite Pilotprojekt von Landwirtschaftskammer, AMS und Caritas, das Asylwerbern die Arbeit als Erntehelfer im Obst- und Weinbau tätig sein dürfen. Pilotprojekt in Steiermark "Wir haben den ersten Asylwerbern bereits die Arbeit im Weingarten näher gebracht und sind froh, über dieses...

  • 19.06.17
Wirtschaft
Matthias Renner und Andreas Kummer bekamen Unterstützung von Arbeiterkammer-Bezirksstellenleiter Peter Reiter.
2 Bilder

Pöggstaller "Drescher" kamen zu ihrem Recht

Knapp zwei Jahre mussten drei Erntehelfer aus Pöggstall auf ihr Geld warten. Jetzt muss es ausgezahlt werden. PÖGGSTALL. Im Oktober 2015 meldeten sich drei junge Burschen aus Pöggstall bei der Arbeiterkammer in Melk mit einem besonders brisanten Fall: über 800 Überstunden, über 4.000 Kilometer mit dem Privat-Pkw zurückgelegt und keine Auszahlung des Lohnes (die Bezirksblätter berichteten). Roland und Matthias Renner sowie Andreas Kummer machten mit ihrem Ex-Arbeitgeber einiges...

  • 25.04.17
Lokales
Gemeinsame Kartoffelernte der "Sterntaler"-Kinder und der Grafensteiner Seniorinnen

Generationenübergreifende Kartoffelernte

Grafensteiner Kinder und Senioren halfen bei der Kartoffelernte mit. GRAFENSTEIN. Als fleißige Erntehelfer entpuppten sich die Kinder der Kindertagesstätte "Sterntaler" und die Grafensteiner Seniorinnen. Auch heuer durften sie der Familie Illaunig/Kulterer bei der Kartoffelernte helfen. Unter dem Motto "Wir" - mit Gummistiefel und Eimer ausgestattet - ging es ans Ernten. Das hat nicht nur Spaß gemacht, sondern war für die Kleinen auch eine Erfahrung, wie man verantwortungsvoll mit unserer Natur...

  • 06.10.16
Lokales
4 Bilder

Fleißige Erntehelfer am Weingut Wellanschitz

NECKENMARKT. Die 4. Klasse der Volksschule Neckenmarkt mit Klassenlehrerin Resch half tatkräftig am Neckenmarkter Hochberg bei der Traubenernte. Anschließend wurde im Keller beim Abladen und Rebeln mitgeholfen, nach einer Jause mit frischgepresstem Traubenmost gab es noch ein kreatives Ständchen für Familie Wellanschitz! Die Ernte 2016 ist zwar mengenmäßig durch Frostschäden beeinträchtigt, die extrem gesunden, vollreifen Trauben versprechen aber einen großartigen Jahrgang!

  • 30.09.16
Wirtschaft
Im efko-Werk in der Nähe von Budweis hat gerade die Saison für Gurken und Perlzwiebel begonnen.
20 Bilder

efko-Chef: "Die Deutschen drücken auf den Preis"

Mit dem Bus legte eine Delegation rund um Agrarlandesrat Max Hiegelsberger diese Woche mehr als 1500 Kilometer zurück: Sie besuchte in Tschechien und Polen oberösterreichische Unternehmer und besichtigte Breslau, die Kulturhauptstadt 2016. Bei efko in Tschechien ist die Produktion voll angelaufen: 3000 Tonnen Gurkerl und 500 Tonnen Perlzwiebel haben jetzt Saison und wandern am Produktionsstandort in der Nähe von Budweis vom LKW ins Einmachglas. efko-Geschäftsführer Klaus Hraby nimmt sich im...

  • 01.07.16
Lokales
Ein Kommentar von Agnes Czingulszki

Enormer Preisdruck führt zu Ausbeutung

KOMMENTAR "Absamer Erntehelferskandal" Zum Absamer "Erntehelferskandal" von 2014 liegt nun ein rechtsgültiger Vergleich vor. Der Bauer muss zahlen. Doch wer nun glaubt, den Bauern als "Ausbeuter" abstempeln zu müssen, verkennt die Gesamtsituation. Denn die heimischen Landwirte stehen selbst unter enormem Druck. Im Grunde bestimmen Handelsketten und vor allem Konsumenten den Preis eines Produktes. Wenn Salat oder Radieschen nur zu einem bestimmten (häufig sehr niedrigen) Preis abgenommen...

  • 18.05.16
  • 2
Lokales
Bernhard Höfler, Andrei und Bogdan Oancea und Sónia Melo (verantwortlich für die Erntehelferplattform "Sezonieri")
2 Bilder

Happy End für Erntehelfer

2014 brach der Skandal um einen Absamer Bauern aus: Er soll seine Erntehelfer ausgebeutet haben. ABSAM. Kürzlich kam man zu einer Einigung und die Erntehelfer bekamen eine Vergleichszahlung. Ein Rückblick auf die Geschehnisse 2014: Der Besitzer eines der traditionsträchtigsten Betriebe Absams ist 2014 in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit geraten. Er soll zwei seiner Erntehelfer in "sklavenähnlichen Zuständen" beschäftigt haben. Eine 7-Tage-Woche, Überstunden und Arbeiten außerhalb ihres...

  • 17.05.16
  • 1
  • 1
  • 2