Elisabeth Köstinger

Beiträge zum Thema Elisabeth Köstinger

Bundesministerin Elisabeth Köstinger übt scharfe Kritik am österreichischen Großhandel.
Aktion

Landwirtschaftsministerin
Köstinger wirft Handel „erpresserische Zustände“ vor

Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) erhebt schwere Vorwürfe gegen die Großhandelsketten wie Billa, Spar und Hofer. Sie spricht von „erpresserischen Zuständen“, die dort herrschen. Der Handelsverband weist die Vorwürfe zurück.  ÖSTERREICH. "Das sind zum Teil erpresserische Zustände. Wer sich wehrt, wird ausgelistet. Das ist kein fairer Wettbewerb, das sind unfaire Praktiken,“ beschreibt Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger bei einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin...

  • Julia Schmidt
Ministerin Elisabeth Köstinger: „Ohne die Anti-Impf-Propaganda der FPÖ wäre die Impfquote in Österreich höher und wir könnten weitere Lockerungsschritte – wie etwa in Dänemark durchführen“.
1 Aktion 3

Zu wenig Geimpfte
Köstinger kritisiert "Anti-Impf-Propaganda" der FPÖ

Die Zahl der Ungeimpften in Österreich stagniert weiter. Gleichzeitig steigt die Zahl der Neuinfektionen: Von Dienstag auf Mittwoch wurden 2.624 neue Fälle registriert – der bisher mit Abstand höchste Wert der vierten Corona-Welle. Zuletzt wurden so hohe Neuinfektionen am 15. April registriert. Nun kritisiert Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) die "Anti-Impf-Propaganda" der FPÖ. Indes fordert der Epidemiologe Gerald Gartlehner mehr Aktionismus der Regierung, um bisher Impfunwillige...

  • Maria Jelenko-Benedikt
Noch diese Woche soll es Klarheit für die Branche geben, welche Regeln im Winter gelten.
2

Köstinger
Regeln für Wintertourismus noch diese Woche

Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) will noch diese Woche nach Absprache mit dem Gesundheitsministerium Corona-Regeln für den Wintertourismus präsentieren. ÖSTERREICH. Orientieren will man sich am 3-Stufenplan der Regierung – die Auslastung der Intensivbetten soll als Maßstab für die Verschärfung sowie Lockerung von Maßnahmen herangezogen werden. Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) habe die Bundesländer und die Branche heute, Montag, zu einem Tourismusgipfel geladen, um...

  • Julia Schmidbaur
Durch die Pandemie rückt die digitale Infrastruktur in den Vordergrund. Köstinger gibt nun weitere 10 Mio. Euro Förderungen für Breitbandausbau frei.
2

Köstinger
Regierung investiert weitere 10 Mio. Euro in Breitbandausbau

Österreich investiert weitere 10 Millionen Euro in den Breitbandausbau. Das Leerrohr-Programm soll die Gemeinden unterstützen. ÖSTERREICH. „Die Versorgung mit leistungsfähigen Datenverbindungen ist eine Zukunftsfrage für das ganze Land - sowohl für die Ballungsräume als auch für den ländlichen Raum. Jede Stadt, jedes Dorf braucht schnelles Internet. Eine stabile Kommunikationsinfrastruktur ist zentral für das gesellschaftliche Leben und ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor in den Regionen“,...

  • Adrian Langer
Auch der Nachwuchs beteiligte sich am offiziellen Spatenstich am Pillersee.
39

St. Ulrich & Waidring
Großes Schutzprojekt für zwei Gemeinden

Spatenstich für Hochwasserschutz am Haselbach/Grieselbach in St. Ulrich und Waidring; umfangreiche Schutzmaßnahmen. ST. ULRICH, WAIDRING. Auf einer Länge von 15,5 Kilometern zwischen Fleckenried in St. Ulrich und dem Ortsteil Strub in Waidring werden entlang des Grieselbachs (in Waidring Haselbach, Anm.) zahlreiche Maßnahmen zur Verbesserung des Hochwasserschutzes umgesetzt. Die Maßnahmen fußen auf den Gefahrenzonenplänen der Gemeinden. Der Spatenstich für das 9,43 Millionen Euro teure...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Lokalaugenschein bei der ersten Herdenschutzmaßnahme in Navis: Ministerin Elisabeth Köstinger und LH-Stv. Josef Geisler mit Bgm. Lukas Peer und Almpächter Christian Löffler
Video 27

Herdenschutz in Navis
Lokalaugenschein von Ministerin Köstinger

Am Mittwoch machte sich Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger gemeinsam mit LH-Stv. Josef Geisler ein Bild von den Herdenschutzmaßnahmen auf dem Hochleger der Peer-Alm in Navis. NAVIS. Hier hat Almpächter Christian Löffler eine rund 25 Hektar große Almfläche eingezäunt, um große Beutegreifer abzuweisen. Rund 120 Schafe und Ziegen weiden auf dieser Fläche, weitere 50 bis 80 sollen im Jahr 2022 hinzukommen. Durch den Zaun können die Tiere im Weidegebiet verbleiben. Andernorts in Navis...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Die Gastgeberfamilie Rosi und Andreas Gschirr (Ortsbauernobmann von Ellbögen) am Erbhof Zach mit Bauernbundobmann LH-Stv. Josef Geisler, Bundesministerin Elisabeth Köstinger, WK-Präsident Christoph Walser, JB-Ortsleiterin Sabrina Hutter, JB-Ortsobmann Simon Weihrauter, Ortsbäuerin Magdalena Ribis, Bauernbunddirektor Bundesratspräsident Peter Raggl und LK-Präsident NR Josef Hechenberger.
2

Finales Sommergespräch
Ministerin Köstinger in Ellbögen

Am Montagabend fand sich Bundesministerin Elisabeth Köstinger zum Sommergespräch am Zachhof in Ellbögen ein. Neben der GAP und dem Verhältnis von Klimaschutz und Landwirtschaft war auch der Wolf ein Diskussionspunkt. Ergänzt wurde das Rednerpult durch den Tiroler WK-Präsidenten Christoph Walser. ELLBÖGEN. Neben zahlreichen Ehrengästen fanden sich rund 450 interessierte Bauern beim Sommergespräch des Tiroler Bauernbundes am Zachhof der Familie Gschirr in Ellbögen ein. Bei guter Stimmung wurden...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Bundesministerinnen für Landwirtschaft, Elisabeth Köstinger und ihre deutsche Amtskollegin Julia Klöckner unterzeichneten eine gemeinsame Wald-Strategie.
1 4

Köstinger und deutsche Kollegin
Neue Waldstrategie gegen Pläne der EU

Anlässlich ihres gemeinsamen Treffens haben die Bundesministerinnen für Landwirtschaft, Elisabeth Köstinger und ihre deutsche Amtskollegin Julia Klöckner, eine gemeinsame Erklärung zur Ausrichtung der neuen Waldstrategie der EU unterzeichnet. ÖSTERREICH. Die Bundesministerinnen sprechen sich für eine EU-Waldstrategie aus, die die Waldpolitik der Mitgliedsstaaten sinnvoll begleiten, nicht aber ersetzen soll. Gegen aufoktroyierte EU-Waldpolitik Die aktuellen Vorschläge der EU-Kommission, die...

  • Maria Jelenko-Benedikt
Besuchten die Baustelle beim Hochwasserschutzbecken Kehrbach (von links nach rechts): Landesrat Max Hiegelsberger (VP), Landesrat Wolfgang Klinger (FP), Bundesministerin Elisabeth Köstinger (VP), Grieskirchens Bürgermeisterin Maria Pachner (VP), Wasserverband-Obmann Leopold Hofinger und Schlüßlberg Bürgermeister Klaus Höllerl (SP).
7

Hochwasserschutz
Bundesministerin Köstinger besichtigte Kehrbach-Projekt

In den vergangenen Jahren kam es nach Starkregenereignissen am Kehrbach an der Gemeindegrenze zwischen Grieskirchen und Schlüßlberg wiederholt zu Überflutungen von Wohnobjekten, Gewerbebetrieben oder auch der Bahnstrecke Wels-Passau. GRIESKIRCHEN, SCHLÜSSLBERG.  Derzeit werden neue Hochwasserschutzmaßnahmen errichtet, die im Frühjahr 2022 fertig sein sollen. Vom Gewässerbezirk Grieskirchen wurde eine Gefahrenzonenplanung durchgeführt und in Zusammenarbeit mit dem Wasserverband Trattnachtal und...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Valentin Berghammer
Österreich ist mit seinem kleinstrukturieren Agrarmodell Vorbild in ganz Europa.
3

Teuerung, Importe
Warum Green Deal unsere Landwirtschaft bedroht

Die EU will ja bis 2050 klimaneutral werden und die Treibhausgasemissionen bis 2030 um 55 Prozent reduzieren. Um diese Ziele zu erreichen, müssen im Rahmen des "Green Deal" alle Wirtschafts- und Lebensbereiche einen Beitrag leisten, etwa eine Reduktion der landwirtschaftlichen Produktion. Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) warnt davor, dass dadurch umweltschädliche Produkte aus dem EU-Ausland importiert werden, und unsere Landwirte das Nachsehen haben. ÖSTERREICH. Eine...

  • Maria Jelenko-Benedikt
Im Jahr 2020 konnte – mit Ausnahme der Futterbaubetriebe, die fast die Hälfte aller landwirtschaftlichen Betriebe ausmachen. Im mehrjährigen Vergleich stagnieren die land- und forstwirtschaftlichen Einkommen.
3

Coronakrise
Einkommen in der Landwirtschaft stagnieren

Im Rahmen des Grünen Berichtes 2021 wurden die Einkommen in der heimischen Land- und Forstwirtschaft analysiert. Die Auswertung zeigt auch für das Jahr 2020 weiterhin eine stagnierende Entwicklung. ÖSTERREiCH. Trotz Coronakrise waren die Einkommen 2020 stabil und legten im Durchschnitt leicht um 1,4 Prozent zu. Im mehrjährigen Vergleich stagnieren die land- und forstwirtschaftlichen Einkommen jedoch. Ausgewertet wurden die Buchführungsdaten von 1.939 land- und forstwirtschaftlichen Betrieben....

  • Maria Jelenko-Benedikt
9

Warth
Ministerin beehrte die Landwirtschaftliche Fachschule

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Tracht und Quetschenmusik – beim Sommergespräch des Bauernbundes mit Landwirtschafts-Ministerin Elisabeth Köstinger ging's zünftig zu. So präsentierten sich Bürgermeisterin Michaela Walla und Bezirksbauernkammer-Obmann Thomas Handler in fescher Tracht. Der Besuch der Ministerin war von 19.30 inklusive Gespräche bis 21 Uhr angesetzt. Ein straffer Zeitplan, bei dem unter anderen die "Regionale Vielfalt", die "Öffentliche Wertschätzung" (für die Bauernschaft und ihre Produkte)...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Schanigärten sollen ab dem 27. März geöffnet werden. Die Stadt Wien legt am Dienstag dafür ein eigenes Konzept vor. Geplant sind öffentliche Schanigärten.
2

1.600 Anträge
So profitierten Gast- und Schanigärten von Förderungen

Aufgrund des geringeren Ansteckungsrisiko im Freien haben Gastgärten seit dem Ausbruch der Covid-19-Pandemie jahreszeitenunabhängig stark an Bedeutung gewonnen. Darum hat Tourismusministerin Elisabeth Köstinger die „Gastgärtenförderung“ umgesetzt. Gastronomie-Betriebe haben diese Unterstützung genützt, um ihre Gastgärten neu- oder auszubauen. Ab Sonntag, 18. August, gelten übrigens neue 3-G-Regeln. ÖSTERREICH. Für die Förderungsaktion wurden Mittel in Höhe von zehn Millionen Euro...

  • Maria Jelenko-Benedikt
Die Donau bei Klosterneuburg. Eine Untersuchung zeigt Verbesserungen, aber auch, dass noch einiges getan werden muss. Vor allem bei der Gewässerstruktur, so Ministerin Elisabeth Köstinger.

Zustand der Donau hat sich verbessert

Größte internationale Untersuchung eines Flusses dokumentiert Erfolge und Verbesserungspotentiale. Proben dafür wurden auch in Klosterneuburg entnommen WIEN/KLOSTERNEUBURG. In den Jahren 2019 und 2020 wurde der Zustand der Donau umfassend untersucht. Im Rahmen des sogenannten "Joint Danube Survey 4" waren alle 14 Donauländer und über eintausend Experten im Einsatz. Nach sogfältigen Aufbereitungen der Daten liegt jetzt der Endbericht vor und kommt zu einem positiven Ergebnis: Der Zustand der...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
Sommergespräch des Bauernbundes am 25. August 2021 in Mettmach.

Sommergespräch Bauernbund
Elisabeth Köstinger zu Gast in Mettmach

Am Mittwoch, 25. August 2021, um 20 Uhr, kommt Elisabeth Köstinger, Bundesministerin für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus, nach Mettmach. METTMACH. Alle interessierten Bauern, insbesondere auch die bäuerliche Jugend, sind eingeladen, am Sommergespräch des Bauernbunds teilzunehmen. Es findet am Hof von Christoph Fenz in Gügling 3, Mettmach statt. Ab 19 Uhr besteht die Möglichkeit zur Besichtigung des Milchviehbetriebes mit Laufstall. Ein Besuch des Sommergespräches ist nur mit einem...

  • Ried
  • Lisa Nagl
BM Elisabeth Köstinger mit LAbg. Hubert Lang (l.), LAbg. Lukas Schnitzer und Bgm. Johannes Payerhofer.

St. Jakob im Walde
Kraft tanken am Kraftplatz

Bundesministerin Elisabeth Köstinger zu Besuch in der Gemeinde St. Jakob im Walde. Die ÖVP Bezirkspartei Hartberg-Fürstenfeld lud zum inhaltlichen Austausch mit Bundesministerin für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus Elisabeth Köstinger ins Kräftereich nach St. Jakob im Walde. LAbg. Landtag Hubert Lang konnte neben seinen Kollegen Lukas Schnitzer und Julia Majcan auch Verantwortungsträger aus Wirtschaft, Tourismus und Gemeinden begrüßen. "Die letzten Monate haben gezeigt, wie wichtig es...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Alfred Mayer
Forellen und Äschen sollen durch die Fischaufstiegshilfe so problemlos gailaufwärts zu den Laichplätzen gelangen.

Kötschach-Mauthen
Neue Fischwanderhilfe wurde in Betrieb genommen

Die neu gebaute Fischaufstiegshilfe in Wetzmann wurde am heutigen Freitag feierlich geflutet. Die Kosten belaufen sich auf rund 1,3 Millionen Euro. KÖTSCHACH-MAUTHEN. Grund zur Freude gab es heute im Ortsteil Wetzmann in der Marktgemeinde Kötschach-Mauthen. In den vergangenen zwei Jahren wurde intensiv und fleißig an einer Fischaufstiegshilfe gearbeitet. Diese wurde heute im beisein von Bundesministerin Elisabeth Köstinger und Wasserwirtschaftsreferent Daniel Fellner feierlich eröffnet und...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Katharina Pollan
73.000 Anträge wurden beim Austria Wirtschaftsservice eingereicht.
Aktion 3

73.000 Anträge
Die Bilanz zur Investitionsprämie in der Landwirtschaft

Die Corona-Investitionsprämie löste einen Boom in der Land- und Forstwirtschaft aus, wie die Ministerinnen Köstinger und Schramböck berichten. ÖSTERREICH. Um die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe angesichts der Herausforderungen der Corona-Krise zu unterstützen, hat die Bundesregierung ein umfassendes Maßnahmenpaket geschnürt. Zentraler Bestandteil dieses Pakets war die Covid-Investitionsprämie – sie sollte den Betrieben dabei helfen, auch in der Krise notwendige Investitionen zu tätigen...

  • Lukas Urban
Die Anforderungen an die Schweinehaltung sollen erhöht werden.
Aktion 3

Schweinehaltung
So wird das AMA Gütesiegel jetzt weiterentwickelt

Das verbesserte Gütesiegel soll höhere Anforderungen im Bereich Tierwohl, Tiergesundheit, Fütterung, Qualitätssicherung und Schweinefleischqualität bringen. ÖSTERREICH. Die österreichische Schweinebranche hat gemeinsam mit den Vertretern der nachgelagerten Wertschöpfungsstufen im zuständigen Fachgremium der AMA beschlossen, das AMA-Gütesiegel weiterzuentwickeln. Im nächsten Schritt wird ein Stufenplan ausgearbeitet, um bei der AMA-Gütesiegelrichtlinie "Haltung von Schweinen" ab 2022 höhere...

  • Lukas Urban
Das Bundesministerium investiert gut 3,3 Millionen Euro in die qualitätsvolle Wasserversorgung der Steiermark.
6

Regionale Wasserqualität: Graz-Umgebung behält Oberwasser

Regionale Wasserprojekte werden nun gefördert – auch der Bezirk wird davon profitieren. Versorgungspläne, Verbände und Co.: In der Steiermark wird einiges dafür getan, damit hochqualitative Trinkwasserversorgung gewährleistet wird. Aktuell hat Elisabeth Köstinger, Bundesministerin für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus, 38 Millionen Euro für neue regionale Wasserprojekte freigegeben. Davon erhält die Steiermark knapp 3,3 Millionen. Hohe Auflagen notwendig Warum diese Investition notwendig...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
3

Agrana in Pischelsdorf
E10 ist der Treibstoff der Zukunft

Ein Drittel der heimischen Treibhausgasemissionen sind auf den Verkehrssektor zurückzuführen. Umso wichtiger ist es, alternative Kraftstoffe zu entwickeln. Der Ottokraftstoff „E10“ hat großes Potenzial, Teil der Lösung in der Verkehrswende zu sein. Dieser Kraftstoff besteht zu 10% aus Bioethanol, der durch Vergärung von Biomasse gewonnen wird. Die Bundesregierung will die Beimischung von Ethanol zu herkömmlichen Treibstoffen nun forcieren. PISCHELSDORF (pa). In Österreich produziert die AGRANA...

  • Tulln
  • Marlene Trenker
Der Wolf, eine geschützte Tierart
Aktion 2

Kritik vom WWF
Die Almwirtschaft als Nebensächlichkeit der Region

Tierschützer und Politik sind sich nicht einig – werden sie das überhaupt jemals. Der Wolf sorgt schon seit langem für Diskussionen und die werden voraussichtlich auch so schnell nicht weniger. PINZGAU. Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger ist für den Abschuss von Wölfen. Dies sei notwendig um die heimische Almenwirtschaft zu schützen. Naturschutzorganisationen, wie der WWF halten entschieden dagegen, denn der Wolf ist eine geschützte Art. Beispiel an Nachbarland nehmenDer WWF...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Sarah Braun
In der dicht besiedelten Süd- und Weststeiermark wird es für Wölfe zunehmend schwierig, ein Revier zu finden.
Aktion 4

Kritik an Ministerin Köstinger
"Notfallteams" sollen gegen Wölfe vorgehen

Seit Beginn der Almsaison 2021 sind Landwirte mit zunehmenden Wolfsrissen konfrontiert. Daher unterstützt Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger die Landwirte mit "Notfallteams", die auch für die "Entnahme einzelner Problemwölfe" verantwortlich sein sollen, um die Tiere unschädlich zu machen. Die Naturschutzorganisation WWF kritisiert die aktuelle "Forderung nach Abschuss von Wölfen" in Österreich und empfiehlt, das Hirtenwesen wieder zu beleben. ÖSTERREICH. Vor allem die Bundesländer...

  • Maria Jelenko-Benedikt
Landeshauptmann Thomas Stelzer, Ministerin Elisabeth Köstinger und Landerat Markus Achleitner.

Superschnelles Internet
155 Millionen für Breitbandausbau in Oberösterreich

Oberösterreich erhält 155 Millionen Euro vom Bund, um den Breitbandausbau im Bundesland voranzutreiben. Damit sollen 62.000 Oberösterreicher mit schnellem Internet versorgt werden. OÖ. „Wie wichtig ein leistungsstarkes und flächendeckendes Breitband-Netz ist, hat das letzte Jahr gezeigt. Homeschooling, Homeoffice, Videotelefonieren mit der Familie, Einkaufen, Amtswege - durch die Coronakrise haben sich die Anforderungen an unsere digitalen Infrastrukturen mit einem Schlag massiv für uns alle...

  • Oberösterreich
  • Online-Redaktion Oberösterreich

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.