Coronavirus
Whiskydestillerie Haider liefert Ethanol für Desinfektionsmittel-Erzeugung

ROGGENREITH. In der 1. Whiskydestillerie Österreichs versucht man den wirtschaftlichen Turbulenzen optimistisch gegenüber zu stehen und den Kopf nicht in den Sand zu stecken. Seit Wochen sind Desinfektionsmittel in Geschäften und Apotheken Mangelware. Hochprozentiger Alkohol ist die Basis, wenn es um die Herstellung, der immer knapper werdenden Mittel geht. Die Destillerie Haider arbeitet deshalb österreichweit mit Apotheken zusammen und beliefert diese mit hochprozentigen Ethanol/Ansatzkorn, um die Erzeugung professioneller Desinfektionsmittel weitreichend zu unterstützen.
"Nach dem ersten Schockmoment versuchen wir optimistisch in die Zukunft zu blicken", so Mag. Jasmin Haider-Stadler, CEO und Destillaturin. "Wir freuen uns, dass wir einen sinnvollen Beitrag mit der Lieferung von Alkohol für die Herstellung von Desinfektionsmittel leisten können. Da sollte die Gewinnoptimierung nicht im Vordergrund stehen."

Nachhaltiges Krisenmanagement

"Was mich positiv in die Zukunft blicken lässt, ist der Teamgeist und die Loyalität, die man jetzt spüren kann", so Haider Stadler. Natürlich musste auch die Whisky-Erlebniswelt vorübergehend geschlossen werden, aber der Familienbetrieb setzt geschickt weitere geschäftliche Maßnahmen, wie etwa Aktionen im Onlineshop, die auch noch nachhaltig in Zeiten nach Corona greifen werden. So gibt es anlässlich des 25-Jahre Jubiläums immer am 25. des Monats Jubeltage im Onlineshop mit tollen Aktionen, verringerte Versandkosten oder auch eine Oster-Aktion (shop.waldviertlerwhisky.at). Außerdem bringt der innovative Betrieb mit virtuellen Whiskytastings das Geschmackserlebnis Whisky mit Videos, die auf Social Media oder auf der Homepage des Betriebes verfügbar sind direkt nach Hause.
Eine Krise als Chance zu sehen war schon 1995 das Credo von Johann und Monika Haider. Damals war es der EU-Beitritt, der sie gezwungen hat neue Wege zu beschreiten, so kam es zu der Idee Whisky zu Brennen. Auch in der zweiten Generation ist man sich sicher aus dieser Krise gestärkt herauszugehen.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Christopher Rothbauer greift morgen über 200 Meter Brust ins Olympiageschehen ein.
Video

Olympia Niederösterreich
Rothbauers Premiere: NÖ Olympia-Show vom 26.07.2021 (Video!)

Sieh hier unsere tägliche Olympia-News Show. In der Ausgabe vom 26. Juli geht's um Brustschwimmer Christopher Rothbauer, recycelte Medaillen und vieles mehr. NÖ/TOKIO. Christopher Rothbauer ist Österreichs Nummer 1 im Brustschwimmen. Morgen startet der 23-Jährige aus Himberg bei Olympia im Bewerb über 200 Meter Brust, wo er bereits 2016 bei der Junioren-EM Bronze holte. Seit 2020 hält Rothbauer auch den österreichsichen Rekord über diese Distanz. Mit einer Zeit von 2:09,88 pulverisierte...



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen