Brandweiner: "Teiltauglichkeit wird Zivildienst und Bundesheer stärken"

Lukas Brandweiner (Mitte) mit Vertretern des Roten Kreuz und Samariterbundes.
  • Lukas Brandweiner (Mitte) mit Vertretern des Roten Kreuz und Samariterbundes.
  • Foto: ÖVP
  • hochgeladen von Bernhard Schabauer

WIEN/ZWETTL. Der ÖVP-Zivildienstsprecher Nationalrat Lukas Brandweiner aus Groß Gerungs und ÖVP-Wehrsprecher Michael Hammer begrüßen die Einigung zur Neuaufstellung der Tauglichkeitskriterien für Stellungspflichtige und sehen positive Auswirkungen für den Zivildienst. „Ein Grundpfeiler unserer Gesellschaft ist der Dienst an unseren Mitmenschen. Die tausenden Zivildiener leisten Großartiges, ob in den Rettungsorganisationen, in Pflegeheimen und Krankenhäusern, oder in landwirtschaftlichen Betrieben. Dennoch stehen wir vor der Herausforderung, dass die Zahl der Zivildiener stetig abnimmt, auch aufgrund hoher Untauglichkeitszahlen“, so Brandweiner und Hammer anlässlich des entsprechenden Ministerratsvortrags, der von Verteidigungsministerin Klaudia Tanner und Zivildienstministerin Elisabeth Köstinger heute eingebracht wurde.

15.000 Untaugliche im Vorjahr

Konkret waren im Jahr 2019 45.000 junge Männer stellungspflichtig, davon entschieden sich etwa 13.500 für den Zivildienst und knapp 15.000 waren gänzlich bzw. vorübergehend untauglich. „Mit der Teiltauglichkeit können wir die geburtenschwachen Jahrgänge etwas abfedern, aber die Herausforderung sicherlich nicht zu 100 Prozent lösen. Gleiches gilt übrigens auch für das Bundesheer“, ist sich Brandweiner sicher und ergänzt „dass gerade bei uns im Waldviertel das Bundesheer ein wichtiger Arbeitgeber und Wirtschaftsfaktor ist.“
„Für das österreichische Bundesheer bedeutet die neue Tauglichkeitsstufe ebenfalls eine Entlastung“, sagt Hammer und meint weiter, dass „das Bundesheer jährlich etwa 20.000 Rekruten braucht, um deren Aufgaben in vollem Umfang nachkommen zu können. Mit 16.000 im Jahr 2019 fehlen schon 4.000 und die Prognose ist nicht rosig.“

Dienst an der Gesellschaft

Mit den zwei Tauglichkeitsstufen – „Volltauglich“ für uneingeschränkten Einsatz bei Bundesheer und Zivildienst und „Teiltauglich“, für eine Verwendung in Büro, Küche oder einer anderen individuell angepassten Tätigkeit ist der sinnvolle Dienst an der Gesellschaft zukünftig für mehr junge Männer möglich als bisher. „Das ist ein Schritt in die richtige Richtung. Wir werden auch weiterhin für die Interessen des Grundwehrdienstes und des Zivildienstes arbeiten, leisten doch sowohl Soldaten als auch Zivildiener einen unverzichtbaren Beitrag für unser Österreich“, sind sich Hammer und Brandweiner einig.

Autor:

Bernhard Schabauer aus Zwettl

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen